Frage zum Thema eigene Wohnung mit 21

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Heinmueck

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 März 2006
Beiträge
32
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich hoffe mal, das Ihr mir mit Rat zur Seite stehen könnt!

Zu mir, war selber vor geraumer Zeit HartzIV Empfänger, habe aber Gott sei Dank wieder den Weg in Lohn und Brot gefunden!

Es geht um folgenden Sachverhalt:
Im September 2011 sind meine Frau und ich aus unserem Haus in eine Wohnung umgezogen (beruflich bedingt), unsere Kinder, damals 21 und 20 Jahre alt, blieben in unserem Haus wohnen. Im letzten Jahr ist unser Sohn dann im September zu seiner Freundin gezogen, so richtig mit Ummeldung. Unsere Tochter hat daraufhin das ex. Zimmer unseres Sohnes für sich und Ihren Verlobten umgebaut. Nun muss mein Sohn bei seiner Freundin bzw. bei den Eltern seiner Freundin ausziehen. Zurück in unser Haus geht aus div. Gründen nicht mehr außerdem will Junior das auch nicht! Er hat keine Ausbildung abgeschlossen und arbeitet zur Zeit als Aushilfe auf 450 Euro Basis.

Hier nun die Frage: Hat mein Sohn Anspruch auf eine eigene Wohnung sowie auf HartzIV?

Bitte um Hilfe, Vielen Dank schon einmal.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
Hallo Heinmueck, ich habe ein paar Verständnisfragen.

Ihr, die Eltern, habt eine dauerhafte Mietwohnung am neuen Wohnort.
Gleichzeitig seid ihr Hauseigentümer am früheren Wohnort. Ihr nutzt das Haus aber nicht mehr selber.

Sohn und Tochter haben nach in eurem Auszug noch einige Zeit zusammen in eurem Eigenheim gelebt, bis dann der Sohn ausgezogen ist. Stimmt das so?

Oder ist dein Sohn ausgezogen bevor die Eltern das Eigenheim verlassen haben?

Wichtigste Frage: Wovon hat dein Sohn gelebt, als er zur Freundin gezogen ist? Hatte er genügend Einkommen, lebte also ohne ALG2?

Sucht der Sohn derzeit irgendeine Ausbildung?
Wärt ihr unterhaltspflichtig?

Hat er Aussichten, eine Lehre, Schul- oder Studienplatz zu bekommen?
Könnte er bis Ausbildungsbeginn warten und dann direkt zum Ausbildungsort umziehen? Das wäre ein anerkannter Grund für einen Umzug. Wenn ich selber betroffen wäre, würde ich diese Lösungsmöglichkeit zuerst prüfen.
 

Heinmueck

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 März 2006
Beiträge
32
Bewertungen
0
Hallo,

also, meine Frau und ich sind damals (im September 2011) in eine Zweitwohnung am neuen Arbeitsort gezogen, sind aber weiterhin nur in unserem Haus gemeldet. Wir nutzen das Haus an den Wochenenden weiter.

Unsere Kinder haben dann zusammen in unserem Haus gewohnt.

Im September 2012 ist mein Sohn dann zu seiner Freundin (und deren Eltern) ausgezogen.

Er hat damals schon einen 400 Euro Job gehabt, hat kein Hartz4 bezogen.

Unser Sohn würde heute gern eine Ausbildung machen und erhofft sich über die KVA Hilfe beim finden einer Ausbildungsstelle.

Ich weiß nicht, ob wir unterhaltspflichtig unserem Sohn gegenüber sind, da er in der Vergangenheit schon zwei mal eine Ausbildung abgebrochen hat!

Schon mal vielen Dank für evtl. Hinweise.

Viele Grüße
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten