• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

folgeantrag gestellt, nun diverse unterlagen einreichen?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

zipfel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Nov 2005
Beiträge
61
Gefällt mir
0
#1
hallo,
ich muss sowohl bei der agentur für die regelleistung, sowie bei der stadt für die kdu folgeanträge stellen. dies hab ich getan. folgeantrag von der agentur wurde bewilligt.
jez aber ein schreiben von der stadt, das ungefähr so aussieht:

++++++++


mitwirkungspflichten des hilfesuchenden ......... nach § 60-67 sgb I ....
hier: leistungen zur sicherung des lebenunterhalts ..........

sher geehrt XXX,

in der obigen angelegenheit bitten wir noch folgende unterlagen bis zum .... einzureichen:

1. .... mietbescheinigung von ihrem vermieter .... ausfüllen
2. ....ktoauszüge 3 monate ....
3. .....aktuelle gesamtübersicht/gesamtarrangement von ihren bankeninstituten, bei denen sie eine sparanlage haben
4. ...verfügen sie über wertpapiere, bausparverträge, lebensversicherungen oder dergleichen? bitte schriftliche stellungnahme


legen sie die ... unterlagen/nachweise ... persönlich ...vor. bis zur vorlage ... werden wir über die weiterbewilligung ihrer kdu und heizung ... nicht entscheiden.

.... §60. danach sind sie verpflichtet ....

+++++++++++++++

hab im forum schon wegen mietbescheinigung und ktoauszügen recherchiert und bin der meinung, die bisherigen mietbescheinigungen, mietvertrag, abrechnungen, mieterhöhungen usw. reichen.
bzgl ktoauszüge sehe ich das so, dass ich ohne verdachtsbegründung keinen auszug vorlege.

und was is mit den banken und den sonstigen dingen ? dürfen die sowas verlangen? muss ich da irgendwas vorlegen ? mein mikriges sparbuch (unter 30 euro) hab ich schon lange angegeben, ebenso beim allerersten antrag, dass ich keine versicherungen und dergleichen habe. ebenso hab ich in all den folgeanträgen immer "keine veränderungen" angekreuzt bei vermögen usw., da nunmal keines da ist.

grund bzgl. mitwirkungspflicht (leistungsmissbrauch oder so) wurde auch nicht genannt.

kann ich damit zum anwalt gehen ? stehe ja schließlich unter rechtswidrigem generalverdacht. zudem weigern sie sich, den folgeantrag zu bearbeiten.

bräuchte dringend rat! ich weiss hier echt nicht wie ich nun vorgehen soll.

grüße *zipfel
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten