• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Frage zum Abzug von Warmwasserkosten

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

cmxy

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jan 2007
Beiträge
49
Gefällt mir
2
#1
Hi,
also ich finde meine Arge rechnet etwas sehr kurios.

Und zwar:

Muß vorweg sagen, das unsere Wohnung größer ist als eine nach Gesetz angemessene, somit bekommen wir bei den Unterkunftskosten auch nur anteilige Werte bezahlt.

Wir zahlen für Gas bei den Stadtwerken monatlich 103,- euro Abschlag.
Laut Gesetz steht doch einer vierköpfigen Familie 90 qm zu, richtig?
Also der Heizkostenanteil wird bei unserer Arge (aufgrund interner Dienstanweisung) nur für 85 qm berechnet, das ist schonmal komisch Nr.1.

Die zu rechnenden Heizkosten, laut Arge, werden hier zu Orts mit 1,10 euro pro qm gerechnet bei Gasheizung. Ergibt bei den von der Arge genommenen 85 qm 93,50 euro mtl.

Die Warmwasserpauschale zieht die Arge (auch wieder nach internen Vorgaben) von diesem uns zustehenden Höchstbetrag ab, der hier pauschal 19,40 euro beträgt.

Die Arge rechnet also 93,50 - 19,40 = 74,10 was wir bezahlt bekommen.

Meines erachtens müßte doch die Arge den Warmwasseranteil von den tatsächlichen Heizkosten von 103,- euro abziehen, oder nicht?
Das wären dann nämlich 10 euro mtl mehr für uns.

Wäre nett wenn man mir hier etwas helfen könnte, es geht wie gesagt erstmal um die nur veranschlagten 85 qm statt der eigentlichen laut Gesetz angemessenen 90 qm und um den abzug des Warmwasseranteils von dem Höchstbetrag nicht von den tatsächlichen Heizkosten.

Vielen Dank für die Antworten.

mfg
Christian
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#2
hier in Hamburg sind es auch nur 85qm bei 4 Personen.

Zu den anderen fragen wird sich bestimmt noch jemand melden.
 

Haubold

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Mrz 2007
Beiträge
726
Gefällt mir
9
#3
Hi,
also ich finde meine Arge rechnet etwas sehr kurios.

Und zwar:

Muß vorweg sagen, das unsere Wohnung größer ist als eine nach Gesetz angemessene, somit bekommen wir bei den Unterkunftskosten auch nur anteilige Werte bezahlt.

Wir zahlen für Gas bei den Stadtwerken monatlich 103,- euro Abschlag.
Laut Gesetz steht doch einer vierköpfigen Familie 90 qm zu, richtig?
Also der Heizkostenanteil wird bei unserer Arge (aufgrund interner Dienstanweisung) nur für 85 qm berechnet, das ist schonmal komisch Nr.1.

Die zu rechnenden Heizkosten, laut Arge, werden hier zu Orts mit 1,10 euro pro qm gerechnet bei Gasheizung. Ergibt bei den von der Arge genommenen 85 qm 93,50 euro mtl.

Die Warmwasserpauschale zieht die Arge (auch wieder nach internen Vorgaben) von diesem uns zustehenden Höchstbetrag ab, der hier pauschal 19,40 euro beträgt.

Die Arge rechnet also 93,50 - 19,40 = 74,10 was wir bezahlt bekommen.

Meines erachtens müßte doch die Arge den Warmwasseranteil von den tatsächlichen Heizkosten von 103,- euro abziehen, oder nicht?
Das wären dann nämlich 10 euro mtl mehr für uns.

Wäre nett wenn man mir hier etwas helfen könnte, es geht wie gesagt erstmal um die nur veranschlagten 85 qm statt der eigentlichen laut Gesetz angemessenen 90 qm und um den abzug des Warmwasseranteils von dem Höchstbetrag nicht von den tatsächlichen Heizkosten.

Vielen Dank für die Antworten.

mfg
Christian
Kannst nur Widerspruch einlegen.
Hier ist ein Urteil was Dir dabei helfen kann.


http://www.elo-forum.org/hartz-iv-warmwasser-nicht-den-regelleistungen-enthalten-t10882.html
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten