Folgeantrag nicht bekommen, Leistung eingestellt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Dipi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
25
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

wieder einmal ein Problem. Meine Freundin nahm bis heute an einer Maßnahme der DEKRA von der Arge aus teil. Nun hat sie heute heute morgen bei der Dekra angerufen um noch mal nach der Uhrzeit des heutigen Termins gefragt.

Dort wurde ihr gesagt, dass die Arge Norderstedt sie abgemeldet habe, weil sie keinen Folgeantrag gestellt habe.

Sie hat nur nie etwas von einem Folgeaantrag zu hören oder zu sehen bekommen.

Was nun?

VG Dipi
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Folgeantrag hier Formulare Arbeitslosengeld II - www.arbeitsagentur.de runterladen, ausfüllen und schnellstens zur ARGE und nachweislich abgeben.
Wenn es mit dem Geld klemmt, einen Antrag auf Vorschuss stellen. Gibt es hier im Forum im Downloadbereich.
Man sollte sich nie darauf verlassen, dass die einem den Antrag zuschicken, das sollte man selbst im Auge behalten.
 

Soll und Haben

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2010
Beiträge
375
Bewertungen
43
Hallo zusammen,

wieder einmal ein Problem. Meine Freundin nahm bis heute an einer Maßnahme der DEKRA von der Arge aus teil. Nun hat sie heute heute morgen bei der Dekra angerufen um noch mal nach der Uhrzeit des heutigen Termins gefragt.

Dort wurde ihr gesagt, dass die Arge Norderstedt sie abgemeldet habe, weil sie keinen Folgeantrag gestellt habe.

Sie hat nur nie etwas von einem Folgeaantrag zu hören oder zu sehen bekommen.

Was nun?

VG Dipi
Hallo

Nun ja, die Leistungen werden doch immer nur für einen bestimmten Zeitraum - meist 6 Monate - bewilligt. Der genaue zeitraum steht im Bescheid. Ist doch klar, dass man sich vor Ablauf des Gewährungszeitraumes wieder melden muss. Bei unseren Bescheiden steht das auch unter "Hinweise".
Sie sollte so schnell wie möglich den Folgeantrag einreichen, da die Leistungen oft erst ab dem Datum der Vorsprache oder Posteingang wieder gewährt werden.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Sie sollte so schnell wie möglich den Folgeantrag einreichen, da die Leistungen oft erst ab dem Datum der Vorsprache oder Posteingang wieder gewährt werden.
Gibt, glaub ich, aber anders lautende Urteile, da die Bedürftigkeit ja nahtlos bestanden hat.
 

Dipi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Mai 2008
Beiträge
25
Bewertungen
0
Das ging ja fix,

ich danke euch schon mal. Ich habe den Antrag runtergeladen und hänge grade bei Punkt 4.

Dort wird ja nach dem Einkommen gefragt. Ich habe, wie auch zum Zeitpunkt der Antragstellung, Einkommen durch meine Arbeit.

Ist dieser Punkt trotzdem auszufüllen, auch wenn sich daran nix geändert hat?
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Kann man da kein Kreuz machen, keine Änderung? Ich bekomme z.Zt. kein ALGII, deshalb weiß ich das jetzt nicht. Ansonsten schreib das da einfach rein.
 

SchnuffyPurzel

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Juni 2009
Beiträge
176
Bewertungen
23
Die Optionskommune hier verschickt nur auf anfrage die Folgeanträge. Da muss man sich selbst drum kümmern.

Wir müssen Einkommen immer neu ausfüllen. Steht da auch bei bei uns. Weiß nicht ob das bei dir auch so ist.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ablauf des Bewilli-gungsabschnitts (37.11a)
(5) Vier Wochen vor Ablauf des Bewilligungsabschnitts werden den Leistungsbeziehern zentral mit einem Beendigungsschreiben (siehe Muster) folgende Unterlagen übersandt:
  • Antrag auf Weiterbewilligung der Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II
  • Anlage EK (Einkommenserklärung)
  • Einkommensbescheinigung

Unterbrechungen des Leistungsbezugs (37.11b)
(6) Der Weiterbewilligungsantrag kann auch bei Unterbrechungen des Leistungsbezugs während des Bewilligungsabschnitts verwen-det werden. In diesen Fällen ist der Tag der Antragstellung in dem Weiterbewilligungsantrag zu vermerken.
Fachliche Hinweise der BA zum § 37 SGB II (PDF)

Fragt sich, warum in diesem Fall der erwähnte zentrale Versand nicht stattfand.

Mario Nette
 

Fragetante

Elo-User*in
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
70
Bewertungen
16
Ist auch kein Einzelfall.
Glücklicherweise habe ich den Bewilligungszeitraum immer gut im Auge, sonst hätte es uns diesmal auch erwischt.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.585
Dort wurde ihr gesagt, dass die Arge Norderstedt sie abgemeldet habe, weil sie keinen Folgeantrag gestellt habe.
Wie lange lief denn der letzte Bewilligungsabschnitt? Für Oktober ist's noch nicht zu spät und die ARGE hätte nicht einfach "abemelden" dürfen ... und wenn's schon im September so war: hat sie nicht gemerkt, dass ihr Ende August für September keine Leistungen überwiesen wurden (selbst wenn Du selbst Arbeit hast und sie bzw. ihr beide dadurch evtl. nur noch KdU erhaltet)? :s
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten