Flüchtlinge in Stuttgart - Bis zu 8900 zusätzliche Hartz-IV-Empfänger

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Albertt

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
28 September 2013
Beiträge
1.886
Bewertungen
350
Hallo,

Dieses Thema habe ich Heute entdeckt und wieder findet sich eine Aussage, deren Ansinnen ich gerne erklärt sehen würde. Aber erst mal zur Einleitung:

Flüchtlinge in Stuttgart
Bis zu 8900 zusätzliche Hartz-IV-Empfänger


Viele anerkannte Flüchtlinge beziehen zunächst Hartz IV. Die Stadt Stuttgart hat eine Prognose gewagt und geht für 2016 von bis zu 8900 zusätzlichen Hilfeempfängern aus.

Stuttgart - In der ersten Lesung der laufenden Haushaltsdebatte geisterte eine unbekannte Größe herum, die bisher nicht beziffert wurde: die Ausgaben für Flüchtlinge im Bereich des Jobcenters. Eine Vorlage für den Wirtschaftsausschuss gibt nun Anhaltspunkte. Darin rechnet die Stadtverwaltung bis Ende nächsten Jahres mit bis zu 8900 anerkannten Asylbewerbern im Hartz-IV-System.

Flüchtlinge in Stuttgart: Bis zu 8900 zusätzliche Hartz-IV-Empfänger - Stuttgart - Stuttgarter Zeitung

Im Text ist oben ein Bild vorhanden, und neben diesem Steht der Teil, den ich nicht verstehen kann.

Die Integration der Flüchtlinge wird gelingen, wenn dies auch Fuß auf dem deutschen Arbeitsmarkt fassen.
Nur damit wir uns richtig verstehen: Es mangelt mir nicht an der Fähigkeit, Rhetorisch korrekte Ausführungen zu verstehen. Viel mehr kann ich, wenn ich die bisherigen Zahlen ins Verhältnis setzte, die Ausführungen nicht verstehen.

Aktuell sind es, nach schwankenden Zahlen, 6,5 Mio Elos, VS 500K Arbeitsstellen. Offizielle Elozahlen: 3Mio.
3Mio ELos VS 500K Arbeitsstellen = 100%ige Integration aller bisherigen Elos Unmöglich.
Nun kommen, bis 2020 noch mal so viele Flüchtlinge und die labern etwas von "Integration wird gelingen".

Wann wird der Staat zugeben, daß er alle seine Bürger belogen hat?
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.092
Bewertungen
21.723
Nun ja - umgekehrt könnte man fragen:

WANN werden die BÜRGER zugeben, dass sie sich belügen LASSEN?

Diese ganzen täglich wechselnden Meldungen sind so oder so nur Firlefanz und Milchmädchenrechnungen. Dass diese auch von halbwegs intelligenten Leuten (die von unseren Steuergeldern bezahlt werden) mitgetragen und verbreitet werden, erstaunt mich auch schon lange nicht mehr.
Meine Devise ist seit langem: Deutschland VERBLÖDET flächendeckend!

Manchmal muss man nur lesen können - und selbstverständlich RECHNEN.
Meldungen der BA Jobbörse heute:

2.952.530 Bewerberprofile
1.049.122 Stellen
273.562 Ausbildungsstellen

Das sind nur die "Profile" (wie viele davon dümpeln und wie viele Arbeitslose sind NICHT in der Jobbörse?)

Nun kommen demnächst noch einige Tausend Arbeitssuchende hinzu und was wird passieren?
Die Firmen reiben sich jetzt schon die gierigen Händchen, weil sie damit kalkulieren, dass sie es in der Mehrzahl nicht mehr mit "unwilligen deutschen Hartzlern" zu tun haben werden, sondern mit "willigen ausländischen Arbeitnehmern" - gerne auch (und überwiegend) in Hilfsarbeiterjobs, für die die Firmen dann mal eben den Mindestlohn berappen werden.
Der Flüchtling im Allgemeinen ist ja dankbar und bescheiden.

Ifo-Institut-Umfrage zur Beschäftigung von Flüchtlingen

Ifo-Umfrage: Firmen wollen Flüchtlinge als Hilfsarbeiter - DIE WELT

Wo führt das hin?
Etwa dahin, dass sich die Bürger mal auf die Straße begeben und protestieren?
I wo - bewahre - es führt genau da hin, dass man sich noch mehr gegen die Flüchtlinge stemmt und (wie bisher auch immer) - gegen die Menschen in "Hartz IV" - und einen richtigen "Sozialneid" entwickelt und pflegt.
Nicht nur "Mindestlöhner" gegen Hartz - sondern dann geht es weiter in die "unteren Etagen": Hartz gegen Flüchtling.

Ist doch alles prima ... funktionierende Taktik - lenkt - wie schon immer - ab von den wirklichen Problemen, Fehlern und den "Nieten in Nadelstreifen" :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Mathematik wird wohl heute nicht mehr in den Schulen unterrichtet. Ist ja auch ein brutales Fach. 1+1=2 und nicht 3 oder 4.
Dazu wird das Gehirn schon in der Grundschule durch ein Smartphone ersetzt.
Wozu Dinge noch hinterfragen ?
 

karrer45

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Mai 2015
Beiträge
210
Bewertungen
43
Wann wird der Staat zugeben, daß er alle seine Bürger belogen hat?

Der Staat belügt seine Bürger jeden Tag 24 Std. lang und die Masse unserer Gesellschaft ist so naiv und glaub das alles noch bzw. verdrängt einfach alles.

Irgendwann wird es auch der dümmste kapieren, aber dann ist es leider schon zu spät, also glaube die Menschen lieber an das Märchen 1001 Nacht von Mutti Merkel, nach dem Motto "alles wir gut"!

In Wirklichkeit liegt der Patient Europa schon längst auf der Intensivstation und man spricht dem Patienten täglich Mut zu ohne ernsthaft den Patienten zu behandeln, viel mehr belügt man ihn weiterhin mit Durchhalteparolen.

Schade, dass es mit Deutschland (Billiglohnland, Fachkräftemangel, beste Arbeitslosenstatistik seit über 24 Jahren, Altersarmut usw.) langsam aber sicher den Bach runter gehen wird.

Ich erlebe es ja gerade am eigenen Leibe nach langer Arbeitslosigkeit für wie
dumm man das Volk hält. Ich hoffe nur, dass uns die Geschehnisse eines Tages nicht einholen werden, ansonsten kommen nämlich noch ganz andere Zeiten auf uns alle zu und dann können wir uns ganz warm anziehen!
 
E

ExitUser

Gast
Warum soll Ich meine Fehler als Politiker zugeben ?
Solange Ich an der Macht bleibe ist mir doch alles egal.

Ihr jammert doch immer KEIN Geld FÜR ESSEN usw. 6 Millionen ALG2 Empfänger.

Wo ist eure Partei ?
6 Millionen Wähler nicht genug ?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten