Frage : Untermietervertrag / Mietrecht/ Schimmel

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sbm1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2007
Beiträge
2
Bewertungen
0
hallo, ich weiß nicht ob ich hier ganz richtig bin da ich student bin aber evtl kann mir jemand helfen.

ich habe mit meiner mitbewohnerin keinen untermietervertrag gemacht sie möchte zum 1.1 ausziehen da in der wohnung schimmelbefall ist.
Ist sie an eine Kündigungsfrist gebunden ??
Gilt für sie der Hauptvertrag oder einfach gar keiner ?

Was genau kann ich bei Schimmelbefall machen ??
(der Vermieter räumte ein ,dass der Schimmel baubedingt entsteht)

Welche Mietminderung kann ich fordern und kann ich fristlos kündigen?

Alleine kann ich keinen vollen Betrag zahlen und meine Mitbewohnerin zeigt sich nicht einsichtig.

Bitte um hilfe
 

Lothenon

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
317
Bewertungen
1
Was genau kann ich bei Schimmelbefall machen ??
(der Vermieter räumte ein ,dass der Schimmel baubedingt entsteht)

Welche Mietminderung kann ich fordern und kann ich fristlos kündigen?
Der Mieterbund und die Verbraucherzentralen können zu diesem Thema Auskunft geben, inwieweit Mietminderung zulässig ist. Trotzdem solltest Du Dich auch noch zusätzlich mit einem Anwalt in Verbindung setzen, nicht dass Du dabei auf die Schnauze fällst.
 

sbm1

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2007
Beiträge
2
Bewertungen
0
kennt jemand eine kostenlose beratung ?? beim mieterschutzbund bekommt man nur als mitglied auskunft.. eine mitgliedschaft kostet 96 € im jahr.. toll :rolleyes:
 

Lothenon

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mai 2006
Beiträge
317
Bewertungen
1
kennt jemand eine kostenlose beratung ?? beim mieterschutzbund bekommt man nur als mitglied auskunft.. eine mitgliedschaft kostet 96 € im jahr.. toll :rolleyes:
Soweit ich weiß, bietet der Mieterschutzbund als auch die Verbraucherzentrale eine Broschüre für kleines Geld an. Die Verbraucherzentrale nimmt auch nur ein kleines Geld für die sogenannte Erstberatung. Evtl. kannst Du auch bei der Verbraucherzentrale mit einem Anwalt reden und ihn beauftragen. Das kannst Du gerne auch in der Geschäftsstelle erfragen.
 

ClondikeCat

Elo-User*in
Mitglied seit
10 September 2007
Beiträge
27
Bewertungen
0
:icon_kinn: Hallo sbm1,

Schimmelbefall, sofern er als gesundheitsschädigend einzustufen ist, berechtigt zur fristlosen Kündigung. Leichter Schimmelbefall berechtigt zwar zur Mietminderung, idR. 10 %, nur wie der Vermieter reagieren wird = ?

Ein Untermietvertrag, auch wenn er nur mündlich geschlossen wurde, kann natürlich auch nur aus wichtigem Grund ohne Einhaltung der 3 Monatsfrist gekündigt werden, außer, der Mietgegenstand war ein möbliertes Zimmer.

In deinem Fall dürfte das alles belanglos sein, denn wenn deine Mitbewohnerin ausgezogen ist, wirst du kaum eine Chance haben von ihr noch 2, oder 3 Monatmieten einzutreiben. Daher bleibt dir nur übrig, dir schnellstmöglich eine neue Untermieterin, eine billgere Wohnung, oder einen Nebenjob zu suchen.

Wenn dein Vermieter einsichtig ist und du eine billigere Wohnung gefunden hast, kannst du mit ihm auch einen Mietaufhebungsvertrag schließen und so die Kündigungsfrist umgehen.

Wichtig für dich ist ja nunmal, ein bezahlbares Dach über dem Kopf zu haben. Wenn du dabei etwa den Weg gehst, eine neue Wohnung anzumieten und die alte Wohnung ohne Einhaltung der Fristen zu kündigen, die Kaution, sofern du eine gezahlt hast, abzuwohnen (was nicht rechtens ist), oder gar die letzten 2 Mieten schuldig zu bleiben, ist das zwar nicht in Ordnung, aber im Fall, daß du selbst von Obdachlosigkeit bedroht bist, ist wohl der pure Egoismus gefragt. Da hat dann die neue Wohnung absolute Priorität.

Dein jetziger Vermieter wird vermutlich selbst dann kein gerichtliches Mahnverfahren gegen dich einleiten, wenn ihm am Ende 1, 2, 300 € fehlen, da es sich für ihn nicht rechnet. Wo nichts zu pfänden ist, entstehen ihm nur Kosten. Bei einer Immobiliengesellschaft ist das anders.

greetz

... Cat ... :icon_wink:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten