Forderung aus BK-Abrechnung 2006 Hälfte selbst bezahlt Wie weiter?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Aber gleich noch etwas zum Thema EA:
2006 wußte ich noch gar nichts von "BK-Nachzahlung übernehmen / einreichen". Eine Teilsumme aus BK-Abrechnung 2006 (+Zinsen usw.) habe ich während Berufstätigkeit selbst bezahlt . Ein Rest ca. 100 Euro der eigentlichen Forderung ist noch offen.
Kann ich diese Restsumme oder die Gesamtsumme eilig geltend machen? Muss den Rest jetzt unbedingt bezahlen.
Der normale Weg wäre wohl Überprüfungsantrag Übernahme alte BK-Abrechnung zu 100% (rund 400 Euro), außerdem 4 Jahresfrist beachten.

Kann ich die Sache mit BK-Abrechnung erstmal separat einreichen? Restliche Überprüfung dann später einreichen? Weil: Der 2006-Bescheid ist komplett falsch an vielen Stellen. Dazu schmoren schon x-Seiten Text auf meinem Rechner. Ich denke, da muss ein Rechtsanwalt drübersehen (u.a. Nichtabsetzbarkeit Rentenvers.pflichtbeiträge vom EGZuschuss u.a. Katastrophen).

Auf den zuzüglichen Zinsen u.a. Kosten werde ich wohl sitzen bleiben wg. "Nichtwissen schützt vor Strafe nicht"? Habe diese auch schon bezahlt.
 
Mitglied seit
10 Januar 2007
Beiträge
4.186
Bewertungen
344
Der Weg scheint gangbar.
Die "Zusatzkosten"würde ich fordern. Die haben ihre Ursache im Verwaltungshandeln.
Was kostet die Forderung? Bischen Tinte.

Die BK-Abrechnung 2006 war erst 2007 fällig. 2007 plus vier Jahre macht schon mal 2011. Da sind die ARGEn schon Geschichte.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Es geht nicht um 2007 sondern um die Nachzahlungsforderung, die im Juni 2006 einging.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten