Frage nach m² und Mietpreis

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Mutterfür4

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Bewertungen
0
was ist angemessen?
3 Personen-Haushalt, Mutter mit 2 Kindern.
Laut Arge 75m², ich hab aber bis 80 m² gelesen und sie sagen maximal 396 Euro kalt. Mietspiegel gibt es nicht, es handelt sich um den Landkreis Hameln Pyrmont, hierzu ist nichts zu finden....

Wäre schön, wenn jemand antworten könnte.

Die Familie muss wegen unzumutbarer Zustände in dem Wohngebäude umziehen, völlig verdreckt und verkommen ist da alles, überall liegt Müll, alles wird mutwillig zerstört, es riecht im Hauseingang nach Urin, ist wirklich schlimm da.
 

Mutterfür4

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Bewertungen
0
das Problem bei der SB ist, das sie offenbar Prämien kassiert für jeden Cent, den sie an einem Arbeitslosen spart. Die wurde schon mehrfach auf den notwendigen Umzug angesprochen und reagiert einfach nicht. Sie sieht das nicht als notwendig an.
Sie wohnt da ja auch nicht und hat keine Kinder.
 

Mutterfür4

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Bewertungen
0
das sind ja nur die Durchschnittsmieten von ... bis ...
Leider hilft mir das nicht. Trotzdem Danke. Ich hatte auch schon gegoogelt, bevor ich die Frage gestellt habe.
Die Zahlen brauche ich auch nicht für mich.

Die halten sich da sehr bedeckt.

Ich hab das Gefühl, je weniger der "Bedürftige" weiß, desto weniger kann er Ansprüche stellen. Bin heilfroh, das ich mit der Arge nichts mehr zu tun habe....

Was dort gern vergessen wird, ist, das die SB verpflichtet sind, auch über alle Rechte aufzuklären und darüber, was einem zusteht. Kenne keinen, der eine solche Behandlung schon bei ALG II erfahren hat, ganz das Gegenteil ist der Fall.
 

redfly

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Klar, die ARGE hat eine Beratungspflicht! Sie wird aber nicht angewandt um Gelder einzusparen. Wer seine Rechte nicht kennt, der bekommt auch nichts.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten