Frage zum Widerruf VA. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Hallo,
Hätte da mal eine Frage bzgl.Widerruf des VA.
Ich habe am 12.08.2012 einen Termin beim Jobcenter,und werde die EGV auch
nicht unterschreiben.
Wenn ich nun die VA erhalte,und gegen den VA den Widerruf einlege,wie hoch
ist Chance,das mir der Widerruf stattgegeben wird ?
Oder anders gefragt,wie stehen überhaupt die Chancen,das man mit einem
Widerruf gegen den VA durchkommt ?
Haben Elos bereits erfolgreich Widerruf gegen den VA eingelegt ?
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe am 12.08.2012 einen Termin beim Jobcenter,und werde die EGV auch
nicht unterschreiben.
Hallo Zeitreisender :biggrin:

Wenn ich nun die VA erhalte,und gegen den VA den Widerruf einlege,wie hoch
ist Chance,das mir der Widerruf stattgegeben wird ?
Oder anders gefragt,wie stehen überhaupt die Chancen,das man mit einem
Widerruf gegen den VA durchkommt ?
Du könntest einen Widerspruch einreichen und einen Antrag auf die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung beim SG stellen.

Wie die Chancen stehen kann man jetzt nicht sagen.
Es kommt ganz darauf an was in diesem VA geschrieben steht.

Wenn du also einen bekommst, dann kann du ihn hier einstellen wenn du magst, persönliche Daten schwärzen.

Hier wird dir dann sicher geholfen die Schreiben aufzusetzen.

Haben Elos bereits erfolgreich Widerruf gegen den VA eingelegt ?
Hier sind ein paar Einträge wo User erfolgreich gekämpft haben.
Und es gibt noch mehr, stehen aber nicht alle hier im Forum eingetragen.

Information - Erfolgreiche Gegenwehr im Erwerbslosen Forum Deutschland
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.186
Bewertungen
344
Erfolg?
Bisher reichte ein Widerspruch sowie der Antrag auf aufschiebende Wirkung.
SG war jeweils richtig schnell und hat nach sechs Monaten keinen Rechtsschutzbedarf mehr gesehen.
Leider ist so ein Lernerfolg bei SB nicht zu erzielen.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.871
Bewertungen
2.315
Hallo,
Hätte da mal eine Frage bzgl.Widerruf des VA.
Ich habe am 12.08.2012 einen Termin beim Jobcenter,und werde die EGV auch
nicht unterschreiben.
Wenn ich nun die VA erhalte,und gegen den VA den Widerruf einlege,wie hoch
ist Chance,das mir der Widerruf stattgegeben wird ?
Oder anders gefragt,wie stehen überhaupt die Chancen,das man mit einem
Widerruf gegen den VA durchkommt ?
Haben Elos bereits erfolgreich Widerruf gegen den VA eingelegt ?

Du sollst auf jeden Fall Widerspruch einlegen, dann hast du es wenigstens probiert.

Aber so etwas kann man pauschal im voraus nicht sagen. Wenn du den VA bekommst, lade ihn dann doch hier anonym hoch. Dann bekommst du schon Hilfe.
 

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Was,wenn man erfolgreich Widerspruch gegen die VA eingelegt hat,hat man dann Ruhe
für immer,oder fängt der Spaß irgendwann wieder von vorne an mit der EGV und dann die
VA und dann wieder Widerspruch gegen VA ?
 
E

ExitUser

Gast
Was,wenn man erfolgreich Widerspruch gegen die VA eingelegt hat,hat man dann Ruhe
für immer,oder fängt der Spaß irgendwann wieder von vorne an mit der EGV und dann die
VA und dann wieder Widerspruch gegen VA ?
Diese Fragen kann dir keiner klar beantworten.

Manche SBs geben Ruhe die meisten nicht.

SBs müssen ja ihre EGV, VA und Sanktions-Quote erfüllen.
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.910
Bei mir hat das Sozialgericht letztes Jahr im einsweiligen Rechtsschutzverfahren den Verwaltungsakt als Rechtswidrig erklärt und den Sofortvollzug ausgesetzt.

Somit durfte das Jobcenter den Verwaltungsakt nicht vollstrecken. Nach Ablauf des Verwaltungsaktes, versuchte das Jobcenter mit mir eine neue abzuschließen. Das war im März. Ich nicht unterschrieben. Vor zwei Wochen kam neuer Entwurf einer Eingliederungsvereinbarung und morgen hab ich Termin. Ich rechne also morgen mit einem neuen Verwaltungsakt.

Ich hatte somit ein Jahr ruhe.
 

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Dann macht es doch eigentlich keinen sinn Widerspruch einzulegen wenn eh das
Jobcenter wieder versucht mir eine neue anzudrehen.
Dem Jobcenter wird diesbezüglich auch was einfallen,um die EGV bzw.VA an Mann zu bringen.
Man hat vielleicht ein halbes oder ganzes Jahr ruhe,die habe ich aber auch,wenn ich eine EGV unterschreibe.
Braucht man eigentlich einen Rechtsanwalt bzgl.Widerspruch VA ?
 

blinky

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2007
Beiträge
7.036
Bewertungen
1.910
Du kannst auch nicht unterschreiben und musst auch nicht gegen den Verwaltungsakt vorgehen. Das käme auf das gleiche raus.

Du verkennst die Situation.

Mit einer unterschriebenen EGV erklärst Du Dich mit dem Inhalt der EGV einverstanden. Hinzu kommt, dass man sich viel schwerer wehren kann gegen die EGV. Man kann zwar eine Feststellungsklage einlegen, allerdings sehe ich hier die Hörden schwieriger.

Bei einen Verwaltungsakt hast Du die üblichen Rechtsmittel dagegen vorzugehen. Widerspruch und ggf. Klage.

Wenn Du mit dem Inhalt leben kannst, kannst Du unterschreiben. Wenn Du aber merkst die EGV bringt Dir nichts, warum beugen? Es gibt immer noch die Vertragsfreiheit. Sich bücken nur weil es der SB will ohne mich. Die Förderung soll schon was bringen.

Aber es gibt viel zu viele die Obrigkeitshörig sind und nichts unternehmen um ihre Situation zu verbessern.
 

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Ich werde die EGV natürlich nicht unterschreiben,und gegen die VA Widerspruch
einlegen,möchte aber sehr gerne erreichen,das das Jobcenter mich in Ruhe läßt.
Da ich sowieso auf die 50 Jahre zu gehe,und auf dem Arbeitsmarkt eh keine Chance
mehr sehe,bzw.habe,hat es auch wenig sinn,immer vom Jobcenter belästigt zu werden.
Zu zeiten vor Hartz IV hat sich das Arbeitsamt auch nicht für mich interessiert,da hat man immer seine Ruhe gehabt,ab und zu kamen Stellenangebote per Post angeflattert,das
wars aber auch.
 
E

ExitUser

Gast
Man hat vielleicht ein halbes oder ganzes Jahr ruhe,die habe ich aber auch,wenn ich eine EGV unterschreibe.
Braucht man eigentlich einen Rechtsanwalt bzgl.Widerspruch VA ?
Wenn du eine EGV unterschreibst und du hältst dich nicht an den Vertrag den du geschlossen hast, dann dürfen sie einen sanktionieren.

Bei einem VA droht einem zwar auch Sanktion wenn man sich nicht an die Verpflichtungen hält, aber gegen einen VA kann man eben Widerspruch einlegen und dies kannst du bei einer freiwillig unterschriebenen EGV nicht.

Hat man gegen einen VA Widerspruch eingelegt muss man sich aber auf jeden Fall so lange an die auferlegten Pflichten halten bis über den Widerspruch entschieden wurde, ansonsten droht wieder Sanktion.

Einen Anwalt brauchst du nicht.
Wenn du einen VA bekommen solltest, stellst du ihn hier ein wenn du magst, persönliche Daten schwärzen. Wir nehmen ihn auseinander, schauen wie arg der ist und helfen beim aufsetzen des Widerspruchs und beim Antrag auf die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung beim SG.

Hast du dir diesen Link von Paolo_Pinkel schon mal durchgelesen?

https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/76689-eingliederungsvereinbarung-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html
 

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Wenn du eine EGV unterschreibst und du hältst dich nicht an den Vertrag den du geschlossen hast, dann dürfen sie einen sanktionieren.

Bei einem VA droht einem zwar auch Sanktion wenn man sich nicht an die Verpflichtungen hält, aber gegen einen VA kann man eben Widerspruch einlegen und dies kannst du bei einer freiwillig unterschriebenen EGV nicht.

Hat man gegen einen VA Widerspruch eingelegt muss man sich aber auf jeden Fall so lange an die auferlegten Pflichten halten bis über den Widerspruch entschieden wurde, ansonsten droht wieder Sanktion.

Einen Anwalt brauchst du nicht.
Wenn du einen VA bekommen solltest, stellst du ihn hier ein wenn du magst, persönliche Daten schwärzen. Wir nehmen ihn auseinander, schauen wie arg der ist und helfen beim aufsetzen des Widerspruchs und beim Antrag auf die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung beim SG.

Hast du dir diesen Link von Paolo_Pinkel schon mal durchgelesen?

https://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/76689-eingliederungsvereinbarung-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html
Nein noch nicht,werde ich mir in Ruhe durchlesen.
 

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Hatte heute einen Termin im Jobcenter,und da sagte mir der SB,das die
Eingliederungsvereinbarung gemäß dem SGB unterschrieben werden muß.

Der SB hat mir die Eingliederungsvereinbarung zum lesen mitgegeben,er hat aber
unterschrieben ich aber noch nicht.

Bleibt es aber trotzdem dabei,keine EGV unterschreiben,und den VA abwarten ?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.310
Hatte heute einen Termin im Jobcenter,und da sagte mir der SB,das die
Eingliederungsvereinbarung gemäß dem SGB unterschrieben werden muß.

Der SB hat mir die Eingliederungsvereinbarung zum lesen mitgegeben,er hat aber
unterschrieben ich aber noch nicht.

Bleibt es aber trotzdem dabei,keine EGV unterschreiben,und den VA abwarten ?
Wenn du dir den Text durchgelesen hättest, hätte sich die Frage erübrigt. Weder musst du unterschreiben, noch kann das sanktioniert werden. Entweder du bist mit der EGV zufrieden oder du wartest den VA ab und stellst ihn hier ein.
 

Kongo Otto

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Januar 2011
Beiträge
511
Bewertungen
13
Ich hatte ja am 12.09.2012 einen Termin beim Jobcenter.
Die EGV wurde mir zum prüfen und lesen ausgehändigt,die ich aber nicht
unterschrieben hatte,nur der SB hatte unterschrieben
Ich hatte zeit bis zum 19.12.2012,die EGV unterschrieben wieder zurückzuschicken.
Bis heute habe ich vom Jobcenter aber noch keine VA erhalten.
Kann es auch sein,das ich keine VA bekomme,und das es sich mit der EGV / VA
erledigt hat,oder kann die noch kommen ?
Dauert das immer so lange bis die VA kommt ?
 
Oben Unten