• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Frage zum Umzug und Minijobstelle

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

chaosweib

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Nov 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#1
Hallo!

Ich bin ratlos. Mein Kumpel will einen neuen Laden eröffnen und möchte mir eine Minijob-Stelle als Küchenhilfe anbieten. Er möchte, daß ich in einen neuen Wohnort wechseln soll. Wie ich vom IFD (Integrationsfachdienst) erfahren habe, sagte mir, wenn es um eine Minijob-Stelle bzw. nicht sozialversicherungspflichtig handelt, ist für einen Umzug nicht denkbar. Ich bin alleinerziehend. Ich habe kein Auto und Führerschein. Ich wohne in einen winzigen Dorf. Der Arbeitsort befindet sich ca. 15 km entfernt. Es gibt keinen Bus, in dem ich zur Arbeitsstelle hinfahren kann. Gibt es irgendwelche eine Idee?!?

Ratlose Gruß
chaosweib
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Dein Bekannter könnte Dir den Umzug finanzieren oder zumindest dabei helfen, wenn Du keine Kosten geltend machst kannst Du hinziehen wohin Du magst, nur die neue Wohnung muss angemessen sein
 

chaosweib

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Nov 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#3
Also, ich war heute bei der ARGE und habe dort nachgefragt, wie das alles ausschaut. Die Dame sagte, daß es einen Umzug machbar ist, ABER keine finanzielle Unterstützung für die Kaution und den Umzugstransport. Gleich kommt meinen Kumpel vorbei und da werden wir uns nochmal über die Wohnung reden. Mal sehen.
 

chaosweib

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Nov 2009
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#4
Ich bins nochmal. Es sieht zwar schon mal gut aus und ich hoffe sehr, daß ich mit der ARGE keine Schwierigkeiten bekommen werde. @Arania: Vielen Dank für deine Antwort :biggrin: !
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten