Frage zu Midi Job!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sven71

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo Community

ich bin neu hier bei Euch im Forum und habe eine Frage an Euch.
Zur Zeit erhalte ALG 2 und habe nun vom Jobcenter das Angebot bzw. die "Wahl" bekommen (bis 31.07), zwischen einem 1 Euro Job und einer FTEC Maßnahme.
Zur Zeit übe ich einen Mini Job aus (100 Basis), der mir viel Spaß macht.
Mein jetziger Chef hat mir nun das Angebot gemacht, die Arbeitzeit und das Einkommen aufzustocken.
Ich würde dann auf 495 Euro Basis tätig sein. Davon zahle ich dann den vollen Rentenbeitrag.
Nun zu meiner Frage(n).Würde das die Arge etwas zufriedener stellen und ich bräuchte vielleicht nicht diese FTEC Maßnahme bzw. 1 Euro Job machen müssen?
Hat damit jemand Erfahrungen und kann mir einen Rat geben?
Würde ich bei diesem Einkommen noch von der Arge Leistungen erhalten?
Über ein paar Meinungen wäre ich Euch dankbar!

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
Hallo und willkommen,

wie gütig vom SB dir die Wahl zu lassen. :icon_party:
Normal hat man eine EGV oder einen VA in der eine Maßnahme steht, oder man bekommt eine Zuweisung.
Warum lässt er dir die Wahl ?

Hast du eine gültige unterschriebene EGV ?

Ich denke nicht, dass SB zufrieden wäre und er dich nicht in eine Maßnahme stecken würde.

Bei deinen Fragen muss dir ein anderer User weiterhelfen.
 

Sven71

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Danke für die Antwort! Die EGV muss erneuert werden bzw. neu unterschrieben werden, da die alte EGV abgelaufen ist.
Ja zur Wahl stehen FTEC Maßnahme oder 1 Euro Job. Warum weiß ich nicht!
Habe wie gesagt jetzt eine Frist bekommen bis zum 31.07 mich zu entscheiden, was ich nehme.
Ob das gnädig ist, weiß ich nicht, da ich zur Zeit auch froh bin meinen Mini Job ausführen zu können.
Mittlerweile bin ich fast 3 Jahre in diesem Job tätig und froh etwas tun zu können. Natürlich habe ich mich im Laufe der Zeit, auch bei anderen Firmen beworben bzw bewerbe ich mich immer noch.
Ich halte mich an alle Auflagen des JC, da ich versuche Ärger zu vermeiden.
Meine Eigeninitiative und Bewerbungen trage ich in eine Liste ein, mit Ergebnis der Bemühungen. Nun sagte mir meine SB, das Sie bzw Wir Nägel mit Köpfen machen müssen und Sie deshalb mich vor die Wahl stellt, entweder das oder das.
Ich weiß nicht ob mich ein 1 Euro Job weiter bringt oder die FTEC Maßnahme?
Bei der jetzigen Firma wo ich tätig bin, habe ich jedenfalls die Chance mehr zu arbeiten und etwas mehr Geld zu erhalten.
Langsam weiß ich nicht mehr was ich machen soll, da die Zeit mir davon rennt und ich mich entscheiden muss.
Wie gesagt, danke erstmal für die Antwort!

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
Ich würde dann auf 495 Euro Basis tätig sein. Davon zahle ich dann den vollen Rentenbeitrag.
Würdest du das denn bei dieser Firma wollen? Wenn Ja, dann mache es doch, dann müsstest du doch auch krankenversichert sein.

Hast du eine schriftliche Einladung zum Termin wegen der EGV ?

Niemand muss eine EGV unterschreiben!

Wenn man eine beim SB vorgelegt bekommt dann steckt man die ein und nimmt die zum prüfen / überprüfen erst mal mit nach Hause das darf SB nicht verwehren und Nicht sanktionieren.

Wenn SB dann knurrig ist und gleich einen VA ausdruckt dann steckt man den zur EGV und rückt die EGV auch nicht wieder raus.

Und wenn man dann mag kann man die EGV vorm unterschreiben, oder den eventuellen VA hier einstellen, persönliche Daten schwärzen.

Lies dir bitte den Link durch...

https://www.elo-forum.org/eingliede...ng-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html

Bist du U25 oder Ü25 ?

FTEC Maßnahme was ist das für eine Maßnahme ?

Ein 1€ Job bringt dich auf jeden Fall Nicht weiter. Das ist nur Ausbeutung und Volksverdummung. Maßnahmen sind normal auch total sinnlos.
 

Sven71

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Danke von mir nochmal an Euch für die Antworten!

Ich bin Ü25 (eigentlich schon Ü40 :wink:)

Für den 31.7 habe ich eine Einladung erhalten, die ich bei meinem letzten Besuch am 19.07 gleich mitbekommen habe. Eine EGV habe ich noch, aber die ist abgelaufen und muss erneuert werden.
Zur Zeit bin ich hin und her gerissen, da ich nicht weiß was ich machen soll.
Zur "Not" würde ich auch einen 1 Euro Job machen, da ich von Maßnahmen auch nichts halte. Ich hatte schon mal so einen Trainings und Feststellungsmaßnahme, bei der ich dann zum Abschluss eine Teilnahmebescheinigung erhielt und das war es dann. Dort machte ich ein betriebliches Praktikum (2 Monate) und wurde leider nicht übernommen.
Sollte die SB nicht einverstanden sein mit meinem Vorschlag den Job weiter machen zu wollen, werde ich den 1 Euro Job machen, da ich das Geld dann behalten kann zuzüglich 100 Euro Mini Job.
Von mir nochmals Danke für Eure Antworten!

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
Für den 31.7 habe ich eine Einladung erhalten, die ich bei meinem letzten Besuch am 19.07 gleich mitbekommen habe. Eine EGV habe ich noch, aber die ist abgelaufen und muss erneuert werden.
Eine Einladung nach § 59 SGB II in Verbindung mit § 309 SGB III ?

Eine EGV muss Nicht erneuert werden. Kein Mensch braucht eine EGV und man muss eine EGV Nicht unterschreiben!

https://www.elo-forum.org/eingliede...ng-egv-man-darueber-wissen-sollte-update.html

Zur Zeit bin ich hin und her gerissen, da ich nicht weiß was ich machen soll.
Also wenn mir mein Chef das anbieten würde was dir deiner angeboten hat, dann wüsste ich aber was ich machen würde.

Zur "Not" würde ich auch einen 1 Euro Job machen,
Und was hast du von einem 1€ Job ? 1€ Jobs sind Ausbeuter-Jobs und vernichten reguläre Arbeitsplätze.

Dort machte ich ein betriebliches Praktikum (2 Monate) und wurde leider nicht übernommen.
Das ist der normale Vorgang. Die HE unbezahlt arbeiten lassen und das wars.

Sollte die SB nicht einverstanden sein mit meinem Vorschlag den Job weiter machen zu wollen,
Nun muss ich noch mal fragen wie alt du bist. Was hat der SB einverstanden zu sein ob du einen oder deinen Job weiter machst. Das hat doch der SB nicht zu bestimmen :icon_eek:

werde ich den 1 Euro Job machen, da ich das Geld dann behalten kann zuzüglich 100 Euro Mini Job.
Wenn du einen 1€ Job mit 30 Stunden die Woche bekommst, was ja normal ist, wie willst du dann deinen Job noch nebenher machen ?

Mein jetziger Chef hat mir nun das Angebot gemacht, die Arbeitzeit und das Einkommen aufzustocken.
Ich würde dann auf 495 Euro Basis tätig sein.
Warum willst du dieses Angebot gegen einen 1€ Job eintauschen :confused: :icon_kratz:
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

da Du gehalten bist, Deine Hilfebedürftigkeit zu verringern, kann ich Dir nur raten, Deinen Job auf den Midijob zu ändern.
Lass Dir vom Arbeitgeber schriftlich geben, ab wann diese Änderung eintritt.

Sollte Dein SB Dich weiter zu Maßnahme oder 1Euro-Job drängen, bestehe darauf, dass er Dir schriftlich gibt, dass Du dafür Deinen (Midi-)Job aufgeben sollst.
Du wirst das mit Sicherheit nicht schriftlich bekommen.

Von daher kannst Du Maßnahme und Euro-Job umgehen.

Und bitte: NIEMALS etwas auf dem Amt unterschreiben!

Grüße
Arbeitssuchend
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Sven71,

genau, lass Dir das schriftlich bestätigen vom Arbeitgeber und leg das nachweislich Deinem SB vor.

Und die EGV nicht unterschreiben, sondern zum Prüfen mitnehmen.
 

gizmo

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2011
Beiträge
3.837
Bewertungen
1.248
Hallo Sven71 es ist möglich das du zu deinem Job noch eine Maßnahme machen mußt, das geht. Der Job geht aber vor wie hier schon gesagt. In der Woche jedoch nicht mehr als 30STD, sprich wenn du 20 STD deinen Job machts bleiben noch 10STD für eine Maßnahme. Hier jetzt wenn es geht die Zeiten des Job`s so legen das du es Zeitlich nicht schaffen kannst mit der Maßnahme. Las dich bitte nicht mit dem Job auf 100€ ein, das kann SB nicht von dir verlangen. Sollte SB das, Zeige uns mal das Stück Papier. Was für ein Humbuk ist das wieder!?:icon_neutral:

Unterschreibe bitte nicht, sondern poste das Stück Paper hier:icon_daumen:
 

Sven71

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Juli 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo an Euch

den halben Tag außer Haus gewesen und so viele Antworten?! Danke dafür!

Ja wo fange ich am besten an? Also mein Alter ist 40 Jahre alt(jung).
Ich bin zur Zeit tätig (Nebenjob bzw. Minijob) als Transfer und Shuttlefahrer für Flughäfen.
Ich hole und bringe zu unterschiedlichen Uhrzeiten, Kunden zum Flughafen oder fahre sie nach Hause. Da diese Tätigkeit wie schon geschrieben zu unterschiedlichen Tages und Nachtzeiten statt findet, wäre es schwer für mich, an einer Maßnahme teil zu nehmen. (zeitlich gesehen)!
Nun habe ich mir gedacht, das ich einen 1 Euro Job mache und versuche dort vielleicht mit dem Träger zu sprechen, um zu fragen, ob es möglich wäre das ich dann früh arbeite (z.b von 7 Uhr - 12 Uhr) und danach dann ab 14 Uhr meine Touren fahre.
Nachtfahrten wären dann natürlich nicht mehr drin, da ich ja früh raus muss.
Ich habe keine Ahnung was der Träger des 1 Euro Jobs dazu sagen wird/ würde? Ich hoffe dort auf Verständnis!
Ich möchte hier auch nicht jammer oder Euch mit meinen Problemen nerven, aber es ist mir wirklich wichtig, das ich Euch da mal um Rat fragen kann.
Wie schon geschrieben hat mir mein Chef angeboten aufzustocken (Gehalt/Arbeitszeit). Ich habe ausgerechnet, das ich mit dem Job, wenn ich aufstocke, genauso viel habe im Monat als wie mit dem 1 Euro Job zuzüglich den 100 Euro Minijob.
Bei 495 Euro Gehalt von der Firma, würde mir ja einiges abgezogen werden, RV, AV, KV, von der Arge würde ich dann trotzdem noch Geld erhalten, um auf meinen Lebensunterhalts Satz zu kommen. (Miete noch nicht eingerechnet) Irgendwie hatte ich das gestern mal ausgerechnet.
Ok ich will nicht so weit abschweifen, da das hier nicht hergehört.
Mit Euren Antworten habt Ihr mir schon ein wenig geholfen!
Danke nochmal!

Gruß
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten