Fördergelder für Jobcenter: Bremen verzichtet auf mehrere Millionen Euro (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

franzi

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
3.554
Bewertungen
1.255

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.624
Bewertungen
19.170
AW: Fördermittel werden nicht genutzt und an den Bund rücküberwiesen

Der Rest fließt zurück nach Berlin."
Die Frage ist nur, wann das Geld zurückfliesst und was die Bremer bis dahin davon finanzieren....so handeln ja auch die Optionskommunen bspw. mit dem gesparten Geld aus Sanktionen.....
 
E

ExitUser

Gast
AW: Fördermittel werden nicht genutzt und an den Bund rücküberwiesen

Die Frage ist nur, wann das Geld zurückfliesst und was die Bremer bis dahin davon finanzieren...
Das können sie sich nicht aussuchen. Fördermittel sind zweckgebunden.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.624
Bewertungen
19.170
AW: Fördermittel werden nicht genutzt und an den Bund rücküberwiesen

Das können sie sich nicht aussuchen. Fördermittel sind zweckgebunden.
Ja, darum müssen sie ja auch zurück erstattet werden...aber bis dahin ist man ja erstmal flüssig.....in der nächsten förderperiode dann das gleiche Spiel....so füllt man lücken.
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.190
Bewertungen
209
Zum guten Schluß

Der letzte Absatz aus dem Artikel:
Bremen ist nicht das einzige Bundesland, das die Arbeitsmarktförderung nicht vollständig abruft. Bundesweit wird in diesem Jahr voraussichtlich eine halbe Milliarde Euro, die eigentlich zur Unterstützung von Arbeitslosen gedacht ist, nicht ausgegeben.

Zusätzlich werden zur Arbeitsförderung vorgesehene Gelder aus dem Etat in die Verwaltung verschoben.
Kein Wunder, dass so viel Arbeitslose arbeitslos bleiben.:biggrin:

Zitat: Gott vergib Ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun.:wink:
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.457
Bewertungen
16.091
AW: Zum guten Schluß

[...]
Zusätzlich werden zur Arbeitsförderung vorgesehene Gelder aus dem Etat in die Verwaltung verschoben.
[...]
Wie kann man so etwas nur behaupten?

Ungefähr so :)wink:):
Die grüne Bundestagsabgeordnete Brigitte Pothmer hat Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) vorgeworfen, Öffentlichkeit und Parlament getäuscht zu haben. Gelder, die zur Förderung und Qualifizierung von Hartz-IV-Empfängern und Langzeitarbeitslosen gedacht waren, seien in den Etat für Verwaltungskosten der Jobcenter gesteckt worden. Da die Umwidmung des Geldes nur drei Wochen nach den Haushaltsberatungen stattfand, wirft Pothmer Nahles nun vor, "dem Parlament wissentlich unrealistische Zahlen aufgetischt zu haben."
[Quelle: Hartz-IV-Empfänger: Arbeitsministerin Nahles soll Bundestag getäuscht haben |*ZEIT ONLINE; allerdings vom Jänner '16 und hat damit mit unserer gegenwärtigen Wunderwelt nichts zu tun :biggrin:]
 
Oben Unten