Förderung der Agentur bei Selbständigkeit: Erst nach ALG1 Sperre möglich? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Kilangua

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2018
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo,

plane mich langfristig selbständig zu machen. Ende Sept. endet Elternzeit. Wenn ich Aufhebungsvertrag mit Arbeitgeber vereinbare (keine passende Stelle, AG will mich nicht kündigen) und Sperre bekomme:
Habe ich dann erst nach der Sperre Anspruch auf Förderung durch die Agentur für Arbeit?

Brauche ja Zeit, um Buisnessplan zu erstellen, Recherche usw.. Muss ich mich während der Sperrzeit dann trotzdem bewerben usw..? Habe 2 Kinder die nur vormittags fremdbetreut werden, daher eh wenig Zeit.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.840
Bewertungen
21.241
Wieso will der Arbeitgeber nicht kuendigen?
 

Kilangua

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2018
Beiträge
7
Bewertungen
0
Er hat Stellen und Fachkräftemangel. Diese passen für mich aber 1. Nicht (Zu viele Stunden oder zu weit weg) und 2. will ich in diesem Bereich nicht mehr arbeiten.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.041
Diese passen für mich aber 1. Nicht (Zu viele Stunden oder zu weit weg) und 2. will ich in diesem Bereich nicht mehr arbeiten.
Wie bist du dann überhaupt zu diesem AG gekommen?

Du solltest dabei auch bedenken, dass ein AG die Kündigung so schreiben kann, dass daraus ersichtlich wird, dass du um die Kündigung gebeten hast. Dies wird dann von der AfA oder dem JC wie eine Eigenkündigung gewertet.
 

Kilangua

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 August 2018
Beiträge
7
Bewertungen
0
Ich habe vor meiner Elternzeit vor über 6 Jahren dort gearbeitet (großer Wohlfahrtsverband). Jetzt endet diese und meine ehemalige Stelle im Hort (als Erzieherin) gibt es nicht mehr. Außerdem wäre nachmittags/abends wegen der Kinder eh nicht gegangen. Diese werden nur vormittags betreut. Da ich sie bringen und abholen muss, hätte ich also höchstens 3h vormittags Zeit. Da gibt es keine passende Stelle. Das wäre dann eh nur Krippe oder Kiga und da habe ich kein Interesse dran, wie ich ihm schon mitgeteilt habe. Ich bin zwar als Erzieherin angestellt (Hort), aber bin eigentlich Dipl. Sozialarb./Sozialpäd. (FH) und hatte das damals nur ausprobiert, da ich nichts besseres gefunden habe.
 
Oben Unten