Frage bezüglich Eingliederungsvereinbarung der Anzahl der Eigenbemühungen

StillesWasser

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Mai 2020
Beiträge
50
Bewertungen
9
Hallo, ich habe vor kurzem per E-Mail eine Eingliederungsvereinbarung per E-Mail gesendet bekommen und diese unterschrieben zurück gesendet.
Ich soll nun immer zum 15ten des Folgemonats eine Liste mit meinen Bewerbungsbemühungen per E-Mail an meine Sachbearbeiterin senden.
Soweit so gut.

Ich habe nun aktuell schon 32 Bewerbungen geschrieben, kann ich dann theoretisch 32/8=4 Monate rechnen, und wenn ich meine Liste am 15ten sende quasi sagen dass meine Liste schon für 4 Monate vorgearbeitet worden ist. Habe ja jetzt aktuell die Anzahl schon die man nach 4 Monaten hätte. Also wäre das rechtlich erlaubt oder wären dann einfach 24 Bewerbungen zu viel für einen Monat und müsste dennoch für jeden weiteren Monat 8 neue Bewerbungen schreiben?
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.555
Bewertungen
6.596
Hallo, ich habe vor kurzem per E-Mail eine Eingliederungsvereinbarung per E-Mail gesendet bekommen und diese unterschrieben zurück gesendet.
Warum unterschreibst du sowas? Eine EGV hat fast nur Nachteile für den Kunden (außer es sind kann-Leistungen verbindlich zugesichert, wie Umschulungen/Weiterbildungen/..... oder zumindest feste Pauschalen für Bewerbungen von 5€ schriftlich und 1-2€ per Mail). In allen anderen Fällen sollte man eine EGV nicht unterschreiben, zumal es zu 100% freiwillig ist und nichts passieren kann, wenn man nicht unterschreibt.

Ich soll nun immer zum 15ten des Folgemonats eine Liste mit meinen Bewerbungsbemühungen per E-Mail an meine Sachbearbeiterin senden.
E-Mail taugt nichts. Da sofort um 30% sanktioniert werden kann, wenn die Liste nicht bis zum 15. da ist, solltest du die immer schön per Fax mit qualifiziertem Sendebericht schicken. Nicht dass die SB die Mail einfach mal löscht um dich zu sanktionieren. Kann alles passieren.

Und nein, du kannst nicht vorarbeiten. Für diesen Monat hast du dann "viel zu viel" gemacht, aber für die nächsten 5/6 Monate gilt weiterhin, dass du jeden Monat mindestens 8 Bewerbungen verschicken musst und bis zum 15. des Folgemonats (nachweisbar) die Liste einreichen musst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hesse90

Elo-User*in
Mitglied seit
6 November 2019
Beiträge
300
Bewertungen
362
Ich sags mal kurz und knapp, warum unterschreibst du einfach eine EGV per Mail !!!, du hast dich jetzt freiwillig versklavt bzw. wie du siehst stellen die Utopische Forderungen an dich, warte aber auf unseren Forenexperten, was die dazu sagen und lade bitte Anonymisiert die EGV hoch, viel Glück.
 

StillesWasser

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Mai 2020
Beiträge
50
Bewertungen
9
Also meine Taktik ist dass ich mich immer mit meiner Sachbearbeiterin gut halte, ich habe auch den Eindruck dass meine Sachbearbeiterin fair ist und nicht wie die anderen wie geschildert. Bin mit ihr auch öfters per E-Mail im Kontakt sofern ich mal z.b Reisekosten beantrage.
Einmal hätte ich sogar eigentlich eine Sanktion erhalten weil ich nicht zu einer Maßnahme gegangen bin die war von der Erstberatung, und meine Sachbearbeiterin war so kulant und hat gesagt dass sie auf die Sanktion verzichtet weil wir uns halt so gut verstehen und ich sehr gut mitarbeite.
Deshalb wollte ich jetzt nicht dieses Klima durch eine Nicht-Unterschrift vergiften damit würde ich mir eher schaden als es mir nützen würde. Ob ich nun 5 Bewerbungen oder 8 schreiben soll pro Monat ist mir relativ latte da ich sowieso viel mehr schreibe als gefordert. Auf VV mit RFB kommt dann halt ein gesondertes Schreiben^^

In der EGV steht ja auch Explizit dass ich die Liste per E-Mail schreiben soll aufgrund von Corona. Die wird die Mail auch nicht "verschwinden" lassen außer man hätte ein vergiftetes Klima deshalb spiele ich halt gerne nach denen Ihren Regeln. Mit geringem Aufwand so viel Frauraum wie möglich geschaffen.

Aber gut meine Ursprungsfrage wurde ja beantwortet dass man nicht vorarbeiten kann. Dann kann ich notfalls auch meine Liste auf die geforderten 8 Bewerbungen kürzen und nehme jeweils die nächsten 8 Bewerbungen in die nächste Liste - Problem gelöst.
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.836
Bewertungen
4.733
Dann kann ich notfalls auch meine Liste auf die geforderten 8 Bewerbungen kürzen und nehme jeweils die nächsten 8 Bewerbungen in die nächste
So wollte ich es auch vorschlagen. Du darfst nur kein Datum darin schreiben, wann die Bewerbung verschickt wurde. Falls Du die Absagen vorlegst, musst Du das Datum auch kontrollieren.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.765
Bewertungen
4.377
Ich habe nun aktuell schon 32 Bewerbungen geschrieben, kann ich dann theoretisch 32/8=4 Monate rechnen ...
Liefere nur das Minimale, was von dir lt. EGV an Bewerbungsbemühungen erwartet wird. Du erzielst nämlich keinen Vorteil daraus, wenn du bereits jetzt die kompletten Erfordernisse von/für 4 Monate nachweist. Man könnte ansonsten künftig auch auf den Gedanken kommen, dir mit der nächsten EGV von vornherein eine höhere Anzahl an Bewerbungen aufdrücken zu wollen.
Also meine Taktik ist dass ich mich immer mit meiner Sachbearbeiterin gut halte, ...
Schön und (nicht) gut. Deine hehren Ziele in allen Ehren, aber es bedeutet noch lange nicht, dass dieser momentane gute Kontakt auch einen dauerhaft Bestand behält. Bedenke hier bitte, dass es in den Ämtern meistens ein rollierendes Personalsystem gibt. Ehe du dich versiehst hast du auf einmal eine andere Ansprechperson, welche sich dann vielleicht als weniger freundlich dir gegenüber gibt.
.
 
Zuletzt bearbeitet:

StillesWasser

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Mai 2020
Beiträge
50
Bewertungen
9
Ja das stimmt wohl aber wenn ich mal eine andere Sachbearbeiterin bekommen sollte und die dann nicht so ist wie meine vorherige dann würde ich das natürlich ganz anders angehen. Da mein Ziel aber ist bald wieder einen Job zu haben ist das erstmal nicht so wichtig. Bisher läuft soweit alles gut sollte das sich mal ändern dann passe ich mich diesen Umständen natürlich an. Dann kann ich auch anders.
 
Oben Unten