Folgen einer Lücke in der Abgabe von Sozialversicherungsbeiträgen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

SunnyG

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2012
Beiträge
77
Bewertungen
1
Hallo,

ich habe hier eine mehr allgemeine Frage, aber vielleicht kann sie mir doch jemand beantworten.

Welche Folgen hat es, wenn es einen Tag Lücke in der Abgabe von KV-PV- und Rentenversicherungsbeiträgen gibt?

Zunächst einmal:
Das ALG wurde aufgrund der Nahtlosigkeitsregelung gewährt (Rentenantrag ist gestellt). Es gab dann eine Unterbrechung und die Rückmeldung bei der AfA erfolgte - meiner Meinung nach unverschuldet - einen Tag zu spät. Kann jetzt überhaupt noch ALG aufgrund der Nahtlosigkeitsregelung weiter gewährt werden?

Und wenn ja, wie sieht es mit KV,PV und Rentenversicherung aus?

KV und PV: Eventuell gäbe es die Möglichkeit einer Familienversicherung. Ist dies für einen Tag möglich? Oder geht es immer monatsweise, ist es also egal, wenn ein Tag zwischen der Unterbrechung des ALG-Bezuges, während der ebenfalls Beiträge zu KV, PV und Rentenversicherung abgeführt wurden, und dem erneuten Bezug von ALG fehlt?

Rentenversicherung: Fangen mit der eintägigen Lücke neue Wartezeiten an?

Welche Folgen müssten noch beachtet werden?

VG, SunnyG
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Eine Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt gilt als fortbestehend, solange das Beschäftigungsverhältnis ohne Anspruch auf Arbeitsentgelt fortdauert (z.B. unbezahlter Urlaub, Arbeitsbummelei, Streik, Aussperrung), jedoch nicht länger als einen Monat. Diese Regelung gilt einheitlich für alle Zweige der Sozialversicherung und bedeutet, dass die Versicherungspflicht für die Dauer der Arbeitsunterbrechung ohne Anspruch auf Arbeitsentgelt in der Krankenversicherung, in der Pflegeversicherung, in der Rentenversicherung und in der Arbeitslosenversicherung nach fortbesteht. Dabei wird nicht vorausgesetzt, dass die Dauer der Arbeitsunterbrechung von vornherein befristet ist. Die Versicherungspflicht bleibt daher auch für einen Monat erhalten, wenn die Dauer der Arbeitsunterbrechung nicht absehbar oder die Unterbrechung von vornherein auf einen Zeitraum von mehr als einem Monat befristet ist (Arbeitsunterbrechung).


Diese Regelung findet auch auf die Renten- und Arbeitslosenversicherung für krankenversicherungsfreie oder von der Krankenversicherungspflicht befreite Arbeitnehmer Anwendung, die arbeitsunfähig sind und deren Anspruch auf Fortzahlung des Arbeitsentgelts erschöpft ist, selbst dann, wenn sie bei einem privaten Krankenversicherungsunternehmen versichert sind. Auch bei ihnen gilt die Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt nach Ablauf der Entgeltfortzahlung noch für längstens einen Monat als fortbestehend, unter der Voraussetzung, dass das Beschäftigungsverhältnis weiterhin besteht. Sofern ein privat krankenversicherter Arbeitnehmer von dem privaten Krankenversicherungsunternehmen Krankentagegeld bezieht, besteht für Arbeitslosenversicherung in dieser Zeit eine Versicherungspflicht.
Unterbrechungsmeldung - TK-Lex
 

SunnyG

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2012
Beiträge
77
Bewertungen
1
Hallo,

danke für die Antwort, aber bei der Unterbrechung handelte es sich nicht um eine Beschäftigung gegen Arbeitsentgelt.
Deshalb triftt das hier wohl nicht zu.

VG, SunnyG
 
E

ExitUser

Gast
Das ALG wurde aufgrund der Nahtlosigkeitsregelung gewährt (Rentenantrag ist gestellt). Es gab dann eine Unterbrechung und die Rückmeldung bei der AfA erfolgte - meiner Meinung nach unverschuldet - einen Tag zu spät. Kann jetzt überhaupt noch ALG aufgrund der Nahtlosigkeitsregelung weiter gewährt werden?
Was für eine "Unterbrechung" soll das sein, offenbar während des Bezugs von ALG? Wie ist sie zustandegekommen, und was für eine "Rückmeldung bei der Arbeitsagentur" ist gemeint? Du mußt dich als Arbeitsloser ja nicht mehr unaufgefordert in regelmäßigen Abständen dort melden.

Möglicherweise gibt es (rechtmäßig) gar keine Lücke, dann erledigt sich das Problem von selbst.

Schon mal vorab: in der Kranken- und Pflegeversicherung besteht, wenn zuvor eine Pflichtversicherung (die nicht auf einer Beschäftigung zu beruhen braucht) bestand, immer eine einmonatige beitragsfreie Nachversicherungsfrist, solange man nicht erwerbstätig ist. Die Familienversicherung hätte hier aber Vorrang, und sie ist auch immer (bei Kindern aber nur bis zu einer bestimmten Altersgrenze) möglich, solange das Einkommen bestimmte Grenzen nicht übersteigt.
 

SunnyG

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2012
Beiträge
77
Bewertungen
1
Was für eine "Unterbrechung" soll das sein, offenbar während des Bezugs von ALG? Wie ist sie zustandegekommen, und was für eine "Rückmeldung bei der Arbeitsagentur" ist gemeint? Du mußt dich als Arbeitsloser ja nicht mehr unaufgefordert in regelmäßigen Abständen dort melden.

Möglicherweise gibt es (rechtmäßig) gar keine Lücke, dann erledigt sich das Problem von selbst.
Hallo,

danke für die Antwort. Aber da diese ganze Sache wahrscheinlich mehrere Klagen nach sich ziehen wird, möchte ich (noch) nicht ins Detail gehen. Ich habe einfach gehofft, dass man die Fragen ganz allgemein beantworten kann. Aber dem ist wohl nicht so.
Schon mal vorab: in der Kranken- und Pflegeversicherung besteht, wenn zuvor eine Pflichtversicherung (die nicht auf einer Beschäftigung zu beruhen braucht) bestand, immer eine einmonatige beitragsfreie Nachversicherungsfrist, solange man nicht erwerbstätig ist. Die Familienversicherung hätte hier aber Vorrang, und sie ist auch immer (bei Kindern aber nur bis zu einer bestimmten Altersgrenze) möglich, solange das Einkommen bestimmte Grenzen nicht übersteigt.
Die Familienversicherung dürfte eigentlich kein Problem sein, interessanter wäre die Frage nach der Rentenversicherung.

Trotzdem danke für die Antwort. Wenn wir diese "Satire der AfA" hinter uns haben, kann ich ja mal berichten.

VG, SunnyG
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
Hallo,

es besteht bereits ein Anspruch auf Anrechnung eines Beitragsmonats, wenn auch nur ein einziger Tag in dem Monat mit Rentenbeiträgen belegt ist...

siehe auch hier...

Beitragszeit

und insbesondere dort den letzten Satz von dem Abschnitt "Besonderheiten"...

wenn dir ein Tag im Monat in der RV fehlt, ist das kein Problem für eine Anrechnung für deine spätere Rente...
 

SunnyG

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2012
Beiträge
77
Bewertungen
1
Hallo AnnaB.,

danke, das hilft schon weiter. Es geht einfach darum, wieviel Energie man aufwendet, um für einen Tag mehr ALG zu bekommen.

Wenn die Lücke keine nennenswerten Folgen hat, kann man das ja etwas gelassener sehen.

VG, SunnyG

PS: Es geht übrigens nicht um mich, ich kann und darf noch arbeiten.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Beim ALG 2-Bezug ist man nicht mehr rentenversichert. Ich glaube das ist seit Jan. 2011 so. Das hat Konsequenzen für Ansprüche gegenüber der Rentenversicherung.

Daher frage ich mich als Laie, was macht das gegenüber dem Rentenversicherer überhaupt für einen Unterschied, ob ein Tag fehlt beim ALG2-Bezug oder nicht? Ich weiß es einfach nicht, vielleicht kann mich jemand aufklären.
 

pinguin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 September 2008
Beiträge
4.200
Bewertungen
928
Es geht einfach darum, wieviel Energie man aufwendet, um für einen Tag mehr ALG zu bekommen.
ALG ist nicht gleich ALG; meinst Du 1 oder 2?

Bei ALG1 hast Du eine Rahmenfrist vor Antragstellung, innerhalb derer Du eine bestimmte Anzahl sozialversicherungspflichtiger Arbeitstage nachweisen mußt; ein fehlender Arbeitstag fällt da nicht wirklich ins Gewicht. :icon_kinn:

Bei ALG2 -> siehe Erolena.

@Erolena
Deine Frage wird Dir keiner wirklich beantworten können, da es hier auf den Selbstversuch ankäme.
 
E

ExitUser

Gast
@Erolena

Beim ALG 2-Bezug ist man nicht mehr rentenversichert. Ich glaube das ist seit Jan. 2011 so. Das hat Konsequenzen für Ansprüche gegenüber der Rentenversicherung.

Daher frage ich mich als Laie, was macht das gegenüber dem Rentenversicherer überhaupt für einen Unterschied, ob ein Tag fehlt beim ALG2-Bezug oder nicht? Ich weiß es einfach nicht, vielleicht kann mich jemand aufklären.
Es werden jetzt bei ALG II-Bezug keine Beiträge zur Rentenversicherung mehr gezahlt, also entstehen keine Beitragszeiten und keine Entgeltpunkte mehr. Dennoch zählen die entsprechenden Zeiten als Anrechnungszeit auf dem Rentenkonto, welche (jedenfalls bei einigen Rentenarten) auf die erforderliche Wartezeit angerechnet wird. Völlig gleichgültig ist es also nicht.

@SunnyG

Bei der Rentenversicherung ist, wie erwähnt, die elementare Rechnungseinheit immer der Kalendermonat, der zur Anrechnung nur teilweise mit Beiträgen oder dem sonst maßgebenden Tatbestand belegt zu sein braucht.
 

SunnyG

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2012
Beiträge
77
Bewertungen
1
ALG ist nicht gleich ALG; meinst Du 1 oder 2?

Bei ALG1 hast Du eine Rahmenfrist vor Antragstellung, innerhalb derer Du eine bestimmte Anzahl sozialversicherungspflichtiger Arbeitstage nachweisen mußt; ein fehlender Arbeitstag fällt da nicht wirklich ins Gewicht. :icon_kinn:

...
Hallo,

sorry, dass ich nicht explizit dazugeschrieben habe, dass es sich um ALG 1handelt, ich dachte, das geht aus Posten im entsprechenden Forum und der Benennung der AfA (nicht Jobcenter) hervor.
Und - es geht nicht um einen fehlenden Arbeitstag, sondern darum, dass die erneute Arbeitslosmeldung einen Tag zu spät erfolgt ist. Mehr möchte ich aber dazu im Moment öffentlich nicht sagen.

@all:
Ich danke Euch allen, aber ich befürchte, wenn ich nicht mehr Informationen liefere, wird es schwierig sein, eine richtige Antwort zu finden.
Wahrscheinlich wird ein Gericht klären müssen, ob die Vorgehensweise der AfA rechtens ist/war.

VG, SunnyG
 

SunnyG

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Januar 2012
Beiträge
77
Bewertungen
1
gurkenaugust meinte:
Schon mal vorab: in der Kranken- und Pflegeversicherung besteht, wenn zuvor eine Pflichtversicherung (die nicht auf einer Beschäftigung zu beruhen braucht) bestand, immer eine einmonatige beitragsfreie Nachversicherungsfrist, solange man nicht erwerbstätig ist. Die Familienversicherung hätte hier aber Vorrang, und sie ist auch immer (bei Kindern aber nur bis zu einer bestimmten Altersgrenze) möglich, solange das Einkommen bestimmte Grenzen nicht übersteigt.
Hallo,

die Mitarbeiterin der Krankenkasse teilte uns mit, dass sie die beitragslose 4-Wochen-Nachversicherungsfrist berücksichtigen und in der Zeit nicht auf den Antrag auf Familienversicherung bestehen.
Es käme ja so oder so auf das Gleiche heraus: die Krankenkasse bekommt nichts (es handelt sich bei dem Betroffenen und bei dem möglichen "Familienversicherungsantragsteller" um dieselbe KK).

VG, SunnyG
 
Von: Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
LOGAB Ab wann muss die Veränderungsmitteilung bei ALG1 erfolgen? Bereits bei Unterschrift des Arbeitsvertrages trotz Arbeitsbeginn in 6 Wochen? ALG I 9
K Gibt es eine allgemeine Rechtsfolgenbelehrung in der Eingliederungsvereinbarung? Darf man Stellenangebote die auf Vermittlungsvorschläge ohne Rechtsfolgenbelehrung folgen ablehnen? ALG I 9
Z ALG 1 – EGV ohne sanktionierende Rechtsfolgenbelehrung? Keine Folgen bei Nichtbewerbung? ALG I 3
S Die Fahrtzeit zur Arbeitsstätte eines Vermittlungsvorschlags mit Rechtsfolgenbelehrung beträgt insgesamt über 4 Stunden pro Tag. Kann ich mit Unzumutbarkeit argumentieren oder kann die AfA Umzug von mir verlangen ALG I 11
M Arbeitssuchendmeldung - wann und welche Folgen ALG I 3
M Arbeit suchend gemeldet und Einladung im geplanten Urlaub erhalten, Terminverschiebung ohne Folgen möglich? ALG I 3
A Habe ich mit den nachfolgenden Daten, 9 Monate und 10 Tagen, die Anwartschaft für ALG I erreicht? ALG I 6
C Welche Möglichkeiten habe ich mich gegen die folgende Maßnahme zu wehren? ALG I 10
T Maßnahme angeordnet - Kein Schriftstück zum Inhalt oder Rechtsfolgen - nicht unterschrieben - Einstellung der Leistung ALG I 16
A ALG1 - Sollte die Rückmeldung auf einen Vermittlungsvorschlag telefonisch oder über eServices erfolgen. Wie genau oder besser bleibenlassen? ALG I 4
V Vertragsverlängerung ablehnen ( 12Stunden/Woche ) und mögliche Folgen... ALG I 5
T Ich habe vor drei Tagen eine neue Arbeitsstelle gefunden. Wann wird die letzte ALG I Auszahlung erfolgen? ALG I 13
W Weiß ein potentieller Arbeitgeber beim Vorstellungsgespräch nach einem Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgenbelehrung (RFB) über die RFB Bescheid? ALG I 5
A Ich erhalte Vermittlungsvorschläge derzeit alle OHNE Rechtsfolgenbelehrung. Muss ich mich bewerben? ALG I 10
T Insgesamt 24 Monate Beschäftigungsverhältnis. Davon 12 Monate gearbeitet und 12 darauffolgende Monate in unwiderruflicher Freistellung. Anwartschaft? ALG I 50
B Bin im ALG1-Bezug, noch ohne EGV und erhielt bis jetzt nur Vermittlungsvorschläge ohne Rechtsfolgenbelehrung. Wie soll ich mich nun weiter verhalten? ALG I 9
S Vermittlungsvorschlag (Zeitarbeit) mit Rechtsfolgenbelehrung erhalten. Brauche Rat! ALG I 4
B Bekomme ich nun, nach Abgabe des ALG1-Antrags, Vermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgenbelehrung? ALG I 13
W ALG1 | Warum Vermittlungsvorschläge mit oder ohne Rechtsfolgenbelehrung? ALG I 2
C Welchen Leistungsanspruch habe ich vor geplantem Auslandaufenthalt und folgendem dualen Hochschulstudium? ALG I 10
M Ist es zulässig, Vermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgenbelehrung für Infoveranstaltungen zu verschicken? ALG I 9
C ALG I - Unzureichende Eigenbemühungen? --> Folgen? ALG I 4
B Maßnahme bei Arbeitgeber, Ablehnung Probearbeiten. Welche Folgen? ALG I 2
K Wie sieht die korrekte Rechtsfolgenbelehrung eines Vermittlungsvorschlags aus? ALG I 12
D Dauer und Folgen ALG 1 im Sinne von §145 SGB III bei Aufhebungsvertrag ALG I 5
biker57 Rechtfolgenbelehrung ?? ALG I 1
M "Laufzeit" Verwaltungsakt & mögl. Folgen ALG I 7
M Einladung zur freiwilligen Beratung mit Rechtsfolgenbelehrung?! ALG I 14
F Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgenbelehrung mit Verweis auf EGV ablehnen? ALG I 14
arbeitslos in holland ablehnung ALG1-Folgen iZm Bildungsgutschein ALG I 7
D Folgen der fristlosen Kündigung ? ALG I 21
S Arbeitslos nach Ausbildungsende - Arbeitslos ohne Leistungbezug - welche Folgen? ALG I 8
S SB fordert Eigenbemühungen - mit Rechtsfolgenbelehrung ALG I 37
L Rechtsfolgenbelehrung /vermittlungsvorschlag ALG I 24
V Welche Folgen hat es wenn man nicht mehr arbeiten möchte? ALG I 6
Lavivie Wird mein Arbeitslosengeld durch Teilnahme an einer Beruflichen Weiterbildung gekürzt ? ALG I 14
M ALG1 Arbeitsbescheinigung ist meiner Meinung nach fehlerhaft. Welche Zeiten müssen herangezogen werden und wie verhält es sich mit der Wiedereingliederung während des Berechnungszeitraums? ALG I 3
K Noch vor dem Beginn einer 8 wöchigen Maßnahme bin ich erkrankt. Jetzt nach 7 Wochen bin ich wieder gesund. Muss ich jetzt trotzdem zu dieser Maßnahme ? ALG I 4
R Ich bin nach der Aussteuerung mit abgelehnter Nahtlosigkeit mit meiner Restleistfähigkeit mit Alg1 Bezug im Krankenhaus (Grund: ausgesteuerte Krankheit) und werde ci. 12 Wochen bleiben. Bekomme ich nach sechs Wochen weiter Alg mit Krankenversicherung? ALG I 4
Billieboy Es wurde mir eine Therapie in einer Tagesklinik nahegelegt. Läuft der ALGI-Bezug weiter bis zum Krankengeld? ALG I 17
L Antrag auf Gewährung einer Förderung aus dem Vermittlungsbudget gem. § 44 Sozialgesetzbuch - vorab Online einreichen ? ALG I 2
A Bei meiner privaten Weiterbildung als Rettungssanitäter wird mir das ALG I verweigert! Ist das so erlaubt? ALG I 14
Really Wie verhalte ich mich richtig, während der Feststellung meiner Gesundheit, mit dem Ziel einer Umschulung? ALG I 6
S Zuweisung zu einer Maßnahme in zwei Wochen. Wie kann ich mich wehren? ALG I 12
E Meine fristlose Kündingung wurde vor dem Arbeitsgericht zu einer fristgerechten Kündigung umgewandelt. Habe ich nun Anspruch auf ALG1 nach Sperrzeit durch nun unwirksame "Fristlose" Kündingung? ALG I 17
3 ALG1: Kann ich während einer Krankheit mein ALG1-Anspruch "aufsparen"? ALG I 4
H Bekomme ich eine Sperrzeit wenn nach Eigenkündigung ein kleiner Zeitraum bis zum neuen Job entsteht? ALG I 5
Q Rückzahlung ALG I bei Annahme einer Teilzeitstelle? ALG I 3
S Mein Arbeitslosengeld wurde fiktiv berechnet. Kann die Qualifikationsstufe z.B. während einer Umschulung wechseln? ALG I 1
D Ich möchte meine derzeitige Ausbildung zum 01.02.2020 kündigen, habe bereits einen neue Ausbildungsstelle zum 1.9.2020 unterschrieben,muß ich in der Zwischenzeit mich bewerben oder an einer Maßnahme teilnehmen um ALG I zu bekommen? ALG I 9
Ähnliche Themen


















































Oben Unten