Förderung aus dem Vermittlungsbudget, wo finde ich dafür den passenden Antrag und weitere Fragen, wer hat einen Hinweis für mich? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Frank1973

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 März 2020
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo zusammen,
ich bräuchte da mal Hilfe... Zum ersten, suche ich verzweifelt online nach dem passenden Antrag dazu? (der Postweg dauert zu lange und der zuständige Beamte treibt mich in den Wahnsinn). Gibt es da einen Link?

Volgender Sachverhalt: Ich trete am 01.04.2020 eine neue Stelle in der Nähe von Freiburg an. Die Einarbeitung dauert ca 4 Wochen und dann muß ich nach Karlsruhe ziehen.
Für die Zeit der Einarbeitung wurde mir eine Unterkunft genehmigt jedoch für den Umzug nach Karlsruhe mit den entstehenden Kosten für Fahrt, Ersteinrichtung, Kaution usw wurde erst mal abgelehnt. Die Begründung war das ich ja dann schon einen Monat tätig bin und das dann selbst finanzieren muß.
Ferner muß ich, zumindest bis ich aus dem alten Mietvertrag raus komme, eine doppelte Haushaltsführung machen. Der Zuständige meinte, er bezahle eine gewisse Zeit meine Jetzige Wohnung allerdings nur wenn ich diese Kündige. Das werde ich aber nicht tun solange ich keine neue Bleibe habe verständlicherweise.
Nun meine Fragen:
1. Wo finde ich den passenden Antrag
2. Wie verhält es sich mit den Umzugskosten usw
3. Was kann ich in diesem Zusammenhang alles beantragen
4. Gibt es für eine gewisse Zeit Zuschüsse für die Fahrten zwischen den 2 Wohnorten
5. Sollte ich auf die schnelle keine Wohnung in Karlsruhe finden, bekomm ich eine Übergangswohnung sprich Ferienwohnung/Zimmer bezahlt

Ich bin euch für jede Hilfe und jeden Tip dankbar. Wie gesagt, mir brennt es echt untert den Nägeln....


Danke und Gruß Frank
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
20.711
Bewertungen
21.002
Den Antrag kannst du formlos stellen.

Einen Rechtsanspruch auf Leistungen zudem Vermittlungsbudget gibt es nicht.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.502
Bewertungen
3.861
Ist sicherlich völlig OT. Aber warum willst Du nach Karlsruhe ziehen, wenn Du doch bei Freiburg arbeiten wirst?
 

Frank1973

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 März 2020
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo und danke für die Antworten auch wenn ich eure Abkürzungen nicht alle verstehe.... Der Hauptsitz ist hier in Freiburg ich wurde aber für die Niederlassung Karlsruhe eingestellt. Ich habe nach der mündlichen Ablehnung jetzt einfach einen formlosen schriftlichen Antrag gestellt. Leider schickt ihr mir mehr neue Fragen als Antworten....
 

Frank1973

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 März 2020
Beiträge
3
Bewertungen
0
Danke dir anrawo, gibts da irgentwelche Grundsatzurteile oder ähnliches?
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Wer bezahlt das? Im Falle des AG, ist doch diese Frage schon beantwortet. Hast Du das beim JC so angegeben?
Die Arge hat den neuen Arbeitsvertrag selbstverständlich vorliegen
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Noch eine Aussage der Arge... Da die Einarbeitung im ersten Monat ja im Hauptsitz ist, verdiene ich ja in dieser Zeit Geld und bin für Umzug etc selbst verantwortlich. Da bleib ich lieber daheim.Wer soll mir denn diese Kosten leihen?
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Jetzt versteh ich gerade nur noch Bahnhof sorry....
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten