Formular zur Einwilligung Datenerhebung,-speicherung u.-nutzung erhalten von der AOK

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Schneefrau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2015
Beiträge
16
Bewertungen
6
Einen guten Tag an alle Forenmitglieder,

durch die AOK, wurde ich zur Antragstellung einer Reha bei der DRV aufgefordert.
Dieser Antrag ist bei der DRV bereits eingegangen und wird wohl jetzt geprüft.
Von der AOK erhielt ich nun das o.g. Formular und bin mir sehr unsicher was für einen Sinn und Zweck dieses Formular hat.
Kennt sich damit im Forum jemand aus und kann mit hierzu Hilfestellung geben?
Vielen Dank im voraus.
Schneefrau

Anhang anzeigen AOK.pdf
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.284
Bewertungen
26.801
AW: Formular zur Einwilligung Datenerhebung,-speicherung u.-nutzung erhalten von der

Das würde ich nicht unterschreiben. Die wollen nur einen Zugang zu Daten bei der DRV und bei deinen Ärzten um weniger zahlen zu müssen.
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.244
Bewertungen
3.406
AW: Formular zur Einwilligung Datenerhebung,-speicherung u.-nutzung erhalten von der

Von der AOK erhielt ich nun das o.g. Formular und bin mir sehr unsicher was für einen Sinn und Zweck dieses Formular hat.
Anhang anzeigen 76099

Stimme zuerst mal meinem Vorschreiber zu!

Ich frage mich beim Lesen des AOK-Schreibens, worüber die Dich denn beraten wollen?
In erster Linie beräts Du Dich ja wohl mit Deinem Arzt. Die KK ist ein Leistungsträger mit SBs und sonst nix.

In jedem Fall mußt Du der geäußerten Bitte nicht nachkommen.

Steht nix von Mitwirkung oder gar §§ drin - und selbst bei Angabe von MWP und §§ sollte man vorher immer genauestens prüfen, obs z.B.überhaupt eine MW-Pflicht gäbe ...

Oft wird das missbräuchlich behauptet.

Also lieber einmal zuviel hier im Forum nachfragen als einmal zu wenig!

:icon_wink:
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
AW: Formular zur Einwilligung Datenerhebung,-speicherung u.-nutzung erhalten von der

Hallo Schneefrau,

kann mich meinen Vorschreibern nur anschließen, was steht denn konkret auf der "anliegenden Einwilligung" die du bitte unterschrieben zurück senden sollst ???

Das wäre doch viel interessanter als dieser "Bla-Bla-Wisch", der dich nur "einwickeln" und überzeugen soll wie wichtig du deiner AOK doch bist ... wie oft hat man dich denn schon unterstützt "zeitnah" Facharzt-Termine zu bekommen ...???

durch die AOK, wurde ich zur Antragstellung einer Reha bei der DRV aufgefordert.
Dieser Antrag ist bei der DRV bereits eingegangen und wird wohl jetzt geprüft.

Dafür hättest du nach § 51 SGB V 10 Wochen Zeit gehabt, aber man hat es sicher wieder "besonders eilig gemacht" ... klar während der DRV-Reha braucht ja die KK kein Krankengeld zahlen ... zudem haben die das gerne wenn der Antrag über ihren Tisch läuft, da sind gleich noch einige persönliche und gesundheitliche Daten "abzugreifen", die auch KK-SB eigentlich nichts angehen würden ...

Von der AOK erhielt ich nun das o.g. Formular und bin mir sehr unsicher was für einen Sinn und Zweck dieses Formular hat.

Was du eingestellt hast dient nur zum "einlullen" wie gut es doch deine KK mit dir meint, viel wichtiger ist deine Unterschrift auf der "Einwilligung" damit man sich bei DRV und Reha-Klinik schnellstens den Reha-Bericht schicken lassen kann und genau deswegen solltest du das auf KEINEN FALL unterschreiben und erlauben ...

Es ist eine Schweigepflichtentbindung (auch wenn man das irreführender ausgedrückt hat) und wenn man die Informationen dann hat, wird man nach Möglichkeiten und Hinweisen suchen, wie man dich bald für gesund erklären kann solltest du etwa als "weiterhin AU" aus der Reha entlassen werden ...

Kennt sich damit im Forum jemand aus und kann mit hierzu Hilfestellung geben?

Ja, damit kennen sich schon Viele aus, das wird meist jetzt schon gemacht ehe die Reha überhaupt bewilligt wurde von der DRV, da besorgt man sich mal schon den Zugang zum Rehabericht und was es da sonst noch später bei der DRV Interessantes geben könnte, denn das ist ja auch zeitlich nicht begrenzt ...

Da können die sich später fleißig weiter bedienen wenn es mal um einen Antrag auf EM-Rente gehen sollte usw.

Bei mir hat man damals erst nach der Reha um den Bericht "gebettelt", das Schreiben war aber schon sehr ähnlich, man wollte mir natürlich auch unbedingt "helfen", ich habe das aber nicht "erlaubt", wurde dann noch mehrfach "erinnert" aber das hat mich "kalt gelassen", den Bericht haben die von mir nie bekommen.

In der Reha-Klinik bekommt man dann ein Formular, wo der Bericht hin geschickt werden soll, achte darauf was du da angibst und ob deine KK da vielleicht schon angegeben ist als Empfänger, dann streiche das durch und lass den Bericht zunächst NUR an einen behandelnden Arzt deines Vertrauens schicken ...

So kannst du den Inhalt dann mit ihm besprechen und lass dir gleich eine eigene Kopie geben, wenn du dann meinst das könnte dir bei der KK was bringen kannst du denen immer noch eine Kopie davon selber überlassen ...
Normalerweise brauchen die den aber nicht, um dir weiter Krankengeld zu zahlen ... ob das nötig ist sollten deine Ärzte entscheiden und nicht die Reha-Klinik und die KK-SB ... :icon_evil:

Letztlich erfolgt schon die Reha-Aufforderung zu "Zwecken" der KK und nicht unbedingt in deinem Interesse, ich hoffe du hast dir wenigstens eine gute Klinik ausgewählt in Absprache mit deinen behandelnden Ärzten ...

Ansonsten wirst du einer Klinik zugewiesen (von der DRV) wo am schnellsten ein Bett für dich frei ist, das müssen nicht immer unbedingt die besten Kliniken sein ... du hast ein Klinikwahlrecht und das solltest du nutzen, wenn das nicht alles nur für die KK zum finanziellen Vorteil passieren soll ...

§ 9 SGB IX Wunsch- und Wahlrecht der Leistungsberechtigten

MfG Doppeloma
 

Schneefrau

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2015
Beiträge
16
Bewertungen
6
AW: Formular zur Einwilligung Datenerhebung,-speicherung u.-nutzung erhalten von der

Guten Tag,
vielen Dank für eure Antworten.
Ich werde euren Rat befolgen und dieses Formular nicht unterschreiben.
Dieses Forum ist sehr hilfreich und informativ:
:dank:
Gruß von der Schneefrau
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten