Frage zum Pfändungsschutzkonto und weiteren in Besitz befindlichen Konten bei der Bank. (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

bauhaus99

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2017
Beiträge
14
Bewertungen
2
Hallo liebe Mitglieder,

ich führe ein Pfändungsschutzkonto.
Dieses hat die Hauptnummer 00.
Jedoch habe ich noch eine 01 als Depot und eine 60 als SparCard.

Wenn ich diese auflöse - ist das Geld dann weg oder wird bei Kündigung meinem Hauptkonto gutgeschrieben bzw. kann ich darüber verfügen oder umfasst der Pfändungsschutz nur das Hauptkonto?
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.072
Bewertungen
12.358
Da hier keiner die Konditionen und Verträge mit dem kontoführenden Institut kennt,
wäre es m.M.n. sinnvoller, diese Fragen an einen SB der Bank zu stellen. :icon_wink:
Heutzutage gibt es ja kostenfreie Servicenummern.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.441
Bewertungen
3.012
Hallo,

Vollstreckungsschutz wird seid 2012 nur auf ein P-Konto gewährt und auch nur ein Girokonto, kann als P-Konto eingerichtet werden (§ 850k Abs.7 S.1 ZPO).
Depotkonto und SparCard sind als separate Konten zu betrachten, die an der Privilegierung des P-Kontos nicht teilnehmen und somit ebend auch kein Pfändungsschutz geniessen.

Hast Du denn schon mal mit deiner Bank gesprochen, betreffend Kündigung und Auflösung und Auszahlung von Depot+SparCard ??
Es stellt sich die Frage, ob der vom Gläubiger beantragte und vom Gericht erlassene Pfändungs- und Überweisungsbeschluss nur auf das Girokonto erstreckt oder ebend sämtliche Konten und Guthaben bei ihm als Drittschuldner, was meist aber immer eigentlich der Fall ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

bauhaus99

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2017
Beiträge
14
Bewertungen
2
Nein, habe ich noch nicht. Aber danke für den Hinweis. Den werde ich umsetzen.
 
Oben Unten