• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Forderungsbrief durch Deutscher Inkasso Dienst

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

lassinger

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Hallo,

man kann ja zum Thema einiges lesen hier im Forum, aber trotzdem gestaltet sich jeder Fall anders. Daher hätte ich Fragen zu meinem Fall.

Mir flatterte vor ein paar Tagen ein Brief des "Deutschen Inkasso Dienst" ins Haus. Die Forderung beläuft sich auf 3.080€. Dieser Negativbetrag stammt aus dem Jahre 1999/2000 und stellt Bankschulden bei der Volksbank dar. Mittlerweile sind die Forderungen von einer EOS Investment GmbH übernommen wurden.

Ich habe hier verstanden, das man das Schuldanerkenntnis nicht unterschreiben soll, bzw. gar nicht auf den Brief reagieren soll. Ich Frage mich, ob der Vorgang nicht vielleicht sogar verjährt ist?

Kennt da jemand die genauen Richtlinien? Wie soll ich verfahren?

Vielen Dank!!!
 

Couchhartzer

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.900
Bewertungen
9.031
Ich Frage mich, ob der Vorgang nicht vielleicht sogar verjährt ist?
Nur, wenn die Forderung / die Schuld niemals gerichtlich tituliert wurde (sprich: wenn über die Forderung von einem Gericht kein rechtskräftiges Urteil und auch kein rechtskräftiger Vollstreckungsbescheid nach vorherigem Mahnbescheid ergangen ist).
Ebenso darf auch nicht früher schon darüber irgendwo eine Schuldanerkenntniserklärung abgegeben worden sein, denn diese wäre dann ebenfalls gültig.
Sollte es einen rechtskräftigen Titel geben (Gerichtsurteil oder Vollstreckungstitel nach Mahnbescheid) dann ist dieser gerichtliche Titel 30 Jahre lang gültig.
 

Couchhartzer

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.900
Bewertungen
9.031
Wie bekomme ich heraus, ob ein rechtskräftiger Vollstreckungsbescheid nach vorherigem Mahnbescheid existent ist?
Indem du deine Unterlagen die diese Sache betreffen einfach mal durchsiehst, denn Vollstreckungsbescheide werden genauso wie Mahnbescheide und/oder Urteile gerichtlich veranlasst in gelben Umschlägen mit Zustellvermerken zugestellt.
Solltest du dennoch nichts derartiges dazu in deinen Unterlagen finden können (aus welchem Grund auch immer) und immer noch unsicher sein, ob so ein Titel existiert, kannst du auch zum Amtsgericht (das für deinen Wohnort zuständig ist) gehen und dort nachfragen, ob ein derartiger rechtskräftiger Titel gegen dich im Schuldnerregister eingetragen ist.
 

lassinger

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
das solltest Du eigentlich wissen, ob Du ein Vollstreckungsbescheid bekommen hast.
Das ist wie gesagt alles schon sehr lange her und damals haben die Verdrängungsmechanismen gut funktioniert. Aber dann werde ich mal die ganz alten Sammelhefter rauskramen.
 

lassinger

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Aber gehe ich recht in der Annahme anhand der sonstigen Beiträge zu dem Thema, das es nicht furchtbar schlimm ist, sich auf diesen Brief vom "Deutschen Inkasso Dienst" erstmal nicht zu melden?
 

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
Was genau steht im Anschreiben des Inkassoladens ?


lg
 

lassinger

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Was genau steht im Anschreiben des Inkassoladens ?


lg
was steht drin:

"Forderung EOS Investment GmbH (vormals Volksbank) in Höhe von ...€

sehr geehrter Herr ...,

hiermit zeigen wir an, das wir mit der einziehung oben genannter forderung von der gläubigerin beauftragt wurden. sämtliche korrespondenz ist mit uns, dem deutschen inkasso dienst zu führen.

die forderung muss sofort gezahlt werden. überweisen sie deshalb die im betreff genannte gesamtforderung innerhalb von 7 tagen unter verwendung des überweisungsträgers auf unser konto. die angelegenheit ist dann für sie erledigt."

dann kommt der vorschlag zur ratenzahlung, und der hinweis, das ein dabei entstehender verzug zur zahlung des gesamten restbetrages führen würde.

dann ist der überweisungsträger dabei und das formular "selbtsständiges schuldanerkenntnis", welches man ja lieber nicht unterschreiben sollte...
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Liegt eine Kopie der Vollmacht dem Schreiben bei?
was steht drin:

"Forderung EOS Investment GmbH (vormals Volksbank) in Höhe von ...€

sehr geehrter Herr ...,

hiermit zeigen wir an, das wir mit der einziehung oben genannter forderung von der gläubigerin beauftragt wurden. sämtliche korrespondenz ist mit uns, dem deutschen inkasso dienst zu führen.

die forderung muss sofort gezahlt werden. überweisen sie deshalb die im betreff genannte gesamtforderung innerhalb von 7 tagen unter verwendung des überweisungsträgers auf unser konto. die angelegenheit ist dann für sie erledigt."

dann kommt der vorschlag zur ratenzahlung, und der hinweis, das ein dabei entstehender verzug zur zahlung des gesamten restbetrages führen würde.

dann ist der überweisungsträger dabei und das formular "selbtsständiges schuldanerkenntnis", welches man ja lieber nicht unterschreiben sollte...
 

Martin Behrsing

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Bewertungen
4.170
Ist diese Vorgehensweise aktuell noch so machbar? Da dein Link zu einem Forumseintrag aus 2006 führt. Vielleicht hat sich ja was geändert. Danke!
Solange die keine Bevollmächtigung nachweisen dürfen sie auch nichts. So einfach ist das.
Also gehe mal so vor und bezahle bitte solange keinen Cent. Es könnte gut sein, dass es keine titulierte Forderung gibt, dann ist die längst verjährt.
 

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
Sieht eigentlich nicht nach einer titulierten Forderung aus !:confused:
Wäre dem so dann hätte EOS sich expl darauf bezogen
Seltsam ist das die Angelegenheit erst von DID betrieben wurde und danach von EOS
Ich würde zunächst gegenüber EOS und DID die Forderung mangels Vorlage der Gläubigervollmacht bzw Abtretungserklärung (BGB § 410) zurückweisen und gleichzeitig im Schreiben das jeweilige Inkassobüro auffordern mir eine Kopie des vermeintlichen Titels zukommen zu lassen
Falls nicht tituliert dann ist sehr wahrscheibnlich verjährtI
Ich würde dieses Schreiben an beide Inkassobuden schicken (DID und EOS) aber natürlich nicht auf die 2 Fache Einforderung hinweisen
Ich hoffe auf Formfehler welche es evtl später auszunutzen gilt
2 Inkassobuden müssten konformen Legitimationsnachweis vorlegen !!! EINSCHREIBEN !

@Martin Behrsing

Den TFFFF BDSG Folterfragebogen würde ich nicht verwenden da es sich bei dem GL um eine Bank handelt und möglicherweise die Forderung tituliert ist

Bei EOS meldet sich übrigens umgehend eine Call Agentin (Telefon Inkasso)
Vermutlich wird dies Frau Hess sein - Ich würde dann einfach auflegen
 

lassinger

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
5 Aug 2009
Beiträge
12
Bewertungen
0
Solange die keine Bevollmächtigung nachweisen dürfen sie auch nichts. So einfach ist das.
Also gehe mal so vor und bezahle bitte solange keinen Cent. Es könnte gut sein, dass es keine titulierte Forderung gibt, dann ist die längst verjährt.
Hallo,

ist schon ein paar tage her, als ich fragen bezüglich meines problems stellte. der finale tip deinerseits war, die fehlende vollmacht im original anzufordern.

dazu meine frage, von wem muss diese vollmacht sein? von den gläubigern?

was sollte ich sonst noch in dem brief anmerken?

habe bisher nur geschrieben, das den beiden bisherigen briefen (es kam noch ein zweiter mit der aufforderung zur sofortigen überweisung der ersten rate und der androhung, sich mit meiner bank in verbindung zu setzen und das konto sperren zu lassen) keine vollmacht beilag und ich um zusendung der vollmacht im original bitte.

danke für ein paar tips zusätzlich!!!

gruß, lassinger

ps.: und soll ich den brief als einschreiben mit persönlicher übergabe schicken?
 

Inkasso

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.653
Bewertungen
431
Hattest Du so ähnlich reagiert ?

Ich würde zunächst gegenüber EOS und DID die Forderung mangels Vorlage der Gläubigervollmacht bzw Abtretungserklärung (BGB § 410) zurückweisen und gleichzeitig im Schreiben das jeweilige Inkassobüro auffordern mir eine Kopie des vermeintlichen Titels zukommen zu lassen
Falls nicht tituliert dann ist sehr wahrscheibnlich verjährtI
Ich würde dieses Schreiben an beide Inkassobuden schicken (DID und EOS) aber natürlich nicht auf die 2 Fache Einforderung hinweisen
Ich hoffe auf Formfehler welche es evtl später auszunutzen gilt
2 Inkassobuden müssten konformen Legitimationsnachweis vorlegen !!! EINSCHREIBEN !
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten