Firma ruft an obwohl ich mich noch nicht mal bei der Beworben habe.

Leser in diesem Thema...

Pfannkuchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 März 2017
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo, ich bekomme ständig anrufe von irgend welchen Firmen bei denen ich mich nicht Beworben habe.
Ich denke sobald ein Vermitlungsvorschlag zur einer Firma rausgeht und ich den noch nicht bekommen habe rufen die mich schon an . Es nervt langsam , es hat schon eine Firma am Sonntag angerufen ich hab das Telefon aber nicht gehört . Als ich dann nachgeschaut hab war das eine kleine Firma - bin fast vom Hocker gefallen . Was kann ich machen nicht ans Telefon gehen ?
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
876
Bewertungen
641
Antrag auf Löschung deiner Telefondaten in deinem Jobbörsen-Profil stellen. Anruf am Sonntag ist schon speziell...
 

tungi

Elo-User*in
Mitglied seit
1 März 2017
Beiträge
83
Bewertungen
4
Ich denke sobald ein Vermitlungsvorschlag zur einer Firma rausgeht und ich den noch nicht bekommen habe rufen die mich schon an .

Die VVs bekommst du aber auch per Post? Wenn Ja, dann würde ich die Tel.Nr. der Firmen zur schwarzen Liste hinzufügen bzw. die, die schon mal angerufen haben in Tel.Speicher speichern und als Klingelton "Stumm" stellen.
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.628
Bewertungen
3.399
Hallo, ich bekomme ständig anrufe von irgend welchen Firmen bei denen ich mich nicht Beworben habe.

Hallo Pfannkuchen,

laß mich raten: eine ZAF -Klitsche. Ich schätze, du bist noch ein jüngerer Jahrgang, auf die die besonders scharf sind.
Bei denen bewirbt sich freiwillig kaum ein Mensch und die sind daher auf Nachschub vom Jobcenter angewiesen, vorzugsweise "Frischfleisch".
Selbst ich (53) hatte im Januar eine schriftliche Einladung zu einem Vorstellungsgespräch von einer ZAF erhalten, bevor überhaupt der Vermittlungsvorschlag vom Jobcenter eingetrudelt ist. Die ausgeschriebene Stelle hat sich danach allerdings schnell als "Luftnummer" erwiesen.
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Juli 2012
Beiträge
7.962
Bewertungen
18.084
Falls die Call-Me-Funktion im Jobbörsenprofil aktiviert ist, deaktivieren.

Bei EGV /EGVA auf anonyme Veröffentlichung des Bewerberprofils achten.
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.613
Bewertungen
2.156
@Gollum1964...

Selbst ich (53) hatte im Januar eine schriftliche Einladung zu einem Vorstellungsgespräch von einer ZAF erhalten, bevor überhaupt der Vermittlungsvorschlag vom Jobcenter eingetrudelt ist. Die ausgeschriebene Stelle hat sich danach allerdings schnell als "Luftnummer" erwiesen.

Wie bist du denn aus der Nummer raus gekommen?

Klar man kennt es ja fast nicht anders von den Sklavenhändlern, ach wir schicken schon einmal eine Einladung zum Vorstellungsgespräch obwohl der Leistungsempfänger noch nicht einmal den VV erhalten hat.:icon_kotz::icon_kotz:
 

Gollum1964

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
1.628
Bewertungen
3.399
Hallo Frank,

im folgenden VG bei der Disponentin und zugleich Eigentümerin der ZAF wurde mir ein langfristiger Einsatz als Buchhalter (Minimum 1 Jahr mit Übernahmeoption) versprochen und auch die Entlohnung wäre für ZAF -Verhältnisse (E4 mit Zulage, also etwas über 13 EUR) noch halbwegs ok gewesen. Ich habe auf einen "nachhaltigen" Einsatz bestanden und durch die Blume verstehen gegeben, daß ich nicht bloß den Lückenbüßer für ein paar Wochen spielen wollte in meinem Alter, da ich dieses Prozedere vor ca . 15 Jahren schon mal über 3 Jahre bei 4 verschiedenen ZAF mitgemacht habe.
Als ich mich dann am Folgetag beim Kundenunternehmen präsentierte, stellte sich das ganze dann wieder als Fata Morgana heraus. Sie suchten jemand, der für maximal 4 Monate einspringt, da die Azubine in der Prüfungsvorbereitung ist und die Stelle nach dem Abschluß übernehmen sollte. Ich sollte auch von heute auf morgen starten. Hier war ich dann geistesgegenwärtig und habe angegeben, daß ich in den nächsten 2 Wochen noch 2 Vorstellungstermine hätte auf feste Arbeitsplätze und diese für mich die 1. Wahl wären.
Das hat der Kunde wohl geschluckt und ich habe weder vom Kunden noch von der Disponentin seitdem wieder etwas gehört.
 
Oben Unten