• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

FOCUS-Reportage: Sozialer Sprengstoff

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Die deutschen Sozialgerichte ersticken in Hartz-IV-Klagen. Innenansichten aus einem Gericht, das kurz vor dem Kollaps steht.

Zwei Drittel aller neuen Verfahren am Berliner Sozialgericht sind Hartz IV-Klagen – jeden Monat im Schnitt 1800. Die Akten sind überall. Die ehemalige Kantine haben sie längst erobert und jetzt machen sie sich in den Teeküchen breit. Sie ergießen sich in einem mächtigen, alles verdrängenden Schwall in die entferntesten Winkel des Hauses. Und irgendwann stranden sie auf dem Schreibtisch von Michael Kanert. Obwohl Kanert, Sozialrichter seit 13 Jahren, nach bis zu 14 Verhandlungen am Tag auch am Abend stets einige Fälle mit nach Hause nimmt, sieht sein Büro immer ein bisschenso aus, als seien Akten aus großer Höhe irgendwie abgeworfen worden. Kanert, ein stattlicher Mann mit offenem Blick, verkündet mit einer Bass-Stimme, die bis in den Flur hallt: „Wir müssen ausbaden, was die Politik versäumt hat.“
FOCUS-Reportage: Sozialer Sprengstoff - FOCUS-Reportage - FOCUS Online

und die Regierung pennt, denn Wahlkampf ist wichtiger.

Wollte man wirklich die Gerichte erlassen, müsste man schleunigst bessere Gesetze entlassen (im Sinne der Bedürftigen). So wird weiter gemurkst, mit jeder "Optimierung" noch mehr Mist fabriziert und die Gerichte müssen bald anbauen, weil die (unfähigen) Politiker einfach nichts richtiges auf die Reihe bekommen (wollen).
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten