• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Frage zu speziellem Schuhwerk

AlfredTetzlaff

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Dez 2011
Beiträge
167
Bewertungen
27
Werte Forengemeinde,

manch einer wird meine Frage wohl als sehr merkwürdig empfinden aber ich möchte mich in dieser Sache mal informieren.


Ich habe früher viele Jahre Fußball gespielt und auch die ein oder andere Verletzung gehabt. Eines Tages beim Training bin ich sehr unglücklich umgeknickt und mußte das Training sofort beenden. Nach einiger Zeit begann ich wieder mit dem Training und mein Sprunggelenk wurde sofort dick. Ich ließ wieder einige Zeit vergehen und auch beim nächsten Training hatte ich das gleiche Problem mit meinem Sprunggelenk.
Ich ging dann zum Arzt und der gab mir eine Überweisung und ich kam in die Röhre. Leider konnte man auf den Bildern nichts sehen bzw keine Diagnose stellen. Weitere Untersuchungen gab es dann nicht mehr.
Nun hab ich das Problem, daß ich nur in bestimmten Schuhen laufen kann ohne das ich sofort Schmerzen bekomme bzw mein Sprunggelenk sofort dick wird. Das heißt, ich kann mir eigentlich nur Schuhe von zwei bestimmten Marken kaufen in denen ich ohne Probleme laufen kann. Bei anderen Marken hab ich es schon mit Einlagen probiert, aber leider ohne Erfolg. Ich weiß das es sich sehr merkwürdig anhört, aber es ist leider wirklich so.
In den nächsten Tagen hab ich einen Termin beim Orthopäden, aber da wird nicht viel bei rauskommen. Meine Frage ist nun, ist nur die Krankenkasse für spezielles Schuhwerk zuständig oder bekomme ich auch vom JC einen Zuschuß.

Für eure Antworten sage ich jetzt schon mal DANKE!!!
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
einfach schriftl. und formlos beantragen!
 
E

ExitUser

Gast
Erster Ansprechpartner bei sowas ist immer die Krankenkasse. Zumeist wollen die JCs einen schriftlichen Nachweis der KK, dass die keine Kosten übernimmt. Ist dass der Fall, gibt es - sofern ein Arzt die Notwendigkeit des orthopädischen Schuhwerks bescheinigt - die Möglichkeit, durch dass JC angemessene Kosten dafür erstattet zu bekommen.

Es handelt sich also um einen Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss. Rechtsgrundlage ist der § 24 SGB II, Abs. 3, Satz 3. Ob es etwas gibt und wieviel das ist, ist von Fall zu Fall unterschiedlich.
 

Fraggle

Elo-User/in
Mitglied seit
3 Dez 2012
Beiträge
951
Bewertungen
250
Hallo,
wenn die Probleme am Fuß weiter bestehen, dann abklären lassen. Das kann ja alles mögliche sein und nach Jahren ernsthafte Probleme nachsichziehen.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Nun hab ich das Problem, daß ich nur in bestimmten Schuhen laufen kann ohne das ich sofort Schmerzen bekomme bzw mein Sprunggelenk sofort dick wird.
Reden wir von normalem gehen oder einer sportlichen Betätigung "Laufen"?

Bei letzterem wirst du wohl nachweisen müssen, das der Sport für eine Berufsausübung notwendig ist.

PS: Um welche Marken würde es sich denn handeln?
 

schnuckelfürz

Forumnutzer/in

Mitglied seit
4 Feb 2014
Beiträge
794
Bewertungen
298
Werte Forengemeinde,

manch einer wird meine Frage wohl als sehr merkwürdig empfinden aber ich möchte mich in dieser Sache mal informieren.


Ich habe früher viele Jahre Fußball gespielt und auch die ein oder andere Verletzung gehabt. Eines Tages beim Training bin ich sehr unglücklich umgeknickt und mußte das Training sofort beenden. Nach einiger Zeit begann ich wieder mit dem Training und mein Sprunggelenk wurde sofort dick. Ich ließ wieder einige Zeit vergehen und auch beim nächsten Training hatte ich das gleiche Problem mit meinem Sprunggelenk.
Ich ging dann zum Arzt und der gab mir eine Überweisung und ich kam in die Röhre. Leider konnte man auf den Bildern nichts sehen bzw keine Diagnose stellen. Weitere Untersuchungen gab es dann nicht mehr.
Nun hab ich das Problem, daß ich nur in bestimmten Schuhen laufen kann ohne das ich sofort Schmerzen bekomme bzw mein Sprunggelenk sofort dick wird. Das heißt, ich kann mir eigentlich nur Schuhe von zwei bestimmten Marken kaufen in denen ich ohne Probleme laufen kann. Bei anderen Marken hab ich es schon mit Einlagen probiert, aber leider ohne Erfolg. Ich weiß das es sich sehr merkwürdig anhört, aber es ist leider wirklich so.
In den nächsten Tagen hab ich einen Termin beim Orthopäden, aber da wird nicht viel bei rauskommen. Meine Frage ist nun, ist nur die Krankenkasse für spezielles Schuhwerk zuständig oder bekomme ich auch vom JC einen Zuschuß.

Für eure Antworten sage ich jetzt schon mal DANKE!!!
Du hast sehr wahrscheinlich ein Lymphproblem. Ein Orthopäde erkennt es meistens nicht. Wenn man zu lange damit wartet, kann es chronisch zu einem Lymphödem werden, da gibt es verschiedene Stadien. Besser du gehst neben dem Orthopäden noch zu einem Lymphologen. Manche Dermatologen sind in diesem Fach auch versiert.
 

AlfredTetzlaff

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Dez 2011
Beiträge
167
Bewertungen
27
Reden wir von normalem gehen oder einer sportlichen Betätigung "Laufen"?

Bei letzterem wirst du wohl nachweisen müssen, das der Sport für eine Berufsausübung notwendig ist.

PS: Um welche Marken würde es sich denn handeln?
Es ist das ganz normale "Gehen" was mir Probleme bereitet.
Ich weiß das es sich sehr komisch anhört, aber ich habe einige Markenschuhe "getestet" und bei vielen war es so das nach kurzer Zeit mein Sprunggelenk dick wurde. Trage ich Schuhe der Marke "Nike" oder "New Balance" tritt das Problem nicht auf oder erst nach vielen Stunden. Hört sich doof an, aber es ist wirklich so.
 

AlfredTetzlaff

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Dez 2011
Beiträge
167
Bewertungen
27
Du hast sehr wahrscheinlich ein Lymphproblem. Ein Orthopäde erkennt es meistens nicht. Wenn man zu lange damit wartet, kann es chronisch zu einem Lymphödem werden, da gibt es verschiedene Stadien. Besser du gehst neben dem Orthopäden noch zu einem Lymphologen. Manche Dermatologen sind in diesem Fach auch versiert.
Danke für deine Antwort!!!
An so etwas habe ich garnicht gedacht bzw höre zum ersten mal davon. Wie ich schon schrieb, war ich schon in der Röhre und dort konnte man aus irgendwelchen Gründen nichts sehen. Ich habe seit einigen Jahren das Problem und auf die Dauer wird das, sagen wir mal, total nervig.
Dann mach ich mich mal auf die Suche nach einem Lymphologen.
 

schnuckelfürz

Forumnutzer/in

Mitglied seit
4 Feb 2014
Beiträge
794
Bewertungen
298
Danke für deine Antwort!!!
An so etwas habe ich garnicht gedacht bzw höre zum ersten mal davon. Wie ich schon schrieb, war ich schon in der Röhre und dort konnte man aus irgendwelchen Gründen nichts sehen. Ich habe seit einigen Jahren das Problem und auf die Dauer wird das, sagen wir mal, total nervig.
Dann mach ich mich mal auf die Suche nach einem Lymphologen.
Kann dich gut verstehen, das Problem hatte ich nämlich auch. Nach einer OP schwellten meine Füße derart an, das ich kaum laufen konnte, geschweige denn in Straßenschuhen rein kam.

Bin von Arzt zu Arzt gelaufen, es wurde geröntgt, MRTs gemacht, aber es wurde nichts gefunden. Die Orthopäden, die ich aufsuchte waren auch ratlos.

Erst ein Mitarbeiter von einem Sanitätshaus, der mir beim Orthopäden Einlagen anpasste, wies mich darauf hin. Der hatte meine ballonartigen Füße gesehen und hatte mich gleich darauf angesprochen. Der konnte absolut nicht verstehen, das der Orthopäde dort nicht erkannte, was los ist.

Er gab mir dann die Adresse eines Dermatologen, der neben seinem Fach auch Lymphologe ist. Und der stellte dann Lymphödeme fest, und zwar schon im Stadium 2. Seitdem bekomme ich zweimal in der Woche in einer Massagepraxis Lymphdrainagen und muss jetzt Kompressionsstrumpfhosen tragen.

Wenn Orthopäden das rechtzeitig erkennen und darauf hinweisen könnten, könnte man das alles rechtzeitig vermeiden. Aber leider scheinen viele Orthopäden sich dafür entweder nicht zu interessieren oder haben total null Ahnung von diesem Problem.

Ich wünsche dir viel Glück und gute Besserung.
 

AlfredTetzlaff

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
6 Dez 2011
Beiträge
167
Bewertungen
27
Hallo schnuckelfürz,

das hört sich ja richtig krass an bei dir. Vielleicht blüht mir das ja auch, weil ich schon seit einigen Jahren das Problem habe.
Ich hab mal Onkel Google als Hilfe genommen und bei uns in der Stadt gibt es zwei Lymphologen. Werde die Tage mal dort Anrufen und bin gespannt wie lange die Wartezeit auf einen Termin ist.
 
Oben Unten