Frage zu Termin beim Jobcenter (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Sealpoint

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Mai 2011
Beiträge
246
Bewertungen
28
Hallo zusammen,

ich habe an Euch Frage in Bezug auf Termine beim SB.

Ein LE wird zur Zeit 1x pro Monat von seinem SB eingeladen (Meldetermine usw.).
Bisher bekam der LE dafür immer die Einladungen mit Rechtsfolgenbelehrung (unter Sanktionsandrohung) per Post zugeschickt.
Nun aber saß der LE wieder mal bei seinem SB und zum Ende des Gesprächs drückte der SB dem LE nur ein kleines Terminkärtchen in die Hand auf dem der nächste Termin mit Datum und Uhrzeit stand an dem der LE wieder beim SB erscheinen soll.

Meiner Meinung nach muss der LE zu diesem Termin gar nicht erscheinen wenn er es nicht selbst freiwillig möchte, weil es keine korrekte Einladung (mit Rechtsfolgenbelehrung) ist. Meiner Meinung nach ist so ein Terminkärtchen keine richtige Einladung der ein LE folgen muss.
Und ich denke, dass der SB zwar den LE gern ständig gängeln will aber auf diese Weise umgehen will Fahrkosten zu erstatten. Denn es ist nicht anzunehmen, dass der LE Fahrkosten zu dem nächsten Termin erhalten wird weil dieser eben nur auf einem kleinen Kärtchen vermerkt wurde.

Ich hätte nur gern von Euch erfahren ob ich mit *meiner Meinung* wirklich absolut richtig liege?!
Sollte der LE nun nicht zu dem nächsten Termin (auf dem Terminkärtchen) erscheinen kann ihm nicht sanktioniert werden nein? Oder kann es passieren, dass der SB eine Sanktion trotzdem versuchen wird? Der SB soll laut LE den Termin im PC vermerkt haben.

Ich danke Euch schon einmal im voraus!

Grüsse von Sealpoint
 
G

gast_

Gast
Meiner Meinung nach muss der LE zu diesem Termin gar nicht erscheinen wenn er es nicht selbst freiwillig möchte, weil es keine korrekte Einladung (mit Rechtsfolgenbelehrung) ist. Meiner Meinung nach ist so ein Terminkärtchen keine richtige Einladung der ein LE folgen muss.
Und ich denke, dass der SB zwar den LE gern ständig gängeln will aber auf diese Weise umgehen will Fahrkosten zu erstatten. Denn es ist nicht anzunehmen, dass der LE Fahrkosten zu dem nächsten Termin erhalten wird weil dieser eben nur auf einem kleinen Kärtchen vermerkt wurde.

Ich hätte nur gern von Euch erfahren ob ich mit *meiner Meinung* wirklich absolut richtig liege?!
Ich sehe das genauso wie du.

Deshalb würde ich meinem SB schriftlich mitteilen, daß er mir bitte eine korrekte Einladung + Fahrtkostenantrag zuschicken möge, ansonsten könne er den Termin ruhig anderweitig vergeben.
 
Oben Unten