Förderung aus dem Vermittlungsbudget (Bewerbungkosten) werden nicht erstattet (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Andy1971

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
283
Bewertungen
247
Hallo!

Ich bräuchte mal die Hilfe von den Experten.

Ich bin seit 17.02.2017 beim der AfA arbeitslos gemeldet.
Habe mich am 30.10.2016 Arbeitssuchend gemeldet.

Meinen ersten Termin beim SB war am 05.01.2017 meinen zweiten war am 20.02.2017 da habe ich auch gleich einen Antrag auf Förderung aus dem Vermittlungsbudget für Bewerbungen gestellt.

Denn Antrag habe ich Ausgefüllt am 27.03.2017 mit 15 Bewerbungen eingereicht.
Davon sind 8 Bewerbungen von VV‘s und 7 Bewerbungen die ich gesucht habe.

Nun kam heute ein Schreiben von der Bundesagentur für Arbeit
Ihrem am 20.02.2017 gestellten Antrag auf Gewährung einer Förderung aus dem Vermittlungsbudget kann leider nicht entsprochen werden:

Im Rahmen der Ausübung und Sparsamkeit ist u. a. zu prüfen, inwieweit entstandene Kosten selbst getragen werden können. Diese Tatsache ist nach Überprüfung bei Ihnen gegeben. Die beantragten Kosten können nicht erstattet werden.

Diese Entscheidung beruht auf §44 Sozialgesetzbuch – Drittes Buch (SGBIII)
Schreiben im Anhang.

Kann es sein das ich ja noch Lohn bis zum 15.03.2017 Bekommen habe ich es daraus bezahlen sollte, muss?

Sollte ich dagegen Widerspruch einlegen?

Danke schon im voraus für Hilfe und Erklärungen.
 

Anhänge

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.511
Bewertungen
1.969
Mit welchem Datum endet denn dein Arbeitsverhältnis?
 

Andy1971

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
283
Bewertungen
247
Hallo Frank71

Mein Letzter Arbeitstag war der 17.02.2017

@ALGler
dein Link ist zwar von 2014 aber dort steht das von höherer eingenleistung drin.
Somit wäre ein Einspruch nicht Zielführend und ich werde es in der Steuererklärung für 2017 angeben.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

ALGler

Gast
Hallo Andy1971,

das sehe ich genauso, zumal die AfA auch aktuell danach (höhere Eigenleistung bei Beginn ALG 1 Bezug) vorgeht.

Gruß vom ALGler
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten