Fortzahlungsantrag und Kfz-Haftpflichtbeitragsnachweis

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Monnie

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Dezember 2008
Beiträge
64
Bewertungen
2
Hallo zusammen,

muß man, als alleinstehender Hilfeempfänger (ohne Kinder oder sonstiges zusätzliches Einkommen) bei einem Fortzahlungsantrag für sein angegebenes Kfz einen Nachweis für die Kfz-Haftpflichtversicherung abgeben?
Ich zweifle an den Sinn und Notwendigkeit, da eine Anrechnung (Versicherungspauschale) eh nicht erfolgt.

Über Antworten würde ich mich freuen.

LG Monnie
 

pagix

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juli 2005
Beiträge
464
Bewertungen
71
Ich schließe mich der Frage einmal an, interessiert mich auch.
 

jette

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
212
Bewertungen
27
Nein, da die Versicherung nicht von einem Einkommen abgesetzt werden kann, ist der Nachweis entbehrlich.
 
E

ExitUser

Gast
Was erzählt Ihr unwissenden da. Natürlich mit einreichen. Ich mache das jedesmal und bekommen dadurch mehr Geld. Ich bin aus Berlin. Mach dich mal schlau.:icon_party:
 

Monnie

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Dezember 2008
Beiträge
64
Bewertungen
2
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten.

Die Erklärung, daß es nicht von einem Einkommen abgesetzt werden kann, sehe ich übrigens auch so --- aber bei der tollen Gesetzeslage ist ja (fast) alles möglich.

Was aber, wenn der meine Meinung dazu ignorierende Sachbearbeiter drauf besteht? Gibt es eine gesetzl. Grundlage? Immerhin zahle ich Haftpflichtbeiträge aus dem Regeleinkommen u. Ausgaben überhaupt sollten den Behörden nichts angehen.

LG Monnie
 

jette

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
212
Bewertungen
27
Was erzählt Ihr unwissenden da. Natürlich mit einreichen. Ich mache das jedesmal und bekommen dadurch mehr Geld. Ich bin aus Berlin. Mach dich mal schlau.:icon_party:
Selber Unwissender. Wenn kein Einkommen vorhanden ist wovon man die Versicherung absetzen kann, dann kann man auch nicht mehr Geld bekommen.
In deiner Bedarfsgemeinschaft gibt es anscheinend noch weiteres Einkommen und deshalb wird die Versicherung auch davon abgesetzt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten