Frage zu Stadtwerkejahresabrechnung 2012/2013

Leser in diesem Thema...

S

Smoky Joe

Gast
Hallo,
Vor etwa zwei Wochen bekam ich die Stadtwerkejahresrechnung 2012/2013 für Gas und Strom per Post zugestellt.

Ich hatte umgehend beim Jobcenter einen Antrag auf Übernahme der Stadtwerkejahresabrechnung 2012/2013 gemäß § 22 Abs.1 SGB II gestellt und bei der SB abgegeben.

Laut Stadtwerkejahresabrechnung 2012/2013 sind die Beträge bis zum 23.09.2013zu bezahlen.

Was aber,wenn bis zum Zahltag das Jobcenter nicht auf meinen Antrag reagiert hat ?

Die Forderungen belaufen sich insgesammt auf:
Gas: 179,99 €
Strom: 116,35 €
--------------------
296,34 €
 

EMRK

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.000
Bewertungen
746
AW: Frage zu Stadtwerkejahresabrechnung 2013

Also wenn überhaupt ist die Jahresrechnung für den Zeitraum 2012/2013. Das aktuelle Jahr ist noch nicht rum.:icon_Info:

PS: Den Bescheid bitte mal online stellen.
 
S

Smoky Joe

Gast
AW: Frage zu Stadtwerkejahresabrechnung 2013

Da das Mietshaus mit einer Gas-Etagenheizung betrieben wird,heize ich mit Gas.

Die Jahresrechnung ist für den Zeitraum 2012/2013.
 

Sticker

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
500
Bewertungen
280
AW: Frage zu Stadtwerkejahresabrechnung 2013

und die Stromkosten sind wofür ?

Lasse dir doch nicht alles aus der Nase ziehen wenn du schon Antworten bekommen willst.
 
S

Smoky Joe

Gast
AW: Frage zu Stadtwerkejahresabrechnung 2013

Sorry,ich denke das mit den Stromkosten erklärt sich von selbst.

Die Stromkosten sind für Herd inkl.Backofen,Kühlschrank,Licht,alles was mit Strom
betrieben wird.
 

lpadoc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.421
Bewertungen
1.029
... mehr kann ich jetzt auch nicht machen.

Verstehe ich nicht, warum nichts zu machen ist. Natürlich ist etwas zu machen, und zwar in Form einer schriftlichen Aufforderung (nachweislich) zur abschließenden Bearbeitung deines Schreibens vom ... . Ich persönlich würde zusätzlich eine Bearbeitungsfrist (ca. 7 Werktage) auf Übernahme der Gasrechnung setzen. Dein Gasversorger wird sicherlich auf sein Geld nicht ewig warten - oder.

Darf ich unterstellen, die Gasheizung bei Dir ist eine sog. Gasetagenheizung (Wohnung)? Fals Ja, dann gehören die dafür anfallenden Stromkosten ebenfalls zu den KdU und sind vom JC zu übernehmen (!).
 
S

Smoky Joe

Gast
Ja,die Gasheizung ist eine Gasetagenheizung.
Das Jobcenter hat aber noch nie die Stromkosten übernommen.
Und warum gehören die anfallenden Stromkosten zur KDU ?
Weil die Therme mit Strom versorgt wird ?
 

lpadoc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.421
Bewertungen
1.029
Weil die Therme mit Strom versorgt wird ?

Genau so ist es und bitte ab sofort beim JC beantragen. Da hier eine rückwirkende Forderung im Wege eines vorab gestellten Überprüfungsantrag (rück. ab 1.1.2012) möglich ist, kommt da schon einiges zusammen. Ich schätze mal monatlich ca. 7 - 10 € - je nach Type und Verbrauch.

Wie sieht es denn mit der jährlichen Thermenwartung und dessen Kosten aus? Sofern Dir solche Ausgaben entstehen, so sind diese selbstverständlich gleichfalls vom JC zu tragen.
 
S

Smoky Joe

Gast
Hallo,
Die Übernahme der Jahresrechnung Strom hat das Jobcenter abgelehnt,
daraufhin habe ich bei den Stadtwerken einen Antrag auf Ratenvereinbarung
gestellt.

Heute habe ich ein Schreiben bzgl.Ratenvereinbarung von den Stadtwerken
erhalten.

In diesem Schreiben heist es,"die von Ihnen gewünschte Ratenvereinbarung/Stundung lehnen wir ab.

Es geht um eine Forderung von 116,35 EUR:

Zum Vergleich;

Letztes Jahr Betrug die Jahresrechnung Strom 118,24 EUR,
da wurden mir auf seiten der Stadtwerke Ratenzahlungen bewilligt,es wurde eine Ratenzahlungsvereinbarung vereinbart,es wurden 3 Raten in Höhe von 40,00 EUR und die dritte Rate zu 38,24 EUR vereinbart,die ich auch pünktlich
bezahlt habe.

Was soll ich nun unternehmen ?
Warum wurden mir letztes Jahr Ratenzahlung vereinbart und heute auf einmal nicht ?
Das kann mir nur die Stadtwerke erzählen ?

Hat sich erledigt.
Ich habe soeben mit den Stadtwerken telefoniert.
Es sind nur 50,35 EUR an Forderungen Verbrauchsabrechnung die ich an die
Stadtwerke zahlen muß,das andere sind die monatlichen 66,00 EUR Abschlag.
 
Oben Unten