Fortbildung Technischer Redakteur und WBS. Erfahrungen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Yuccapalme

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 März 2018
Beiträge
15
Bewertungen
0
Ich liebäugele mit der Fortbildung zum technischen Redakteur. Mein FA ist gewillt drüber zu reden, ich soll aber vorschlagen wo und wie. Also dann Recherche im Kursnet.

Als Anbieter gibt es IBB, WBS und DAA. Über DAA und IBB hab ich eigentlich nur katastrophales gehört, von Foren bis hin zu den Facebookbewertungen. Bleibt WBS übrig, aber da wird die Fortbildung, egal an welchem Standort, nur im virtuellem Klassenzimmer angeboten. Mir ist diese Art der Bildung ziemlich suspekt, da ich grundsätzlich lieber einen Dozenten vor mir habe. Kann natürlich auch nur ein Vorurteil meinerseits sein.

Hat also jemand Erfahrung speziell mit WBS und/oder generell der Fortbildung zum technischen Redakteur? Direkt Erfahrungsberichte finde ich online nicht sehr viel, ausser der Selbstbeweihräucherung der Anbieter selbst.

Wie siehts mit dem virtuellen Klassenzimmer aus? Kann man da wirklich gescheit lernen oder läuft das auf Selbststudium und "Vorm-PC-geparkt-werden" raus?
 

mich546

Elo-User*in
Mitglied seit
4 Juli 2017
Beiträge
4
Bewertungen
1
Hi,

ich suche z.Z. selbst einen Ausbildungsplatz(andere Richtigung) und war auf allen von dir gennanten Webseiten.
Mein Eindruck, ich würde bei keinem der Träger eine Ausbildung anfangen. Wenn ich aber mich entscheiden müsste, würde ich mir die DAA und IBB (trotz der Berichte, ibb sind überregional als nicht alle über einen kamm?) vor Ort ansehen und alles wichtige in Erfahrung bringen.

Virtuelles lernen:
Erste Frage ist halt, ob die WBS und auch andere Träger, die die Ausbildungen über Web anbieten, ihre Dozenten an einem Standort beschäftigen und dann zusätzlich übers web.
sprich ausgebrannte lehrer?
zweite frage, an wenn richtet sich das angebot und bin ich der adressat?
wohne ich fernab jeglicher möglichkeiten und bin ich eingeschränkt in meiner mobilität?
dritte frage, habe ich genug selbstdisziplin meine wohnung als lernort zu betrachten.
vierte frage, möchte ich auf soziale interaktion verzichten?
fünfte frage, was könnte mein zukünftiger arbeitgeber von meinem ausbildungsweg halten?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten