• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Förderung aus dem Vermittlungsbudget beantragen

Internetti

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Mrz 2011
Beiträge
124
Bewertungen
59
Ich versuche, mich kurz zu fassen:
In einem Bewerbungsgespräch wurden mir 1.300 Euro Netto für 180 Std. monatlich als Ergotherapeutin angeboten.
Vorheriges Gehalt: 3.000,00 Netto.
Da ich jede "zumutbare" Stelle annehmen MUSS - egal, zu welchen Konditionen, bleiben mir Netto nach Abzug von 120,00 Euro Fahrtkosten genau so viel MIT Arbeit wie meine Grundsicherung OHNE Arbeit.
Mal ganz abgesehen von diesem Missstand, fühle ich mich bei den Kosten, die für mich bei Arbeitsantritt am 01.09. entstehen, allein gelassen.
Nun möchte ich einen Antrag auf Förderung (Übergangsgeld) für den ersten Monat stellen, da ich von der Grundsicherung nicht das Fahrgeld für den ersten Monat nach Arbeitsaufnahme zahlen kann.
Bei Arbeitsantritt am 1.09. wird das erste Gehalt zudem erst am 15. Oktober überwiesen.
Die Grundsicherung wird aber nur bis 30.09. gezahlt - so dass ich vierzehn Tage ohne Geld wäre, meine Rechnungen/Verpflichtungen nicht bezahlen könnte - geschweige denn die Monatskarte für den 2. Monat Oktober.
Ich war bereits gestern bei meinem Fallmanager, der mit den Schultern zuckt.
Kann ich trotzdem einen formlosen Antrag auf Förderung stellen?
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Bewertungen
2.311
@Internetti;

Du kannst doch die ersten 6 Monate aus dem Vermittlungsbudget einen Fahrtkostenzuschuß beantragen.

Diesen Antrag für Fahrtkosten musst du aber unbedingt noch diesen Monat vor dem Arbeitsantritt stellen.

Allerdings gibt es diese Fahrtkosten maximal 6 Monate. Auf jeden Fall solltest du diesen Antrag stellen. Mehr als ablehnen können die nicht.

Fahrtkosten aus dem Vermittlungsbudget sind Kann-Leistungen.
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.781
Bewertungen
14.212
Zu einem aus dem Vermittlungsbugdet § 44 SGB III für Fahrkosten bis max. 6 Monate.

Und bis du dein Gehalt bekommst, stellst du extra den Antrag für ein Darlehn nach
§ 42a SGB II i.V.m. § 24 Abs. 4 SGB II

beides reichst du gegen Empfangsbestättigung auf der Kopie beim JC ein.
 

swavolt

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
9.623
Bewertungen
8.741
Musst das aber vor Abschluss des Arbeitsvertrages beantragen.
 

Internetti

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Mrz 2011
Beiträge
124
Bewertungen
59
Vielen Dank für diese Tipps, dass ich Fahrtkosten für 6Monate beantragen kann, wußte ich noch nicht.
 
Oben Unten