• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

"Focus": Volkswagen übernimmt Porsche

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#1

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#2
das ist auch nen übler scherz, dafür haben die säcke geld, aber ihre firmen, hier VW, laufen atm auf kurzarbeit! :icon_neutral:
 

galigula

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.063
Gefällt mir
61
#3
das ist auch nen übler scherz, dafür haben die säcke geld, aber ihre firmen, hier VW, laufen atm auf kurzarbeit! :icon_neutral:

Schuld ist aber Wiedeking,er hat hoch gezockt und verloren.
Das heist,Wiedeking persönlich hat nicht verloren,seine Abfindung wird warscheinlich Esssers Rekord übertreffen.
Porsche verliert seine Eigenständigkeit,die Mitarbeiter sind die Verlierer von Wiedekings Größenwahn.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#4
Schuld ist aber Wiedeking,er hat hoch gezockt und verloren.
Das heist,Wiedeking persönlich hat nicht verloren,seine Abfindung wird warscheinlich Esssers Rekord übertreffen.
Porsche verliert seine Eigenständigkeit,die Mitarbeiter sind die Verlierer von Wiedekings Größenwahn.

Warum sind die Mitarbeiter die Verlierer, was ist, wenn Porsche seit Neustem wegen seine 14 Milliarden Schulden Insolvenz anmelden müsste, seine Produktion ist um 60% eingebrochen. Die Mitarbeiter sind in der Situation die Gewinner.
Wie hat sich Porsche noch vor Kurzem aufgeführt wollte er doch das VW-Gesetz mit allen dreckigen Mitteln Aushebeln nur, um den Durchgriff in der VW Kasse zu bekommen, dann hätte der sauber Porsche seine Schulden für die Übernahme doch glatt, mit VW Gelder bezahlt.
So war es doch Geplant, Pech, das die Krise dazwischen kam. Das war ein Stück aus dem Tollhaus Porsche mit 11000 Mitarbeiter wollte VW übernehmen mit 340.000 Mitarbeiter.
 

galigula

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.063
Gefällt mir
61
#5
Ich glaube,dass es langfristig gesehen für den Betrieb und die Arbeiter besser gewesen wäre,wenn Porsche eigenständig geblieben wäre.
Das hat Wiedeking verbockt.

Aber im Prinzip hast du vollkommen Recht,eine Insolvenz hätte negativere Auswirkungen für die Mitarbeiter.
Eigentlich hat doch Wiedeking den Mitarbeitern geschadet,komischerweise stehen die aber voll hinter ihm und wettern gegen Piech.
Realitätsverlust?Fakten werden verdrängt?seltsam.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#6
Ich glaube,dass es langfristig gesehen für den Betrieb und die Arbeiter besser gewesen wäre,wenn Porsche eigenständig geblieben wäre.
Das hat Wiedeking verbockt.

Aber im Prinzip hast du vollkommen Recht,eine Insolvenz hätte negativere Auswirkungen für die Mitarbeiter.
Eigentlich hat doch Wiedeking den Mitarbeitern geschadet,komischerweise stehen die aber voll hinter ihm und wettern gegen Piech.
Realitätsverlust?Fakten werden verdrängt?seltsam.

Gennau so Angst hatten die Mitarbeiter von Audi in Ingolstadt.
Heute sind sie Froh das VW Audi übernommen hat.
 

galigula

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.063
Gefällt mir
61
#7
VW arbeitet mit Leiharbeitern,das finde ich generell schlecht.
Gerade habe ich recherchiert und feststellen müssen,dass Porsche auch Sklaven zum Einsatz bringt,wusste ich bisher nicht.
Alles das gleiche Lumpenpack.
 

michel73

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
12 Feb 2006
Beiträge
1.287
Gefällt mir
118
#8
Es war eine lange Nacht der Entscheidung! VW übernimmt Porsche. Der bisherige Chef Wendelin Wiedeking tritt mit sofortiger Wirkung ab.
Er bekommt 50 Millionen Euro Abfindung. Auch Finanzvorstand Holger Härter verlässt den Sportwagenhersteller.

Die Hälfte will Wiedeking angeblich einer sozialen Stiftung Spenden .


49,9 Prozent der Porsche-Anteile will der Wolfsburger Autokonzern kaufen und das Porsche-Unternehmen zu seiner zehnten Konzernmarke machen.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#9
Es war eine lange Nacht der Entscheidung! VW übernimmt Porsche. Der bisherige Chef Wendelin Wiedeking tritt mit sofortiger Wirkung ab.
Er bekommt 50 Millionen Euro Abfindung. Auch Finanzvorstand Holger Härter verlässt den Sportwagenhersteller.

Die Hälfte will Wiedeking angeblich einer sozialen Stiftung Spenden .


49,9 Prozent der Porsche-Anteile will der Wolfsburger Autokonzern kaufen und das Porsche-Unternehmen zu seiner zehnten Konzernmarke machen.
VW ist doch aus Porsche hervorgegangen die Porschehütte auf dem Klieversberg in Wolfsburg steht heute noch hat sich Piech wieder einverleibt.Von dort aus hat man die fantastische Übersicht über das ganze Werk, das sich in einer Länge und Breite von von ca. 15 x 4 km hinzieht Wolfsburg Ost bis zur Forschung Stelfelde.
Die Allianz Porsche und VW ist doch uralt. VW und Porsche ist ein und dasselbe und das die beiden Wendelin Wiedeking Härter bei Porsche ein Abgang machen ist Piech geschuldet der kann die ums Verrecken nicht aufs Fell sehen.
 

athene

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
#10
" Milliardenschulden
Porsche stand kurz vor der Pleite



Die finanzielle Lage bei Porsche ist dramatischer als bisher bekannt. Nach FOCUS-Informationen steht der Konzern mit 14 Milliarden Euro in der Kreide. In zwei Wochen hätte die Insolvenz gedroht. ......wäre es nicht zu einer Einigung mit VW gekommen, wäre Porsche in etwa zwei Wochen zahlungsunfähig gewesen. ......."

Milliardenschulden: Porsche stand kurz vor der Pleite - Wirtschafts-News - FOCUS Online
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#12
250 Millionen Euro für Wiedeking?

Stuttgart - Die Gerüchte verdichten sich, dass Porsche-Vorstandschef Wendelin Wiedeking seinen Stuhl räumen muss. Für diesen Fall sollen ihm die Eigentümerfamilien eine gigantische Millionensumme versprochen haben.
Schnelle Trennung von Porsche: 250 Millionen Euro für Wiedeking? - Stuttgarter Nachrichten online
Und dann ist wieder die Firma pleite und es muss an den Löhnen gespart werden ! Statt die Arbeiter richtig zu bezahlen bekommt alles nur paar Einzelne was andere erarbeitet haben !
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten