Frage zu Krankengeldbezug mit anschließendem ALG 1 und keine, Anspruch auf ALG 2

DerBerg

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
17
Bewertungen
2
Ich bin krankgeschrieben und ab Juni arbeitslos mit einem Restanspruch von 5 Monaten. Im Jan. 2018 war ich wegen der Erkrankung schon in Reha. Ich habe definitiv keinen Anspruch auf ALG 2. Wie lange habe ich Anspruch auf Krankengeld? Solange wie ich Anspruch auf ALG 1 habe ? Schiebt das Krankengeld den ALG Anspruch nach hinten ?
wenn ich kein ALG 2 bekomme, müßte ich mich ja freiwillig krankenversichern. Bekomme ich dann trotzdem weiter Krankengeld?
Vielen Dank für eure Hilfe
DerBerg
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
1.284
Bewertungen
1.610

DerBerg

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
17
Bewertungen
2
Ja werde ich wohl

Frage: Wie bin ich denn dann krankenversichert, wenn ich Krankengeld bekomme und ALG 2 sich nach hinten schiebt ?
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Frage: Spielt es eine Rolle, ob ich weiter krank geschrieben bin bei Arbeitsende ?
 

Antihartzer19

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2019
Beiträge
1.284
Bewertungen
1.610
Wie bin ich denn dann krankenversichert,
Solange Krankengeld oder ALG 1 hast bist Du weiter krankenversichert.
Wenn diese Ansprüche enden und Du kein ALG 2 bekommst kommt die freiwilllige Krankenversicherung.
Der Name ist ein Euphemismus. Es ist eine Pflichtversicherung die Du dann allein bezahlen musst.

Spielt es eine Rolle, ob ich weiter krank geschrieben bin bei Arbeitsende ?
Ja. Wenn Du über das Arbeitende lückenlos krank geschrieben nist bekommst Du das Krankengeld berechnet
nach Deinem Arbeitseinkommen, ansonsten bei ALG 1 in Höhe von Alg 1. Was weniger wäre.
 

DerBerg

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
17
Bewertungen
2
was ist denn mit meinem Urlaub. Bin in der Probezeit. Wenn ich länger krank wäre, könnte ich ihn ja nicht nehmen.
Muss mein Arbeitgeber ihn mir dann ausbezahlen ?
Ich Fass das mal zusammen, hoffentlich richtig: Bei Krankengeldbezug weiter krankenversichert, falls ich gesund bin daran anschließend ALG 1 oder hoffentlich neue Arbeit.
 

DerBerg

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
17
Bewertungen
2
Hallo
ich bin nun gekündigt. Der Arbeitgeber hat geschrieben, ich könnte meinen Resturlaub während der Dienstzeit abgelten. Den werde ich wohl nicht nehmen können, da ich weiter krank bin. Heißt Urlaub ausbezahlen, dass er mir den Urlaub zusätzlich zur Lohnfortzahlung zahlen muss ? Oder nur Gehalt bis zum Ende weiter ?
 

DerBerg

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
17
Bewertungen
2
Ich habe noch eine Frage die mich beschäftigt. Bei meinem letzten Beschäfigungsverhältnis ist merkwürdiger weise eine Krankmeldung bei der Arbeitsagentur gelandet. War sogar gespeichert....wußte natütlich keiner was von.
Darf mein derzeitiger Arbeitgeber meine Krankmeldungen an die Arbeitsagentur weiterleiten, weil ich einen Eingliederungszuschuss von denen bekomme ? Ist das nicht ein Verstoß gegen den Datenschutz ?
 

DerBerg

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
17
Bewertungen
2
Ich bin nun zum 30.06 gekündigt und werde auch weiterhin krank sein, insgesamt 4 Wochen bis zum Ende Juni. Muss ich den Antrag auf Krankengeld stellen, oder geht das automatisch. Muss ich meine Krankheit dem Arbeitsamt noch mal melden ?
 

DerBerg

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Mai 2019
Beiträge
17
Bewertungen
2
Ich bin nun seit Juli krankgeschrieben und werde weiter krank sein. Mein Arzt sagt, meine Erwerbsfähigkeit sei gefährdet. War Jan. 2018 wegen dieser Erkrankung in Reha. Danach gesund und arbeitsfähig. Leider bei 3 Arbeitsstellen gescheitert, eine sogar mit Förderung durch das Arbeitsamt. Jetzt wieder krank. Ich 1habe noch bis ca. April Anspruch auf Krankengeld und werde auch weiter krank sein. Das heißt dann ALG 1. Da habe ich wohl noch ca. 5 Monate Anspruch.
Womit muss ich rechnen, wenn ich weiter krankgeschrieben bin? Wie geht es weiter, wenn mein ALG ausläuft? Anspruch auf Hartz 4 habe ich nicht. Wie wird es weitergehen ?
 
Oben Unten