• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Frage zu Bafög

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#1
Hallo,
kennt sich jemand mit Bafög aus?
Meine 3 Kinder studieren auswärts und die 2 jüngeren haben Bafög beantragt.
Tochter bekam Ablehnungsbescheid (NRW) - Widerspruchsfrist inzwischen vorüber; Sohn (BW) bekam nun Bafög bewilligt.
Leider hab ich von Bafög überhaupt keine Ahnung.
Beide haben diesselben Unterlagen eingereicht....
müßten da nicht beide Bafög bekommen? Gibt es beim Bafög auch die Möglichkeit einen Überprüfungsantrag zu stellen, wenn Widerspruchsfrist abgelaufen ist?
VG
vagabund
 
E

ExitUser

Gast
#2
Versuchs mal mit dem Bafög-Ratgeber.

Rechtsbehelfe gegen den BAföG-Bescheid
Wenn Sie mit Ihrem BAföG-Bescheid unzufrieden sind, etwa weil Sie zu wenig oder gar kein Geld bekommen haben, haben Sie die verschiedene Möglichkeiten, von einem Rechtsbehelf Gebrauch zu machen. Auf jedem Ihrer BAföG-Bescheide finden Sie in der Regel eine Rechtsbelehrung, der Sie entnehmen können, welche Fristen Sie dabei beachten müssen. Wenn Sie keine Rechtsbelehrung vorfinden, haben Sie in der Regel ein Jahr Zeit für einen Widerspruch oder, unter besonderen Umständen, eine Klage. In beiden Fällen sind besondere Bedingungen zu beachten.





http://www.finanztip.de/web/beamte4u/bafoeg-ratgeber.htm
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#3
wahrscheinlich Erfolg mit Überprüfungsantrag

Hallo,

so, da die Widerspruchsfrist vorbei war, haben wir Überprüfungsantrag mit Fristsetzung gestellt.
Alle Punkte wurden beantwortet und gewährt...der geänderte Bafög-Bescheid soll nun Ende Februar kommen.
Es sieht nun so aus, daß Tochter nun doch Bafög bekommt (ab Erstantragstellung) - Höhe müssen wir Bescheid abwarten.

Werd berichten sobald er da ist :mrgreen:

Aber da sieht man mal wieder, daß man von den Ämtern einfach abgespeist wird, wenn man sich mit der Materie nicht auskennt! :kotz:

VG
vagabund
 

FSJ

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Jun 2005
Beiträge
35
Gefällt mir
0
#4
Bafög

Hallo, hätte auch eine Frage in bezug auf Bafög.
Meine Tochter bekommt auch Bafög, nur bekommt sie kein zuschlag für Miete und Wohngeld dürfte sie auch nicht beantragen.
Wir haben aber ein Untermietvertrag mit Ihr abgeschlossen da wir ALGII erhalten.

Gruß

FSJ
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#5
Die Ämter sind überwiegend der Meinung ,wenn der Bafögempfänger zu Hause wohnt,so gibt es keinen (bzw. bei Studierenden nur einen kleinen pauschalen) Mietzuschuss,selbst wenn an die Eltern Miete gezahlt wird.Das Gesetz stellt sich auf den Standpunkt, dass die Eltern keine Miete zu verlangen haben. Die Angabe der Miete wird daher ignoriert.

Ich würde mich aber an Deiner Stelle nochmals an das zuständige Amt wenden und eine Begründung fordern.


Gruß

Silvia
 
E

ExitUser

Gast
#6
2. Ausnahme: Auch Empfängerinnen und Empfänger von Leistungen nach dem BAföG oder BAB können Wohngeld erhalten, wenn der Haushalt noch weitere Familienangehörige (z.B. Ehegatte, Kinder) umfasst, denen selbst keine Leistungen nach BAföG oder BAB zustehen. Erhalten diese Angehörigen Sozialleistungen (Alg2, Sozialgeld, Sozialhilfe etc.), so wird die/der Studierende als Teil eines Mischhaushaltes verstanden, was dazu führt, dass der Wohngeldausschluss nach § 41 Abs. 3 WoGG für die/den Studierende(n) nicht gilt. Studierende können dann einen Individualantrag auf Wohngeld stellen, während die Angehörigen wegen ihres Sozialleistungsbezugs weiterhin vom Wohngeld ausgeschlossen bleiben.


Arbeitslosengeld II, Sozialgeld und -hilfe schließen Wohngeld aus, Mischhaushalte sind dennoch möglich! ;)



Ausnahme bei Wohngeld:
Text: Schüler/Student wohnt mit Eltern zusammen, die ALG II erhalten. Bei Wohnen bei den Eltern gibt es eben beim BAföG nur einen minimalen Anteil für Unterkunftskosten, lediglich 44 €. Dies wurde mit der Änderung des Wohngeldgesetzes zum 01.01.2005 entsprechend berücksichtigt, dass dieser Personenkreis eben doch Wohngeld erhält. Übrigens muss der Hauptmieter, meistens die Eltern, den Wohngeldantrag stellen.

Anspruch auf Wohngeld besteht nicht bei eigener Wohnung, da dann das BAföG entsprechend um den Wohnungsanteil erhöht wird . ;)



http://www.kiel.de/Aemter_61_bis_92/55/Wohngeld/WohngeldSchueler.htm
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#7
Meine Tochter hat nun die Bafög- Nachzahlung bekommrn, jedoch monatlich etwa die Hälfte des monatlichen Betrages ihres Bruders :|
Bescheid liegt leider noch nicht vor. :motz:

Irgendwie sehr eigenartig - wo kann man die Bescheide überprüfen lassen? :kinn:
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#8
Kann es sein, das die Sätze von Land zu LAnd unterschiedlich sind? Ich würde erst mal den schriftlichen Bescheid mit Berechnung abwarten. Dann können wir ja mal vergleichen.Meine Tochter erhält auch Bafög.
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#9
ehm... BAFÖG ist Bundeseinheitlich.... :kinn:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten