• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

FM erzwingt ungefragt neue EV über 30 % Kürzungs-Drohung!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Andiamo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Nov 2005
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen, habe diesen Beitrag auch unter Exitenzgründung gepostet, aber bitte das Team, ihn auch hier wegen allgemeiner Bedeutung zu ALG II drinzulassen:

Heute wurde der (zunächst erfolgreiche) Versuch gemacht, meine Selbständigkeit kaputtzumachen sowie jegliche Eigeninitiative meinerseits in den Boden zu stampfen.

Ich bin Anfang 40, alleinerziehende Mutter einer 5jährigen Tochter, habe es trotz mehreren Monaten Krankheit nach OP im Frühjahr und nur mit abgespartem Geld aus Hartz geschafft, jetzt 400 Euro Umsatz mit meinem Online-Shop zu machen. Bis heute haben über 1000 Leute in diesem Monat!! meinen Shop besucht und ich habe 20 Stammkundinnen, die meinen Newsletter abonniert haben.

Heute hat mir im Beisein meines Zeugen einer Arbeitsloseninitiative mein FM Herr P. (der seinerseits eine Zeugin, Frau D., dabeihatte) von der GT aktiv GmbH unmissverständlich nahegelegt, dass man meine Selbständigkeit nicht weiter dulden wird.

Ich habe eine neue gülitige EV bis Januar 2007. Ich sollte im September eine Infoverananstaltung zur Existenzgründung besuchen und dann sollte in der GT aktiv eine Frau K. über das Einstiegsgeld entscheiden und eine Empfehlung an den FM aussprechen.

Ich kenne diese Frau K., sie hat damals, als ich aus der Sozialhilfe gegründet habe, zusammen mit einem Kollegen im Kreis Gütersloh für Arbeit und Soziales, 3000 Euro für die Existenzgründung zur Verfügung gestellt (§30 BSHG). Sie war aber im Gegensatz zu Ihrem Kollegen gegen mein Konzept eingestellt, der Kollege setzte sich aber durch.

Jetzt hat mein FM zufällig mit Frau K. gesprochen, und die meinte, ich solle kein Einstiegsgeld bekomme, meine Selbständigkeit trüge sich nicht.
Und deshalb auch die Info, die in der EV steht, nicht besuchen.

Ich habe diese Frau K. seit 2004 nicht mehr gesprochen, geschweige denn informiert, wie meine Selbständigkeit läuft!

Heute jedenfalls legte mir der FM eine Weiterbildunugsmaßnahme für Alleinerziehende der DAA in Gütersloh hin.
Auf meine Argumente, dass ich 400 Euro Umsatz und demnächst mehr mache, hat er NICHT GEANTWORTET.
Meine Eigeninitiative und dass ich als Hochschulabsolventin kein Bewerbungstraining brauche, hat ihn NICHT INTERESSIERT.
Er hat nur geantwortet, man habe mir ja 3000 Euro gegeben (wohlgemrkt VOR Hartz IV!!, BSHG). Und Frau K. hätte gesagt, das trüge sich alles nicht.

Er sagte, er würde die EV einseitig von sich aus ändern.
Und dann kam der Knaller:
Er hatte mich eigentlich umsonst zum Termin bestellt, denn er hatte mich bereits per Post zur ersten Info für das Bewerbungstraining eingeladen!

Diesen Brief fand ich dann beim Nachhausekommen auch in meinem Briefkasten.

Wenn ich die Maßnahme nicht machte, sagte der FM, würde er mir und meiner Tochter sofort die Leistung um 30 % kürzen.

Er ist auf meine Fragen und Anliegen NICHT EINGEGANGEN.
Ich werde die Veranstaltung besuchen, weil ich mich von Herrn P. schwer genötigt fühle, und das seit September 2005, seit er mich "betreut".

Ich habe zum Glück einen guten Anwalt.

Und jeder hier und auch in anderen Foren kann gern ganz genau wissen, was iin Gütersloh bei der GT aktiv GmbH mit den Menschen und ganz besonders mit Alleinerziehenden Müttern gemacht wird.
Ich werde diesen Beitrag auch an die Medien etc. etc. weitergeben.
LG, Andiamo aus Gütersloh
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ich würde gegen den FM eine Strafanzeige wegen vorsätzlicher Nötigung stellen.
Und die Leistung um 30 % zu kürzen,soll er ja mal machen,dann sofort eine EV beim Sozialgericht.

Schon mal beobachtet,wie und welchen Weg Dein FM nach Dienstschluss nimmt? :pfeiff:
 

donnervogel

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jul 2006
Beiträge
182
Gefällt mir
3
#3
und das seit September 2005, seit dem er mich "betreut"
...also das ist nun schon fast ein Jahr, dass Du AlgII beziehst.

dass man meine Selbständigkeit nicht weiter dulden wird
ja, wie lange soll man denn dem fruchtlosen Bemühen noch weiter zusehen. Ein Jahr hatte Dein Sachbearbeiter Dir Zeit gelassen, dass Du mit Hilfe der Selbständigkeit unabhängig von AlgII wirst. Was willst Du denn mehr? Soll man noch 25 Jahre (bis zur Rente) tatenlos zusehen?
 

Andiamo

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Nov 2005
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#4
Wärst Du eine Schmeißfliege ...

@Donnervogel
... ich wüßte, was ich mit Kreaturen wie Dir machte. Alles klar???
:evil: :evil:
:kotz: 8)
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#5
Wenn ich die Maßnahme nicht machte, sagte der FM, würde er mir und meiner Tochter sofort die Leistung um 30 % kürzen.
"UND" Deiner Tochter kann er nicht die Leistung kürzen; wenn denn nur Dir (30% von DEINEM Regelsatz); abgesehen davon würde ich es auch als Nötigung verstehen.

Hilfen, Maßnahmen usw. sollen dem Hilfeempfänger angepasst sein. Davon kann ich hier nichts erkennen.

@ donnervogel
Schön, daß wir Deine Meinung zum Thema ebenfalls erfahren haben. :laber:
Aber die war weiß Gott eh nicht schwer zu erraten.
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.425
Gefällt mir
2.098
#6
donnervogel sagte :
ja, wie lange soll man denn dem fruchtlosen Bemühen noch weiter zusehen. Ein Jahr hatte Dein Sachbearbeiter Dir Zeit gelassen, dass Du mit Hilfe der Selbständigkeit unabhängig von AlgII wirst. Was willst Du denn mehr? Soll man noch 25 Jahre (bis zur Rente) tatenlos zusehen?

@donnervogel

Wie lange gibst Du denn unserer Kaste der Erfolglosen (Politiker) Zeit, den Karren, den sie in den Dreck gefahren haben, wieder heraus zu ziehen....

Jedem seine Meinung, aber wenn Du hier aufgetaucht bist, um zu stänkern, dann empfehle ich Dir, Dir eine andere Spielwiese zu suchen...Siehe dazu auch Forenregel #14 !!



;)
 
E

ExitUser

Gast
#7
also wenn du dein geschäft schon vor H4 angefangen hast und bis jetzt erst 400 UMSATZ machst, kann ich deinen FM verstehen das er versucht dich anderweitig unterzubringen.

aber das alles hält dich doch von deinem unternehmen nicht ab....kannst es doch trotzdem weiter betreiben. oder gibts da ein gesetzt das man den gewerbeschein zurückgeben muss ?
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.425
Gefällt mir
2.098
#8
@FlatRon

Für Dich gilt übrigens auch, was ich in meinem Post #6 geschrieben hab'...


;)
 
E

ExitUser

Gast
#9
Curt The Cat sagte :
@FlatRon

Für Dich gilt übrigens auch, was ich in meinem Post #6 geschrieben hab'...


;)
Schon mal was von Meinungsfreiheit gehört??????
Oder ist dieses hier ab sofort auch nicht mehr erlaubt??????
Sonst bild Dir Deine Meinung doch einfach woanders,denn ich glaube nicht,das Du das Recht hast,jemanden aufgrund seiner Meinung zu gängeln,indem Du dieses noch mit Forenregeln unterstreichst!!!
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.425
Gefällt mir
2.098
#10
@muensterland1

Ich kann mich nicht erinnern, mich an Dich gewandt zu haben....Aber die Forenregeln gelten für Alle. Möglicherweise solltest Du sie Dir, aus gutem Grund, auch noch mal zu Gemüte führen....
 
E

ExitUser

Gast
#11
würde wirklich gerne wissen was du, curt the cat, an meinem post provokant findest......

wie münsterland schrieb.....es handelt sich um eine meinungsäusserung, keine beleidigung oder dergleichen
 
E

ExitUser

Gast
#12
FlatRon sagte :
würde wirklich gerne wissen was du, curt the cat, an meinem post provokant findest......

wie münsterland schrieb.....es handelt sich um eine meinungsäusserung, keine beleidigung oder dergleichen
Sehe ich genauso!!

Münsterland, immer schön sachlich bleiben, gelle!
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.425
Gefällt mir
2.098
#14
@Charlie

Ich denke das ist jetzt geklärt und ünterstütze Deinen Vorschlag....

;)
 

donnervogel

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jul 2006
Beiträge
182
Gefällt mir
3
#15
@curt the cat: ich kann weder in meinem, als in FlatRons Eintrag etwas provokantes erkennen. Soll #14 der Forumsregeln etwa so ausgelegt werden, dass man nicht mal sagen darf, dass der Sachbearbeiter mal eine richtige Entscheidung getroffen hat???
Und weshalb weist Du mich auf #14 der Forumsregeln hin, aber Andiamo nicht auf #12. Die Formulierung: "was ich mit Kreaturen wie Dir" verstösst doch wohl gegen den Umgangston, oder?!
Naja - Schwamm drüber.

@Andiamo: zwei Fragen hätte ich an Dich:
1. Zu Beginn Deiner Selbständigkeit, was hast Du da geglaubt, ab wann Du und Dein Kind aufgrund der Einnahmen unabhängig von staatlicher Unterstützung werdet leben können?
2. Zum jetzigen Zeitpunkt, August 2006: wie sind da Deine erwartungen, ab wann sich die Selbständigkeit wird tragen können?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten