• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Forderung nach Inso entstanden, vollstreckbar?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

juppi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Okt 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
ich befinde mich seit einigen Jahren in Insolvenz.
Nun erhalte ich von einer GV einen Termin zur Zwangsvollstreckung.

Die Forderung soll nach Eröffnung des Inso.verfahrens entstanden sein.
Das stimmt aber nicht. Die schulden habe ich vorher gemacht, aber er ist nicht als Gläubiger in der Insolvenz aufgenommen worden.

Es soll einen Beschluss geben, der nach dem Insoverfahren datiert. Somit soll vollstreckbar sein.
Ich weiß aber überhaupt nicht von so einem Beschluss.

Wie kann ich nun herausfinden, ob das seine Richtigkeit hat?
Und wenn ja, warum kann der Gläubiger pfänden und die anderen nicht?
Dann würde das doch jeder gläubiger machen oder verstehe ich das nicht richtig?


Herzliche Grüße
Juppi
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#2
Der Gläubiger darf nicht pfänden,denn Du hast ja Dein pfändbares Einkommen schon im Rahmen der Inso abgetreten.
Er könnte höchstens warten bis die WVP beendet ist,also nach 6 Jahren.

Hast Du diese Forderung vergessen?
Kann dumm werden,wenn es eine große Summe ist,aber auch dann ist nichts verloren,wenn Du beweisen kannst,das dies nicht geschah um jemanden zu schädigen.

Ansonsten besteht für Gläubiger die Möglichkeit auch mal in den Bundesanzeiger zu schauen(Insolvenzbekanntmachungen),wenn er das nicht getan hat....Pech.

Warum klärst Du die Sache nicht mit dem Treuhänder?
 

juppi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Okt 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
Hallo,
danke, das mache ich. Nur ich bin so unruhig und jetzt ist Wochenende und ich muss lange warten.

Gruß
Juppi
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten