Forderungsmanagement / Mahnung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

helz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
102
Bewertungen
26
Hallo
bin ganz frisch hier.

und habe gleich mal eine frage
bin im alg II bezug seit april 2007 - alleinerziehend, 1 kind (mittlerweile 14)

im april 2009 habe ich eine überzahlung von 137 euro gehabt, weil rückzahlungen für die nebenkosten nicht rechtzeitig berücksichtigt wurden - der anteil des kindes war 68,53

im juli 2009 ergab sich aufgrund eines 3 monatigen jobs eine gesamtüberzahlung von 880 euro, auf das kind entfiehlen 157,70.

soweit so gut.
es ist für mich auch nicht strittig, dieses geld zurückzuzahlen - genauso wie meinen eigenen anteil, der ja naturgemäßg höher ist (mein kind ist durch kindergeld und unterhalt quasi "großverdiener")

habe jeweils entsprechend stellung genommen und habe ratenzahlung vereinbart.
es werden jeden monat 30 euro vom zahlbetrag einbehalten.

im märz 2010 kam ein bescheid vom forderungsmanagement des BA an mein kind (damals 13) mit der aufforderung 226,23 binnen einer woche an konto forderungsmanagement zu zahlen.

ich habe mit einem sehr freundlichen herrn telefoniert, der mir erklärte, das jeden monat die vereinbarte teilzahlungssumme eingehen würde, aber eben nur auf "mein" konto gebucht würde.
da fiel mir nicht viel zu ein.

habe mit dem zuständigen sachbearbeiter beim jobcenter gesprochen, und mir wurde (märz 2010) versichert, das dies nun an beide konten gezahlt würde.
ich habe das nicht nur mündlich dem jobcenter mitgeteilt, sondern auch schriftlich!

wobei mir nicht ganz einsichtig ist, warum a. mein minderjähriges kind mit einem brief vom forderungsmanagement behelligt wird, bin ja immer hin sein vertreter und b. warum für die gesamte summe ein konto "helz" und ein konto "helz's kind" geführt wird.

heute teil 2 dieser vorstellung.
datum 23.2.2011 - an mein kind mit zusatz: "vertreten durch helz"
236,23 sind nun offen - haben die gar nichts auf "kindes konto" gebucht?

mahung, bitte einmal innerhalb von einer woche überweisen, ansonsten zwangsvollstreckung.

mir fällt nichts mehr dazu ein.

was kann ich da nun tun?
außerdem würde ich gerne mal ne übersicht haben, was jetzt noch alles offen ist? auf mein schriftliches ersuchen hin bekam ich keine antwort.


danke schon mal für eure antworten, und den beistand.

edit:

natürlich telefoniere ich am montag erstmal mit dem forderungsmanagement
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.152
Bewertungen
15.340
Hallo Helz,willkommen im Forum!

Ist ja haarsträubend was ich hier lese!

Deine monatliche Zahlung an die Agentur muss gesplittet werden und offensichtlich
bekommen die SB das nicht hin! Bei jedem guten Buchungsprogramm ist das möglich!
Dein schriftliches Ersuchen ging per Einschreiben/Rückschein raus?

Frage hast du dir aufgeschrieben mit wem du im März 2010 gesprochen hast, mit samt Uhrzeit?

Wenn du am Montag anrufst, schreibe dir alles auf!

Ich muss mal nachdenken was noch zu tun ist und vieleicht hat noch jemand einen Tipp!

Gruss Seepferdchen
 

helz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
102
Bewertungen
26
hallo seepferdchen,

danke für deine prompte antwort.

leider nicht mit einschreiben und rückschein - wird in zukunft so sein :)
natürlich habe ich notiert mit wem ich wann im märz 2010 sprach
und darauf werde ich mich am montag berufen.
denke auch, das ich den jungs und mädels dann eine schriftliche zusammenfassung des gespräches schicken werde.

"wie mit ihrem herrn x oder frau y am ……*besprochen …… "

nur ehrlich, wenn man im job so arbeiten würde, dann würde man garantiert gefeuert!

zum thema splitten:
das müßte das jobcenter doch eigentlich wissen?
denn als betroffener hatte ich bis zum märz 2010 keine ahnung davon, sonst hätte ich ja schon bei den jeweiligen anhörungen darauf hingewiesen!

danke nochmal :)
 
E

ExitUser

Gast
Die vom Forderungsmanagement können die Zahlungen umbuchen. Hat bei uns auch reibungslos geklappt. Dein SB soll aber die weiteren Zahlungen splitten. Somit müsste die Mahnung hinfällig sein, weil dann auf beiden Konten Geld liegt und auch regelmäßiger Geldeingang vorhanden ist.

Du solltest trotzdem schriftlich (per Einschreiben) Kontakt zum Forderungsmanagement suchen und denen die Sache erklären.


Wirklich dreist, das man von einem minderjährigen Kind Geld fordert und sie somit jetzt schon in die Schuldenfalle treibt.:icon_kotz:
 

helz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
102
Bewertungen
26
dann werde ich das am montag mal mit denen fernmündlich klären, und ihnen dann schriftlich per einschreiben noch vor.s knie tackern :D

kapiere ja nicht so ganz, wieso die vom jobcenter das nicht so gebacken kriegen, wie ich das wollte.

und warum das an das minderjährige kind geht, das ja noch keine solche "geschäfte" machen kann, somit wäre ja die forderung an mich zu richten

@oxmoxhase gruß an die alte heimat
sehe du kommst aus iserlohn.
bin in menden groß geworden ;D
 
E

ExitUser

Gast
dann werde ich das am montag mal mit denen fernmündlich klären, und ihnen dann schriftlich per einschreiben noch vor.s knie tackern :D

kapiere ja nicht so ganz, wieso die vom jobcenter das nicht so gebacken kriegen, wie ich das wollte.

und warum das an das minderjährige kind geht, das ja noch keine solche "geschäfte" machen kann, somit wäre ja die forderung an mich zu richten

@oxmoxhase gruß an die alte heimat
sehe du kommst aus iserlohn.
bin in menden groß geworden ;D
Liebe Grüße zurück. So schnell bekommt mich hier auch keiner mehr weg. :icon_wink: Wo wohnst du denn jetzt?

Lass dich bloß nicht unterkriegen. Du bist ganz klar im Recht und der Fehler liegt beim Jobcenter. Wenn die irgendwas nicht hinbekommen, kann man dir das nicht anlasten, denn du hast deine Raten bezahlt.:icon_daumen: *daumendrück* Halt uns mal auf dem Laufenden. Bin echt gespannt wie es weiter geht.
 

helz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
102
Bewertungen
26
Liebe Grüße zurück. So schnell bekommt mich hier auch keiner mehr weg. :icon_wink: Wo wohnst du denn jetzt?
ist ne nette gegend
berlin ist jetzt meine homebase :)

Lass dich bloß nicht unterkriegen. Du bist ganz klar im Recht und der Fehler liegt beim Jobcenter. Wenn die irgendwas nicht hinbekommen, kann man dir das nicht anlasten, denn du hast deine Raten bezahlt.:icon_daumen: *daumendrück* Halt uns mal auf dem Laufenden. Bin echt gespannt wie es weiter geht.
ich gebe mir mühe - mit dem nicht unterkriegen lassen

finde solche sachen nur immer sehr unnötig und ermüdend.
so nach dem motto: haben ja sonst nichts zu tun.

dabei versuche ich nicht nur job zu finden sondern auch die weichen für den ausbau der selbständigkeit zu stellen
war selbständig - kunden weg - hartz iv - und nun versuche ich von 0 hochzupuschen - bin bei der aquise

wobei das gehört wohl in einen anderen thread
 

helz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
102
Bewertungen
26
fortsetzung der geschichte:

montag ab 8 uhr hing ich in der leitung des forderungsmanagements
je minute aus dem festnetz 3,9 cent

10 min verbraten um rauszufinden, ob man nun die 2 5 oder 8 drücken muß
8 bei zahlungsschwierigkeiten - habe ich eigentlich nicht, da ich ja raten zahlen lasse

nachdem das klar war - 2 war fragen zu alg 2 - dann muß man plz eingeben um gesagt zu bekommen: fragen zum alg 2 beantwortet das jobcenter
5 ist sonstige fragen - aber die konnten meine nicht beantworten
also 8

dann ca 15x angerufen immer wieder verbindung und die 8 gedrückt und sofort rausgeschmissen
aber 3,9 cent kassiert :p

8:27 ich habe frau s. am rohr
die mich begrüßt und mir erklärt: wir haben letzte woche 237.000 mahnungen verschickt
jau

neues system
ungeprüft


und letzte zahlung war im januar - für februar haben sie doch nichts bekommen
logo weil ja ende des monats im voraus

:icon_rolleyes:

sie stellt das wieder so ein, das regelmäßig gezahlt wird.
 
E

ExitUser

Gast
fortsetzung der geschichte:

montag ab 8 uhr hing ich in der leitung des forderungsmanagements
je minute aus dem festnetz 3,9 cent

10 min verbraten um rauszufinden, ob man nun die 2 5 oder 8 drücken muß
8 bei zahlungsschwierigkeiten - habe ich eigentlich nicht, da ich ja raten zahlen lasse

nachdem das klar war - 2 war fragen zu alg 2 - dann muß man plz eingeben um gesagt zu bekommen: fragen zum alg 2 beantwortet das jobcenter
5 ist sonstige fragen - aber die konnten meine nicht beantworten
also 8

dann ca 15x angerufen immer wieder verbindung und die 8 gedrückt und sofort rausgeschmissen
aber 3,9 cent kassiert :p

8:27 ich habe frau s. am rohr
die mich begrüßt und mir erklärt: wir haben letzte woche 237.000 mahnungen verschickt
jau

neues system
ungeprüft


und letzte zahlung war im januar - für februar haben sie doch nichts bekommen
logo weil ja ende des monats im voraus

:icon_rolleyes:

sie stellt das wieder so ein, das regelmäßig gezahlt wird.

Unglaublich *kopfschüttel*:icon_kratz:
Deshalb rufe ich nie irgendwo an. Alles schritlich.
 

helz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
102
Bewertungen
26
Unglaublich *kopfschüttel*:icon_kratz:
Deshalb rufe ich nie irgendwo an. Alles schritlich.

stimmt es ist unfassbar
trotzdem ist ja das anrufen manchmal direkter.


habe nun dem jobcenter geschrieben, das ich um einen aktuellen kontoauszug bzgl. der gesamten angelegenheit bitte und habe auch meiner hoffnung ausdruck verliehen, das dies so nun nicht wieder vorkommen wird (von ihrer seite) da ich ja die ratenzahlungsvereinbarung habe

auch wenn ich mir keine wunder erhoffe, zumindestens lasse ich nicht mit mir machen :p
 
Oben Unten