Findet ihr diese EGV in Ordnung?

Travel80

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 April 2019
Beiträge
27
Bewertungen
1
Kann keiner mehr weiter helfen? Morgen muss ich meine Stellungnahme zum Amt schaffen.
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
1.880
Bewertungen
1.974
"Wer die Musik bestellt, der muss sie auch bezahlen "

Kennste? Bedeutet nicht anderes als...wenn das Jobcenter was verlangt, dann haben die auch die Unkosten zu tragen.
 

Travel80

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 April 2019
Beiträge
27
Bewertungen
1
Ja kenne ich, werde meiner SB schreiben, das in Punkt 5 eine Erstattungszusage für die Bewerbungsanschreiben in der EGV verankert werden müssen, oder das Wort "Bewerbungsanschreiben" muss gestrichen werden. Selbst wenn das JC die Kosten für die Anschreiben zahlt, habe ich trotzdem bedenken zwecks Datenschutz.

Wie begründe ich am besten das nicht an allen Maßnahmen aktiv mitgewirkt wird?
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
1.880
Bewertungen
1.974
Das dieser Satz zu pauschal ist. Er soll es rausstreichen.

Wenn er Dritte (Maßnahmeträger) beauftragen will, kann er dies ja machen. Das weiß er auch. Er will aber von Dir eine Blanko Vollmacht deine Daten/Unterlagen an Hinz und Kunz schicken zu können.
 

Travel80

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 April 2019
Beiträge
27
Bewertungen
1
Ok, so werde ich das meiner SB auch mitteilen.

Er will aber von Dir eine Blanko Vollmacht deine Daten/Unterlagen an Hinz und Kunz schicken zu können.
Das schlimme ist, wenn die EGV in einen VA umgewandelt wird, dann bekommt die SB auch ohne meiner Zustimmung eine Blanko Vollmacht.
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
1.880
Bewertungen
1.974
@Travel80 Jedenfalls nicht in Form deiner Unterschrift. Zudem sind Datenweitergabe im Gesetz bereits geregelt. Daher ist dieser Blanko Vollmacht Absatz rechtlich schon Zweifelhaft. Denke es gibt nur 2 Möglichkeiten für SB:

1) Er streicht es raus
2) Er schaltet auf stumm und Du hörst nichts mehr.

Das er dies als VA erlässt halte ich für zweifelhaft. Und wenn er so bekloppt ist, dann aus allen Rohren schießen. Beschwerden an die Vorgesetzten, Datenschutzbeauftragten einschalten. Widerspruch einlegen bzw. Eilrechtschutzverfahren beantragen ist selbstversändlich.

Aber schicke erst einmal deine Bedenken/Verbesserungsvorschläge nachweisbar an den SB. Und dann mal schauen ob und was er darauf erwiedert. Sich jetzt Gedanken um alles mögliche zu machen bringt nichts.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
1.604
Bewertungen
1.466
Zum Punkt 10 das "alle" durch "geeignete" ersetzen.. Grund : Masnahmen, die kein Sinn außer
die Verwahrung von Erwerbslosen ergeben, helfen nicht weiter und verlängern nur unnötig die
Hilfebedürftigkeit..

Wenn Du bereits negative Erfahrungen diesbezüglich sammeln musstest, kannst Du ja darauf
setzen, nicht schon wieder z.B. ein Bewerbungskurs machen willst, weil Du schon x mal
sowas mitgemacht hast und deine Bewerbungsstrategie ausgereift ist.
 

Travel80

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 April 2019
Beiträge
27
Bewertungen
1
Wie geplant habe ich letzte Woche das Schreiben mit den benannten 3 Punkten zum JC geschafft, mal sehen was daraus wird.
 
Oben Unten