Flaschen sammeln

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Fluppe83

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 April 2013
Beiträge
6
Bewertungen
0
hallo!

bin übern google zu diesem forum gekommen. ich will jetzt mit besser wetter anfangen pfandflaschen zu sammeln, und bin auf der suche nach tips und tricks. sammelt jemand von euch vielleicht sogar in frankfurt und will mal erzählen?

danke,
fluppe
 

Holger01

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Mitglied seit
26 Januar 2012
Beiträge
1.399
Bewertungen
566
Du solltest nicht unbedingt einen Benz, einen BMW oder einen Touareg verwenden, um Bahnhöfe,
Flughäfen, Parks, Spielplätze und Schulhöfe abzufahren.

Auch solltest du das Leergut öfters abliefern, um zu große Leergut-Vorräte zu vermeiden, weil du damit
die Einstufung in eine gewerbsmäßige Tätigkeit riskierst.
Spätestens bei Einsatz eines Lieferwagens solltest du sehr vorsichtig werden.

Du kannst aber Eingliederungshilfen in Anspruch nehmen [geht über AfA (Alg1) und JC (Alg2)],
falls du nicht jetzt schon von deinen Zinserträgen leben kannst. Dann kannst du dich mit staatlicher Förderung selbständig machen.
Dies bietet, rechtlich abgesichert, die Möglichkeit zur Anstellung von Mitarbeitern für das großflächige Einsammeln
von Pfandgut.
Eine Begutachtung zur betriebswirtschaftlichen Tragfähigkeit dürfte kein Problem sein.

Möglicherweise könntest du sogar über die örtlich zuständige AfA die Zertifizierung zur Vergabe von 1-€-Jobs erlangen
und könntest einen Verbis-Zugriff beantragen...

...
 
J

James Bond 07

Gast
Guten Tag @Fluppe83,

Du solltest darauf achten, dass Dich niemand vom JC erwischt, denn das Geld musst Du angeben - zwar darf man laut Gesetzt bis zu 100€ ohne Abzüge hinzuverdienen aber das befreit nicht von der Pflicht, die Einnahmen anzumelden.

Meldest Du es nicht und es kommt raus dann "gute Nacht".

Zu Beitrag von @Holger01:

Ein 1€ Job ist immer die letzte Möglichkeit!
Ein Leistungsträger muss nachgeweesen , dass alles vesucht wurde, um einen HB auf dem ersten Arbeitsmarkt einzugliedern - erst dann kann/darf zu einem 1€ Job als letzte Möglichkeit gegriffen werden!
 

Fluppe83

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 April 2013
Beiträge
6
Bewertungen
0
danke für die antworten und die tips wegen dem jobcenter. orte habe ich schon ein paar ausgeguckt.aber das wetter ist gerade sehr schlecht fürs sammeln.

ich will nicht so ein sammler sein, der in den müll greift, versteht ihr? lieber so bei partys und konzerten.
 

Homer450

Elo-User*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
434
Bewertungen
261
Ich finde so was gar nicht schlecht, wenn man so noch ein paar Euro dazu verdient. Meine Jungs sind früher auch los getrabt und haben Pfandflaschen gesammelt. Aber auch Alt Metalle haben die gesammelt und auf den Schrottplatz verkauft (Kleiner Tipp:icon_party:)
 
E

ExitUser

Gast
Also zum Flaschensammeln, was durchaus lukrativ sein kann, jedoch in manchen Städten sehr schwierig werden kann -


Dazu musst du überlegen:

> Bin ich aus einer Großstadt? Hat meine Stadt die "Economy", die nötig ist, damit ich "genug" Pfandflaschen auf der Straße finde?
> Habe ich bereits andere Menschen Flaschen sammeln sehen?
>> Wann sehe ich diese Menschen?
>> Wo sehe ich diese Menschen?
> Wann ist die Beste Zeit in meiner Region?
>> Stehen Sportveranstaltungen in meiner Nähe an?
> Hat meine Stadt (> Ordnungsamt) ein Verbot für Flaschenpfandsammlerei verhängt? Ja/Nein - Ordnungsamt ist die Nachfragestelle.
> Habe ich eine Möglichkeit 20-100 Pfandflaschen loszuwerden, ohne, dass ich Hausverbot bekomme? (> Kurz vor Ladenschluss (2 Minuten pro 15 Pfandflaschen, je nach Automat), in den Discounter z.B. - stört niemanden)


Du musst vielerlei Dinge berücksichtigen.
Am Wichtigsten wäre wohl, - ob du Konkurrenz hast, und wenn ja - wie viel, und wie effizient sind diese?
In Düsseldorf, Neuss, Köln gibt es regelrechte Ostblock-Mafia was das Flaschenpfandsammeln angeht. Da laufen dann pro Bahnhof in den späteren Abendstunden jedes Gleis parallel Omas mit Kopftuch und großem Trolli ab, während im Bahnhof selbst ein meistens schlecht rasierter Mützenträger auf die Ausbeute wartet.
In meiner alten Heimat am Niederrhein waren es besonders ältere Männer, die sich das Flaschenpfand eingesammelt haben.

Wenn du wirklich dringend Geld brauchst, und dir keine Gedanken um deine Konkurrenz machst, machst du dir genaue Notizen wo sie und wann sie dort sind, und gehst einfach etwas früher bin ;)
- Könnte genau richtig, oder eben sehr schlecht aufgenommen werden.


Übung macht hier den Meister.
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe, wenn ich auf längeren Fahrten keinen Bock hatte, mein Leergut mit mir rumzuschleppen - besonders bei Dosen doof, wenn man dann klebrige Resttropfen im Rucksack hat, aber auch bei Flaschen halt lästig - das Leergut immer neben den Mülleimer gestellt.

Wenn schon jemand darauf angewiesen ist, mit dem nicht eingelösten Leergut anderer ein bißchen Geld zusammenzukratzen, sollte er wenigstens nicht im Müll rumwühlen müssen. :icon_sad:
 

Driver01

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Mai 2012
Beiträge
234
Bewertungen
30
Das bringt mich auf eine Idee.....
meint ihr es würde das JC ärgern wenn ich Monatlich an die Schreibe:

Einkommen: 2 x 7 Cent erhalten am xx.xx.xxxx für 2 gesammelte Pfandflaschen :icon_pfeiff:
 

Driver01

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Mai 2012
Beiträge
234
Bewertungen
30
Wer sagt denn das ich sammel? 2 Flaschen im Monat ist das was im Schnitt bei mir zuhause im Monat am Gartenzaun rumsteht.
Außerdem wohne ich in Ländlicher Gegend. Keine Chance auch nur annähernd auf so einen Betrag zu kommen.
 
E

ExitUser

Gast
Wer sagt denn das ich sammel? 2 Flaschen im Monat ist das was im Schnitt bei mir zuhause im Monat am Gartenzaun rumsteht.
Außerdem wohne ich in Ländlicher Gegend. Keine Chance auch nur annähernd auf so einen Betrag zu kommen.

Interessant wäre was das Web dazu zu sagen hat -

Manfred Wolter, Experte der Arbeitsgemeinschaft (ARGE): Es ist einer Erwerbstätigkeit gleichzusetzen. Ein Grundfreibetrag von bis zu 100 im Monat ist erlaubt. Doch auch was darunter liegt, muss angegeben werden
die Quellangaben hierzu sind in dem konkurrierenden Forum leider tot.

Weitere Angaben wie -
* Wer Flaschensammler ist, mit der Absicht damit jeden Tag / Monat einen Gewinn zu erzielen, ist Gewerbetreibender und somit auch zur Umsatzsteuer -, Gewerbesteuer- und Mehrwertsteuerabgabe verpflichtet.

* Die 100 Euro Regelung - SGB II § 30 Freibeträge bei Erwerbstätigkeit - sollten mit großer Vorsicht betrachtet werden! Für Angestellte mag diese Regelung zwar so ansetzbar sein, aber für Gewerbetreibende sieht das etwas komplizierter aus, da nicht jeder erworbene Euro in voller Höhe Einkommen ist, da erst die Ansprüche an das Finanzamt getilgt werden müssen. Hier gelten schon eher die Regelungen der ehemaligen ICH-AG

Wer also gewerbsmäßig Flaschen sammelt, sollte sich zuvor bei seinem Finanzamt erkundigen und ebenfalls ein Gespräch mit der Leistungsabteilung führen, denn es können größere Probleme auf einen zukommen, als dies auf den ersten Blick zu erkennen wäre.

Dies gilt auch für alle Hobbykünstler, die in den Einkaufspassagen ihr Können� unter Beweis stellen oder als Nachhilfelehrer, PC-Doktoren, etc. regelmäßige Tätigkeiten mit der Absicht der Gewinnerzielung, nachgehen!

auch hier ein Deadlink.
 

hobocharly

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2012
Beiträge
129
Bewertungen
27
hallo!

bin übern google zu diesem forum gekommen. ich will jetzt mit besser wetter anfangen pfandflaschen zu sammeln, und bin auf der suche nach tips und tricks. sammelt jemand von euch vielleicht sogar in frankfurt und will mal erzählen?

danke,
fluppe
- dort sammeln wo etwas los ist.
- wenn jemand fragt ob du h4 beziehst, gleich weiter gehen.
- nicht mit einer tüte loslaufen.
- falls du nachts sammeln möchtest, eine taschenlampe mitnehmen.
- in keinem fall in der nähe der eigenen wohnung sammeln.
- kontaktversuche von vermeindlichen sb´s abblocken.
- falls du männlich bist, nicht auf leergutangebote von männern reagieren.
- jugendliche in gruppen meiden.
- in KEINEM fall fremde wohnungen betreten (versicherungsschutz, eigenschutz).
- leergut in zeitung einwickeln (klappert dann nicht mehr).
- leergut nicht jeden tag am gleichen ort abgeben.
- kein leergut horten.
- beim sammeln bei dunkelheit erhöhte vorsicht.
- leergut nie dort abgeben wo nur ein automat steht.
- keine stark verschmutzten flaschen mitnehmen.
- in keinem fall dort sammeln, wo leute direkt neben dem leergut sitzen. das gibt nur blöde kommentare.
- vorsicht vor freilaufenden hunden bei dunkelheit.
- keinen alkohol konsumieren während du am sammeln bist.
- keine anderen leergutsammler belästigen.
- essen und trinken mitnehmen.
- immer vorausschauend durch die straßen gehen und darauf achten, wo leute an fenstern oder balkons sitzen. diese spucken dir evtl. auf den kopf, werfen kippen runter etc.
- leergutzettel 1x woche zum wocheneinkauf verwenden.
- vor supermärkten nicht auf den boden spucken und ordentlich benehmen.
- nicht vor den augen der polizei in mülltonnen wühlen.
- polizei wenn möglich meiden.
- eigenen hund bitte immer an die leine nehmen.
- keine leute mit leerer flasche in der hand ansprechen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten