Frage zur auszahlung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

bigjoker591

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Oktober 2012
Beiträge
180
Bewertungen
58
Ich 21 Jahre wohne bei meinen eltern (beide z.Z. Berufstätig) und mein Bruder ebenfalls 21 Jahre in der ausbildung.

Ich hatte aufgrund eines Widerspruches am 11.10.12 ein Termin beim JC. So meine Eltern habe eine neue Wohnung bzw. Haus gesucht und wir sind jetzt zum 1.11.12 ins neue Heim gezogen.

dies Habe beim Gespräch am 11.10.12 meine Bearbeiterin für Berechnung der Leistung erzählt das wir umziehen. dann sagte Sie zu mir das ich doch bitte den mietvertrag bitte zuschicken solle. Dann habe ich zu Ihr gesagt das wir denn erst am 1.11. bekommen. Darauf hin meinte Sie dass Sie dann die Leistung wieder neu berechnen müsste und ich im November erstmal keine Leistung bekomme, dass Sie ja erst den mietvertrag bräuchte.

Aber ist dann überhaupt rechtens?? Müsste nicht erstmal noch Leistung überwiesen werden.



Grund des Wiederspruchs:

Sie hat mir von Januar bis Sept. Juni Kindergeld angerechnet obwohl es von der Familienkasse abgelehnt wurde. Habe nun im Sept. die Rückzahlung bekommen sowie die Nachzahlung Betriebskosten.

Grund des Umzuges:

Wohnung zu teuer (haben seit mai alleine im Wohnblock gewohnt ) dementsprechend hohe heizkosten.
JC hat seit Sept. nur noch angemessene KDU übernommen:

Miete: 320€
Heizkosten: 80€
Betriebskosten: 60€
Wohnung: 80m²

Wohnung alt:

Miete: 365€
HK: 130€
BK: 120€
92m²
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Natürlich muss die Leistung überwiesen werden.
Wenn das nicht passiert, zum JC und Barauszahlung verlangen und beantragen.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.316
Bewertungen
15.807
Ich 21 Jahre wohne bei meinen eltern (beide z.Z. Berufstätig) und mein Bruder ebenfalls 21 Jahre in der ausbildung.
Du schreibst deine Eltern sind berufstätig, also erhalten keine zusätzliche Leistung vom JC?

Wiederum schreibst du die Kosten für die Miete wurden nur den angemessene KDU gezahlt!

Für die neue Miete braucht das JC natürlich die Angaben aus dem neuen Mietvertrag.

Und du hast eine Nachzahlung vom Kindergeld bekommen, so ganz verstehe ich deine Zeilen nicht, weil du schreibst es ist davor eine Ablehnung gekommen??????????!

Und welche Leistung meinst du jetzt genau, die Regelleistung - ALG II für dich?

Für Vorschuß bzw. Barauszahlung ist folgender § 42 SGB I i.V.m. § 42 SGB II

:icon_pause:
 
Oben Unten