Frage zur Grundsicherung und Wohnungsvermittlung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Boennsch

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 April 2019
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich melde mich stellvertrend für meinen Vater und hoffe Ihr könntet mir helfen/uns unterstützen und einige Fragen beantworten. Wir wohnen in Bonn.

Ich habe vor im Januar 2020 ausziehen wodurch die Wohnung (warm 704 Euro) für meinen Vater (Rentner, 903 Euro) nicht halten kann.

Wir waren heute bei der zuständigen Stelle in Bonn und uns wurde gesagt das die Wohnung für maximal 6 Monate bei entsprechender Bemühung für eine neue Wohnung übernommen werden kann. Zusätzlich wurde die Wohnungsvermittlung in Bonn kontaktiert zwecks Unterstützung da mein Vater selbstständig nicht in der Lage ist eine Wohnung zu finden (GdB 90%, Merkzeichen G) und auch vom Internet nicht viel Plan hat. Grundsätzlich ist mein Vater gewillt umzuziehen, da sich unsere Wohnung im 3. Stock befindet und er lieber im EG oder maximal im 1. Stock wohnen möchte. Der Wohnungsmarkt in Bonn für passende Wohnungen ist extrem leer gefegt.

Nun meine Fragen:
- Was passiert nach den 6 Monaten wenn keine passende Wohnung gefunden wurde?
- Wie wird die Bemühung eine passende Wohnung zu finden nachvollzogen?
- Müssen die Wohnungen der Wohnungsvermittlung angenommen werden? Mein Vater möchte ungern in soziale Brennpunkte (von denen es in Bonn einige gibt) ziehen.

Im Voraus schon mal vielen Dank für eure Unterstützung!
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.166
Bewertungen
28.602
Wenn Dein Vter nachweisen kann, dass er sich bemüht hat, eine passende Wohnung zu finden, es aber schlicht nicht möglich war, dann müssen die zu hohen Kosten auch länger als 6 Monate übernommen werden.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.156
Bewertungen
18.368
Hallo Boennsch und Willkommen

ich stelle dir mal zum lesen und zur Information hier ein Beispiel rein, ab Seite 15 in dem
Link:


Wie wird die Bemühung eine passende Wohnung zu finden nachvollzogen?

Bitte alles schriftlich auflisten auch Nachfragen/Anfragen per Telefon, Ansprechpartner, Datum und Uhrzeit.

- Müssen die Wohnungen der Wohnungsvermittlung angenommen werden? Mein Vater möchte ungern in soziale Brennpunkte (von denen es in Bonn einige gibt) ziehen.

Bitte schau auch in die örtliche Richtlinie deiner Stadt, angemessene Kosten der Unterkunft

Die Behinderung von deinem Vater ist zu berücksichtigen, somit kann die Wohnung 10 % darüber sein angemessene Kosten der Unterkunft.

Ein Mietangebot sollte bitte belegbar beim Amt eingereicht werden, damit dein Vater die schriftliche
Zustimmung erhält.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten