• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Folgeantrag schon 2,5 Monate überfällig!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

2.Klasse

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#1
Erstmal Hallöchen liebe Leutz!
Bin niegelnagelneu hier und leider auch gleich mit folgendem Problem:

Ich hab meinen Folgeantrag vor über zwei Monaten abgegebn und mich vergewissert, dass er angekommen ist. Bearbeitet wurde er laut Amt aufgrund von Personalmangel noch nicht. Dementsprechend fehlt mir der Bewilligungsbescheid, ohne den ich kein Geld von der Familienkasse sehe. Außerdem klage ich gerade gegen einen Bescheid, dass meine Heizkosten nicht übernommen werden, wofür der Anwalt natürlich auch die aktuelle Bewilligung braucht, vorübergehend, geht es wohl auch mit der letzten.

Hauptproblematik ist, mein Kühlschrank ist so gut wie lehr, Miete seit 2 Monaten nicht bezahlt, Arcor, Gas, Strom, diesen Monat nicht bezahlt. Freitag war ich beim Amt um mir einen Vorschuss zu holen, war um kurz vor zehn da, musste 2 std warten (100 Leute vor mir) und als ich dann dran kam wurde mir gesagt, dass man mich nach 12:00Uhr nicht mehr zur Geldstelle (oder wie sich das schimpft) rüber schicken darf. Da ich zu dem Zeitpunkt noch n Zehner in der Tasche hatte und meine Kohle nicht unnötig für Bustickets ausgeben wollte, hab ich das Thema heute gleich beim Jobcenter-Termin angesprochen. Darauf sagte man mir, dass heute kein Geld ausgezahlt werden kann, da die Software kaputt ist (gibts da keine Alternative zu?). Also hab ich zwei Lebensmittelgutscheine bekommen und erfahre beim Aldi, dass es darauf kein Wechselgeld gibt. Habt ihr es schonmal geschafft beim Aldi für genau 20€ einzukaufen? Was ist mit den Cent-Restbeträgen? Schließlich wird mir das Geld ja vom Hartz 4 abgezogen!

Kurz erwähnen wollte ich noch, der Termin heute, war ein Folgetermin. Komischerweise gab es keinen ersten in meinem Briefkasten und mir wurde meines Wissens nach auch kein termin persönlich ausgehändigt. Laut dem PC der ARGE (mit der tollen Software) wurde mir aber persönlich einer ausgehändigt, wie gesagt weiss ich nichts von, hab ich meiner SB auch gesagt und sie nannte mich erstmal einen Lügner, da ich ja nichts wüsste und sie es aber so im PC stehen hat.
Zudem ist wohl ein Krankenschein nicht bei ihr eingegangen, den ich ihr hab schriftlich zukommen lassen, worauf mir jetzt ne Sanktion droht, evntl. auch dass die Unterkunftskosten nicht mehr übernommen werden, da ich aufgrund von Krankheit ja nicht meiner Eingliederungsvereinbarung nachgekommen.

Nun hat sie mir ne neue Eingliederungsvereinbarung aufgeschwatzt, die ich wie ich hier jetzt gelesen habe, besser nicht unterschreiben hätte sollen.

Auch meine Auflistung von 33 Bewerbungen wurde nicht anerkannt, da die Bewerbungskopien fehlten, genauso wie die Absage nicht anerkannt wurde, da ja die Bewerbung dazu fehlte, was wohl mitgrund für die Sanktion sein soll. Die Kopien kann ich aber, ebenso wie ne Krankenscheinkopie (falls der Arzt mitspielt) nachreichen.

Tschuldigt das ich euch so ausführlich nerve, aber ich bin ziehmlich geladen, bin eben auch aus zwei Büros heraus befehligt worden, weil ich ja den Vorgesetzten sprechen wollte, der übrigens nicht im Haus war, wie man mir sagte und irgendwo muss ich der Frust ja hin und die Infos her:icon_redface:

Danke schonmal im Vorraus!

Lieben Gruß
2.Klasse

 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#2
Hallo 2.klasse, und erstmal willkommen im Schulbetrieb hier...

Ich hab meinen Folgeantrag vor über zwei Monaten abgegebn und mich vergewissert, dass er angekommen ist. Bearbeitet wurde er laut Amt aufgrund von Personalmangel noch nicht. Dementsprechend fehlt mir der Bewilligungsbescheid, ohne den ich kein Geld von der Familienkasse sehe. Außerdem klage ich gerade gegen einen Bescheid, dass meine Heizkosten nicht übernommen werden, wofür der Anwalt natürlich auch die aktuelle Bewilligung braucht, vorübergehend, geht es wohl auch mit der letzten.
Da Du bereits einen Anwalt hast, wäre es doch günstig, diesen mit einem Schreiben an die ARGE zu beauftragen, mit dem Hinweis, dass Dir die "Untägigkeit" finanzielle Nachteile (Miete, Familienkasse etc.) bringt und verzögernd auf das laufende Klageverfahren wirkt. Fordere Deinen Anwalt, in Deinem Interesse dazu auf. Generell kannst Du auch die folgenden Punkte beim Anwalt ansprechen.

[...]beim Amt um mir einen Vorschuss zu holen, war um kurz vor zehn da, musste 2 std warten (100 Leute vor mir) und als ich dann dran kam wurde mir gesagt, dass man mich nach 12:00Uhr nicht mehr zur Geldstelle (oder wie sich das schimpft) rüber schicken darf.
Nochmal zur ARGE hingehen, Vorschuss verlangen! Sich nicht mit solchen fadenscheinigen Ausflüchten abspeisen lassen, am besten mit Zeuge!

Also hab ich zwei Lebensmittelgutscheine bekommen und erfahre beim Aldi, dass es darauf kein Wechselgeld gibt. Habt ihr es schonmal geschafft beim Aldi für genau 20€ einzukaufen? Was ist mit den Cent-Restbeträgen? Schließlich wird mir das Geld ja vom Hartz 4 abgezogen!
Von Aldi eine schriftliche Bestätigung des Filialleiters einholen, falls er nicht dazu bereit ist, eine Gesprächsnotiz anlegen - formlosen Antrag an die ARGE mit Bitte um Rückerstattung der von Dir nicht ausgegebenen Beträge lt. Lebensmittelgutschein, weil lt. Aldi nicht möglich. Belege dazu und fert'sch! Bescheid abwarten, ggf. dann Widerspruch - wenn Dir die paar Cent Spaß machen?!

Zudem ist wohl ein Krankenschein nicht bei ihr eingegangen, den ich ihr hab schriftlich zukommen lassen, worauf mir jetzt ne Sanktion droht, evntl. auch dass die Unterkunftskosten nicht mehr übernommen werden, da ich aufgrund von Krankheit ja nicht meiner Eingliederungsvereinbarung nachgekommen.
Gewöhne Dir ab, mündliche und telefonische Vereinbarungen zu treffen noch ihnen zu vertrauen!

Nun hat sie mir ne neue Eingliederungsvereinbarung aufgeschwatzt, die ich wie ich hier jetzt gelesen habe, besser nicht unterschreiben hätte sollen.
Wann endet die? Bitte mal hier einstellen für die Profis, die sie prüfen können.

Auch meine Auflistung von 33 Bewerbungen wurde nicht anerkannt, da die Bewerbungskopien fehlten, genauso wie die Absage nicht anerkannt wurde, da ja die Bewerbung dazu fehlte, was wohl mitgrund für die Sanktion sein soll. Die Kopien kann ich aber, ebenso wie ne Krankenscheinkopie (falls der Arzt mitspielt) nachreichen.
Gegen die Ablehnung der Bewerbungsunterlagen kannst Du erstmal sicherheitshalber Widerspruch einlegen. Begründung: Mangelnde Beratung zun den Antragsformalitäten "Erstattung Bewerbungskosten" durch Deine SB. - Die Bewerbungs-Kopien sofort an SB nachreichen.

Sende eine Kopie des Anschreibens, dass Du an die ARGE wegen Deines Krankenscheins geschickt hattest an Deine SB mit dem Vermerk, dass Du am.... den Krankenschein zugesendet hast. Ich hoffe, dass Du Dir stets Kopien Deiner Schreiben anfertigst - zwecks Beleg. Falls nicht, wird es recht eng mit den Beweisen, gewöhne Dir das zukünftig zum eigenen Schutz an. Überhaupt lass Dir bei persönlich eingereichten Schreiben stets einen Eingangsvermerk auf Deine mitgebrachte Kopie machen!

Gruß von
Hartzeat
 

2.Klasse

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#3
Hallo 2.klasse, und erstmal willkommen im Schulbetrieb hier...
Sers, Danke.


Da Du bereits einen Anwalt hast, wäre es doch günstig, diesen mit einem Schreiben an die ARGE zu beauftragen, mit dem Hinweis, dass Dir die "Untägigkeit" finanzielle Nachteile (Miete, Familienkasse etc.) bringt und verzögernd auf das laufende Klageverfahren wirkt. Fordere Deinen Anwalt, in Deinem Interesse dazu auf. Generell kannst Du auch die folgenden Punkte beim Anwalt ansprechen.
Werd ich morgen ma anrufen und nachfragen.

Nochmal zur ARGE hingehen, Vorschuss verlangen! Sich nicht mit solchen fadenscheinigen Ausflüchten abspeisen lassen, am besten mit Zeuge!
Naja fadenscheinig hin oder her, ohne funktionierende Software rücken die nichts raus.

Von Aldi eine schriftliche Bestätigung des Filialleiters einholen, falls er nicht dazu bereit ist, eine Gesprächsnotiz anlegen - formlosen Antrag an die ARGE mit Bitte um Rückerstattung der von Dir nicht ausgegebenen Beträge lt. Lebensmittelgutschein, weil lt. Aldi nicht möglich. Belege dazu und fert'sch! Bescheid abwarten, ggf. dann Widerspruch - wenn Dir die paar Cent Spaß machen?!
Naja es geht ja weniger um Cents, als viel mehr darum sich nicht vom Amt beklauen zu lassen, also prinzipiell. Mit dem unterschreiben lassen ist allerdings ne gute idee. Meinste da reicht auch n unterschriebener Bon?

Gewöhne Dir ab, mündliche und telefonische Vereinbarungen zu treffen noch ihnen zu vertrauen!
Vertrauen tu ich denen lange nicht mehr, oft fehlt schlichtweg geld für´s ticket oder zeit, zweiteres eher weniger. Mündlich oder am Telefon wurde diesbezüglich aber auch nichts vereinbart, außer dass nachreichen des krankenscheins und der bewerbungskopien.

Wann endet die? Bitte mal hier einstellen für die Profis, die sie prüfen können.
ist gültig bis zum 06.05.08.
Soll ich se abschreiben? Scanner hab ich keinen!

Gegen die Ablehnung der Bewerbungsunterlagen kannst Du erstmal sicherheitshalber Widerspruch einlegen. Begründung: Mangelnde Beratung zun den Antragsformalitäten "Erstattung Bewerbungskosten" durch Deine SB. - Die Bewerbungs-Kopien sofort an SB nachreichen.
Die Auflistung wurde nur mündlich abgelehnt, Bewerbungskopien hatte ich nicht bei. Demnach bin ich meiner vereinbarung nicht nachgekommen und gehör sanktioniert. Kann se aber nachreichen. Was ich binnen nächster woche auch auf die Kette kriege.
Kurz zur Erklärung, die Bewerbungen wurden vonner privaten Vermittlung geschrieben und aufgelistet, kopien liegen bereit, hab da aber heute keinen mehr erreicht. Antrag auf Erstattung auf Bewerbungskosten hab ich.

Sende eine Kopie des Anschreibens, dass Du an die ARGE wegen Deines Krankenscheins geschickt hattest an Deine SB mit dem Vermerk, dass Du am.... den Krankenschein zugesendet hast. Ich hoffe, dass Du Dir stets Kopien Deiner Schreiben anfertigst - zwecks Beleg. Falls nicht, wird es recht eng mit den Beweisen, gewöhne Dir das zukünftig zum eigenen Schutz an. Überhaupt lass Dir bei persönlich eingereichten Schreiben stets einen Eingangsvermerk auf Deine mitgebrachte Kopie machen!

Gruß von
Hartzeat
Hier liegt das Problem, das ich noch mit dem Arzt abklären muss. Kopie hab ich nämlich nicht und muss schauen das ich eine vom Arzt nachgereicht bekommen kann.
Werd mich zukünftig nach richten. Wird ja immer schlimmer mit dem Amt!

Danke nochmal für die fixe Antwort:smile:
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#4
1. Lebensmittelgutschein:
Mit dem unterschreiben lassen ist allerdings ne gute idee. Meinste da reicht auch n unterschriebener Bon?
jo, muss aber Stempel, Datum, Name und Begründung drauf, warum Aldi das Restgeld nicht ausgezahlt hat.

2. Vertrauen:
Mündlich oder am Telefon wurde diesbezüglich aber auch nichts vereinbart, außer dass nachreichen des krankenscheins und der bewerbungskopien.
Und genau das ham die ausgenutzt. Haste also an falscher Stelle doch vertraut. Lerne einfach draus - ging mir genauso!

3. EgV
ist gültig bis zum 06.05.08.
Soll ich se abschreiben? Scanner hab ich keinen!
Musste wohl, denn da ist jede Formulierung zu beachten. Bis Mai ist noch lange hin. Wäre daher besser, zu prüfen, ob sie rechtens ist und sie rückgängig gemacht werden kann.

4. Bewerbungskopien:
Die Auflistung wurde nur mündlich abgelehnt, Bewerbungskopien hatte ich nicht bei. Demnach bin ich meiner vereinbarung nicht nachgekommen und gehör sanktioniert.
Na, da hatte die SB es aber eilig. Bis zur Sanktion muss Dir Gelegenheit gegeben werden, die fehlenden Unterlagen binnen eines gewissen Zeitraumes nachzureichen. Prüfe in Deiner EgV nach - das steht dort drin bzw. muss da drinstehen! Reiche die Kopien schnell nach. Setze dem Vermittlungsbüro - wenn's nicht anders geht - eine Frist von 7 Tagen (schriftlich!) - teile das Deiner SB schriftlich mit, dass die sehen, Du hast alles Mögliche getan.

Antrag auf Erstattung auf Bewerbungskosten hab ich.
Ich denke, Du hast bereits einen gestellt - nur die Kopien der Anschreiben nicht beigefügt. Warum brauchst Du jetzt noch einen? Der nützt Dir erst für Deine nächsten Bewerbungen was, nicht für diese Sache.

Kopie hab ich nämlich nicht und muss schauen das ich eine vom Arzt nachgereicht bekommen kann.
Ja wirste wohl müssen, denn das Amt hat ja leichtes Spiel, wenn man Dir gleich wegen mehrerer Dinge die Leistung sperren kann. Also spreche schnellstmöglichst beim Arzt vor - das geht bspw. auch telefonisch, persönlich ist jedoch schneller - und dann Krankenschein für Dich selbst kopieren, und mit Anschreiben an die ARGE senden.
 

2.Klasse

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#5
1. Lebensmittelgutschein: jo, muss aber Stempel, Datum, Name und Begründung drauf, warum Aldi das Restgeld nicht ausgezahlt hat.
Kann es sein, dass es vom Amt so ausgelegt ist, dass es kein restgeld gibt?
Werds mir aber so geben lassen und es erstmal kopieren.

2. Vertrauen: Und genau das ham die ausgenutzt. Haste also an falscher Stelle doch vertraut. Lerne einfach draus - ging mir genauso!
Zum nachreichen hab ich ne Frist von 10 Tagen, das sollte reichen. Kümmer mich ja gleich morgen drum.

3. EgV Musste wohl, denn da ist jede Formulierung zu beachten. Bis Mai ist noch lange hin. Wäre daher besser, zu prüfen, ob sie rechtens ist und sie rückgängig gemacht werden kann.
Eingliederungsvereinbarung
gültig bis 06.05.2008 soweit zwischenzeitlich nichts anderes vereinbart wird
Zwischenziel: Erwerb des Staplerscheins, Bewerbungstraining, Unterstützung bei Stellensuche im Helferbereich

1.Leistungen Jobcenter Treptow Köpenick
*Unterstützung bei der Arbeits- und Ausbildungssuche/-aufnahme
-Unterstützung der Bewerbungsbemühungen durch finanzielle Leistungen (UBV) nach Maßgabe des §46 SGB 3, nach vorherigem gesonderten Antrag
-Angebot von Leistungen zur Aufnahme einer Arbeit (Mobilitätshilfen), nach vorherigem gesonderten Antrag
Warnehmung Termin beim *** am 09.11.07 um 10 Uhr

Kommt der zuständige Träger seinen in der Eingliederungsvereinbarung festgelegten Pflichten nicht nach, ist ihm innerhalb einer Frist von 6 Mo. das Recht der Nacherfüllung einzuräumen. Ist eine Nachbesserung tatsächlich nicht möglich, muss er folgende Ersatzmaßnahme anbieten: gleichwertige Maßnahme.

2.Bemühungen Herr (na icke halt)
*** verpflichtet sich ,
einen Aufenthalt außerhalb des zeit- und ortsnahen Bereiches vorher mit dem persönlichen Ansprechpartner abzustimmen, alle Möglichkeiten zu nutzen, um den eigenen Lebensunterhaltaus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten und an allen Maßnahmen zur Eingliederung mitzuwirken, insbesondere:
*Stellensuche/Erstellung von Bewerbungsunterlagen
-mindestens 10 Bewerbungen pro Monat in den nächsten 12 Monaten, auch um befristete Stellen, auch bei Zeitarbeitsfirmen
-Nutzung des Internets zur Stellensuche
-Nutzung der Gelben Seiten zur Stellensuche
*Sonstiges
-Regelmäßige und pünktliche Teilnahme an der Mae beim *** ohne unentschuldigte Fehlzeiten
Die gesetzlichen Bestimmungen die beigefügt sind brauchste wahrscheinlich nicht oder?

Ich denke, Du hast bereits einen gestellt - nur die Kopien der Anschreiben nicht beigefügt. Warum brauchst Du jetzt noch einen? Der nützt Dir erst für Deine nächsten Bewerbungen was, nicht für diese Sache.
Kleines Missverständnis, ich hab nur einen gestellt. Brauch nicht noch einen.

Ja wirste wohl müssen, denn das Amt hat ja leichtes Spiel, wenn man Dir gleich wegen mehrerer Dinge die Leistung sperren kann. Also spreche schnellstmöglichst beim Arzt vor - das geht bspw. auch telefonisch, persönlich ist jedoch schneller - und dann Krankenschein für Dich selbst kopieren, und mit Anschreiben an die ARGE senden.
Wie gesagt, werd das morgen früh alles in Angriff nehmen. Persönlich hin kann ich nicht, hab ja kein Ticket und auch kein Zaster um mir eins zu holen, zumindest noch nicht.
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#6
Hallo 2.Klasse,
1. Lebensmittelgutschein: jo, muss aber Stempel, Datum, Name und Begründung drauf, warum Aldi das Restgeld nicht ausgezahlt hat.
Kann es sein, dass es vom Amt so ausgelegt ist, dass es kein restgeld gibt?
Werds mir aber so geben lassen und es erstmal kopieren.
Ja, deshalb würde einen formlosen Antrag zur Erstattung der Restbeträge, die sich aus den nicht vollständig verwendbaren Lebensmittelgutscheinen ergeben, stellen. Lege die Kopien der Bons bei, die Originale behältst Du vorerst - als Beweismittel. Kann sein, dass Du eine Ablehnung erhälst von der ARGE, gegen diesen Ablehnungsbescheid kannst Du aber Widerspruch einlegen und hast somit die Möglichkeit, dass das an anderer Stelle geprüft wird.

Zur Eingliederungsvereinbarung:
Unter 2:
10 Bewerbungen pro Monat in den nächsten 12 Monaten
Da Du pro Jahr nur 260 EUR für Bewerbungen erstattet bekommst, und pro Bewerbung eine Pauschale von 5 EUR festgelegt sind, hat sich bereits mit 52 Bewerbungen im Jahr (= 260 EUR) bereits die Erstattungssumme erfüllt. Die restlichen 70 Bewerbungen, denn 10 x 12 = 120 Bewerbungen, müsstest Du aus eigener Tasche zahlen. So kann das nicht bleiben.

Schreibe erstmal einen Brief an Deine SB, fordere sie auf, die Zeile gemeinsam mit Dir zu einer anderen Kondition (max. 4 Bewerbungen pro Monat) abzuändern, begründe das mit o.g. Erklärung und "unmöglich, die 70 Bewerbungen auf eigene Kosten zu tragen".

Vielleicht melden sich zur EgV noch mehr User und geben Tipps dazu?
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.777
Gefällt mir
6.602
#7
Wie lange ist denn diese EGV gültig?

sechs Monate Nachbesserungsmöglichkeit für die ARGE un der HE wird für 12 Monate zu Bewerbungen verpflichtet. Gehen diese 12 Monate über den Gültigkeitszeitraum der EGV hinaus?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten