Fortzahlung bei Selbständigkeit (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Robörd

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Januar 2008
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo.

Ich bin neu hier und hoffe auf eine schnelle Antwort auf eine brennende Frage.

Ich beziehe seit einiger Zeit Hartz4. Um diesem Zustand mittelfristig zu entkommen, habe ich mit dem SB des JC eine Selbständigkeit zum 01.11.07 vereinbart. Ich sollte ein Konzept und eine Rentabilitätsvorschau einreichen, was ich auch gemacht habe.
Seither kam vom JC keinerlei Rückfrage, was Ausgaben/Einnahmen angeht, was mich schonmal wundert, da ich der Auffassung war, dass die eine monatliche Abrechnung wollen. :icon_question:

Nun habe ich hier einen Antrag auf Fortzahlung der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts. Die Leistungen sind bis 31.01.08 bewilligt, müssten ab dann also wieder bewilligt werden.
Im Antrag ist auf einem Zusatzblatt die Rede von Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit. Dort würde ich nun die von mir prognostizierten Einnahmen und Ausgaben eintragen.
Gibt es an dieser Stelle irgendwelche Fallen in die man tappen kann?

Ich würde die Zahlen aus der Ren.-Vorschau benutzen, frage mich aber wann dann abgerechnet wird und was ist, wenn sie später stark abweichen?

In den Weiten des WWW hab ich auch gelesen, dass das JC irgendwann fragt, wieviele Stunden man wöchentlich für die Selbständigkeit aufwendet. Wenn man dann angibt, dass man es "full-time" betreibt, streichen die einem Alles, weil man "nicht mehr für eine Vermittlung zur Verfügung steht". Davor hab ich echt Panik!!! Kann jemand dieses Schauermärchen bestätigen oder entkräften?

Es wäre sehr nett, wenn mir jemand diese Fragen (möglichst leicht verständlich) beantworten könnte.
Vielen Dank.

Robörd
 

Koelschejong

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.641
Das Schauermärchen ist ein Schauermärchen, Du darfst problemlos 23 Stunden täglich arbeiten (falls Du mit 1 Std. Schlaf auskommst).

Die Zahlen, die Du in der Selbsteinschätzung nennst, wird man Dir als "fiktives" Einkommen anrechnen. Ansonsten findest Du alles Wesentliche im § 11 SGB II, der DA zum § 11 SGB 2 und der neuen ALGII-VO (ab 1.1.2008). Das alles kannst Du problemlos hier im Forum finden oder ergoogeln.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten