Firma ruft bei Jobcenter an, kann mich nicht per Telefon erreichen.

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Tria

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
65
Bewertungen
19
Hallo zusammen,

ich benötige mal wieder eure geschätzte Hilfe und muss auch etwas ausholen.

Ich hatte mich vor einigen Wochen bei einer "regulären" Firma beworben und auch eine Einladung zum VG erhalten und wahrgenommen. Nun kam ein paar Tage nach meiner Bewerbung ein VV mit RFB. Gestern bekam ich per E-Mail eine Absage. Heute rief mich mein SB vom JC an und meinte besagte Firma hätte mich gerne eingestellt aber mich nicht telefonisch erreichen können von daher die Absage. Ich muss dazu sagen, dass ich in letzter Zeit verstärkt Werbeanrufe erhalte und deswegen nicht ans Telefon gehe.

Wie dem auch sei, man hätte ja auch eine E-Mail schreiben können mit der Bitte um Rückruf, eine Absage per E-Mail konnten die ja auch schreiben.

Da ich mich ja bevor der VV kam schon beworben hatte, ist da der Datenschutz seitens der Firma nicht schon verletzt? Kann da jetzt eine 30% Sanktion erfolgen, weil ich ja zur Not per E-Mail hätte erreicht werden können?

Vielen Dank an alle die bis zum Schluss gelesen haben und mir weiterhelfen können.

Viele Grüße vom Tria
 

AeroJet

Elo-User*in
Mitglied seit
26 Mai 2019
Beiträge
55
Bewertungen
24
Nein, das ist kein Sanktionsgrund.
Du bist nicht verpflichtet Telefonanrufe entgegenzunehmen geschweige denn überhaupt ein Telefon zu besitzen.

edit: Was ist das überhaupt für eine Firma und was haben die für Kriterien, wenn sie wen anderes einstellen, weil der Beste Kandidat mal nicht sofort ans Telefon geht?
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.763
Bewertungen
3.280
Punkt 1, lass dich nie anrufen
Punkt 2, kein eMail-Verkehr
Punkt 3, Telefonnummer und eMail-Adresse löschen lassen
Punkt 4, nur schriftlich mit dem JC kommunizieren oder per Fax mit qualifiziertem Sendebericht.
Punkt 5, so lange Du keine schriftliche Sanktionsanhörung bekommst, ist noch gar nichts passiert
Punkt 6, abwarten, ob da was kommt und wenn etwas kommt erst dann hier anonymisiert einstellen
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.301
Bewertungen
26.824
Nein, das ist kein Sanktionsgrund.
Du bist nicht verpflichtet Telefonanrufe entgegenzunehmen geschweige denn überhaupt ein Telefon zu besitzen.

edit: Was ist das überhaupt für eine Firma und was haben die für Kriterien, wenn sie wen anderes einstellen, weil der Beste Kandidat mal nicht sofort ans Telefon geht?

Und wenn ich meine Rufnummer angebe? Wenn ich Kommunikationsmittel anbiete, sollte ich auch willens sein, diese zu nutzen.
Die Ausrede mit den Werbeanrufen ist nun wirklich albern.
 

Kansteknicken

Elo-User*in
Mitglied seit
11 November 2016
Beiträge
94
Bewertungen
69
Warum telenierst Du mit dem JC? Wenns hart auf hart kommt hast Du nix Handfestes. Erstmal würde ich diese Art der Kommunikation sein lassen. In deinem Interesse.
Das was die SB sagt macht, wie Du schon erkannt hast, keinen Sinn. Wäre die Firma scharf auf Dich, hätte sie nach erfolgloser telefonischer Kontaktaufnahme ja einen sichereren Weg wählen können...warum eigentlich nicht schriftliche Einladung, wenn sie Dich sooo gerne hätten? Meiner Meinung ein billiger Sanktionsversuch. Was war das für eine Firma?
 

Tria

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
65
Bewertungen
19
Nein, das ist kein Sanktionsgrund.
Du bist nicht verpflichtet Telefonanrufe entgegenzunehmen geschweige denn überhaupt ein Telefon zu besitzen.

edit: Was ist das überhaupt für eine Firma und was haben die für Kriterien, wenn sie wen anderes einstellen, weil der Beste Kandidat mal nicht sofort ans Telefon geht?
Ich verstehe ja auch nicht warum die sich dann nicht per E-Mail gemeldet haben, zumal diese ja auch über diesen Weg absagen konnten.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

@Kansteknicken es war eine reguläre Firma und keine ZAF. Ich habe einen neuen SB bekommen und von Anfang an das Gefühl gehabt das der "gute" Mensch mir eine reinwürgen will. Ich hatte bisher noch nie Probleme mit SB gehabt.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Und wenn ich meine Rufnummer angebe? Wenn ich Kommunikationsmittel anbiete, sollte ich auch willens sein, diese zu nutzen.
Die Ausrede mit den Werbeanrufen ist nun wirklich albern.
Es war keine Ausrede, sondern eine Tatsache das manchmal bestimmt 6-10 solcher Anrufe am Tag kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kansteknicken

Elo-User*in
Mitglied seit
11 November 2016
Beiträge
94
Bewertungen
69
Na ja...also da muss ich ZynHH recht geben. Ist echt ein bischen seltsam die Nummer anzugeben bei der Tatsache, dass man aus Belästigungsgründen nur selten ran geht.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.923
Bewertungen
2.512
Gestern bekam ich per E-Mail eine Absage. Heute rief mich mein SB vom JC an und meinte besagte Firma hätte mich gerne eingestellt aber mich nicht telefonisch erreichen können von daher die Absage.
Eher ungwöhnlich! Absage können sie per Mail schicken aber keine Zusage? Ich glaube der ganzen Schose nicht. Wenn diese Firma wirklich Interesse an dir gehabt hätte, hätte sie nach meiner Meinung versucht dich nach,misslingtem angeblichen Anruf, per E-Mail anzuschreiben.
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.923
Bewertungen
2.512
Und wenn ich meine Rufnummer angebe? Wenn ich Kommunikationsmittel anbiete, sollte ich auch willens sein, diese zu nutzen.
Die Ausrede mit den Werbeanrufen ist nun wirklich albern.
Egal ZynnHH! Man muss nicht 24/7 Zuhause sitzen. Es könnte sich ja ein Arbeitgeber melden. In diesem Falle käme man garnicht mehr an die frische Luft oder könnte mal einen Ausflug machen. Ich schreibe daher immer öfter in die E-Mail, dass ich bevorzugt per E-Mail erreichbar bin. Ich sitze nämlich bestimmt nicht den ganzen Tag in der Bude.

von Tria
ich habe das Gefühl, dass es irgendwie von meinem SB eingefädelt wurde
Möglich ist alles. Daher schrieb ich, dass ich der ganzen Schose nicht glaube. Es bestand nach meiner Meinung einfach kein Interesse an dir.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Wenn ich Anrufe von potentiellen Arbeitgebern erwarte, muß ich auch rangehen.

Auch dann kann aber niemand erwarten, dass der potentielle Bewerber immer mit dem Handy in der Hand auf Anrufe lauert. Ich geh zum Beispiel ohne Telefon aufs Klo, dürfte ich das nicht mehr, wenn ich bei ner Bewerbung meine Nummer angebe?
Wie oft will der AG denn angerufen haben, bevor er zu Papa Jobcenter gelaufen ist, um zu jammern, dass der pöse Elo nicht an sein Telefon geht?
Und wo ist bitte das Problem, nach zwei, drei Versuchen eine kurze Mail mit der Bitte um Rückruf zu schreiben?
 

Spiegelsaal

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2017
Beiträge
251
Bewertungen
391
Ist ja auch richtig. Nur wenn hier das schon als etwas seltsam empfunden wird, weshalb man Telefon angibt obwohl man nur ungern rangeht, könnte SB das eben auch als verdächtig einstufen. Ich würde das jedenfalls nicht so erwähnen.
Eine Telefonnummer anzugeben, bedeutet nicht, dass man jeden Anruf 24/7 entgegenzunehmen hat. Wir Menschen sind nicht Sklaven des Handys, auch wenn einige sich gern zum Sklaven machen lassen. Wer wirklich etwas Wichtiges mitzuteilen hat, versucht es erneut, oder meldet sich auf dem schriftlichen Weg, alles andere sind Ausreden. AG, die eine Absage aufgrund eines verpassten Telefonanrufes stützen, sollte man als AG eh nicht in die engere Auswahl nehmen, weil es da nicht um Qualität. sondern Quantität geht. Ein Reh, was nicht hoch genug springt, können wir nicht gebrauchen...
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Egal ZynnHH! Man muss nicht 24/7 Zuhause sitzen. Es könnte sich ja ein Arbeitgeber melden. In diesem Falle käme man garnicht mehr an die frische Luft oder könnte mal einen Ausflug machen
Kuriose Ansichten oder Ausreden?

Ich weiß gar nicht, wie hier manche überhaupt im Berufsleben existieren können, wenn man noch nicht einmal ansatzweise auf die Idee kommt, einfach zurückzurufen.

Oder haben dann alle Werbeanrufe die gleiche Vorwahl, wie der potentielle Arbeitgeber aus xyz.

Ich verstehe das Problem nicht.
Wenn man eine Telefonnummer angibt und folglich Interesse an dem Arbeitsplatz hat, geht man ran, wenn man da ist.

Ganz pfiffige schalten auch eine Rufumleitung, wenn der Job denn nun mega interessant ist.
Und wenn man dann aus welchen Gründen auch immer verhindert ist, ruft man zurück.

Auf die Idee abzuwarten und den potentiellen Arbeitgeber unter Umständen drei mal anrufen zu lassen, kommt man nun wirklich nur bei absolutem Desinteresse oder anderer mangelnder Fähigkeiten. ;-)

It’s just that simple.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
@Zermürbt38 ich habe das Gefühl, dass es irgendwie von meinem SB eingefädelt wurde

Du bist also der Meinung, dass dein SB diesem AG gesagt hat, dass er dich anrufen soll und wenn du nicht direkt rangehst, soll er dir direkt eine Absage schicken? Warum sollte dein SB dies dem AG empfehlen? Ist das nicht etwas sehr weit hergeholt?

Vielleicht solltest du dir für die Stellensuche eine extra Sim-Karte zulegen, die du nur für Bewerbungen verwendest. Dadurch solltest du eigentlich Werbeanrufe ausschließen können. Da es Prepaid-Karten schon für kleines Geld gibt, könntest du diese Nummer auch öfters wechseln.
 

Tria

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
65
Bewertungen
19
@erwerbsuchend Du weißt nicht wie mein SB drauf ist, ich nehme jetzt auch in Zukunft nur noch Termine bei ihm mit Beistand wahr. Sollte diesbezüglich etwas mit Sanktionsandrohung kommen, werde ich zum ersten Widerspruch einlegen und versuchen einen anderen SB zu bekommen. Ich hatte noch nie Probleme mit SB's gehabt, habe immer mitgearbeitet aber dieser ist der Gipfel.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Sorry, aber solange du keine konkreten Beweise für deine Theorie hast, ist dieser Gedankengang von dir höchstens eine Verschwörungstheorie deinerseits. Du solltest dich informieren, was unter "übler Nachrede" oder "Verleumdung" verstanden wird. Warum sollte dein SB dir eine mögliche Arbeitsaufnahme erschweren?
 

Tria

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 Mai 2019
Beiträge
65
Bewertungen
19
@erwerbsuchend es geht nicht um eine Erschwerung einer Arbeitsaufnahme sondern weil mich das Unternehmen telefonisch nicht erreichen konnte hatten diese mur per E-Mail eine Absage gesendet und sich gleichzeitig beim JC beschwert.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Du hast vorhin geschrieben, dass du der Meinung bist, dass dein SB diesem AG empfohlen habe, so zu handeln, dass er dich anrufen soll, und wenn du nicht direkt den Anruf annimmst, dir eine Absage schicken soll. Nochmal, warum sollte dein SB dem AG dies empfehlen?
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.923
Bewertungen
2.512
Ich hatte noch nie Probleme mit SB's gehabt, habe immer mitgearbeitet aber dieser ist der Gipfel.

Kenne ich nur zu gut! An solchen Sachbearbeiter wirst du aber längere Zeit deine Freude haben, denn diese werden nicht so schnell versetzt wie die einfühlsamen. Die eine SB wo ich hatte, ganze 3 Jahre, wollte mich in Erwerbsminderungsrente ohne Grund abschieben und als das nicht klappte verbaute sie mir drei Ausbildungsplätze. Jetzt ist sie in Rente.
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Du hast vorhin geschrieben, dass du der Meinung bist, dass dein SB diesem AG empfohlen habe, so zu handeln, dass er dich anrufen soll, und wenn du nicht direkt den Anruf annimmst, dir eine Absage schicken soll. Nochmal, warum sollte dein SB dem AG dies empfehlen?
Das hast du geschrieben, dass die SB das gemacht hat war nie von die Rede oder du hast es falsch interpretiert.
 

Lucky Luke

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Februar 2019
Beiträge
491
Bewertungen
1.358
Nachstehendes Zitat aus # 13 vom TE:

@Zermürbt38 ich habe das Gefühl, dass es irgendwie von meinem SB eingefädelt wurde
[/QUOTE]

Soviel zum Thema, wer welche "Verschwörungstheorien" zuerst und überhaupt auf's Tapet gebracht hat..

So, und jetzt ziehe ich das Aluhütchen wieder aus 🤖
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten