Findet die Grundeinkommensdiskussion nur noch in einer verschworenen Gemeinde statt? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
AW: Findet die Grundeinkommensdiskussion nur noch in einer verschworenen Gemeinde sta

Danke für den Kommentar von Sascha Liebermann.

Mir hat seit letztem Jahr so ein bißchen die Zeit gefehlt, um mich ausreichend mit dem bGe auseinanderzusetzen, aber ich fand davor immer die Internationale Woche des Grundeinkommens Woche des Grundeinkommens 2011, die dieses Jahr im September zum fünften Mal stattfindet, ein ganz gutes Mittel, mehr Öffentlichkeit zu bekommen.

In Berlin gab es auch mal eine "Krönungsaktion" Willkommen auf der Startseite, ein bißchen albern vielleicht, aber sie hat für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Kommst Du aus Berlin?
 

Feind=Bild

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
3.520
Bewertungen
367
AW: Findet die Grundeinkommensdiskussion nur noch in einer verschworenen Gemeinde sta

Merkel wurde ja letzte Woche in Erfurt, bei ihrer "Bürgersprechstunde" aufs GE angesprochen.

Ihrem Kommentar nach glaubt sie aber wohl auch, daß einige Leute dann nicht mehr arbeiten wollten!

War das mal wieder nur ein Ausdruck der Abgehobenheit und Realitätsferne von Politikern oder wurden in ihrem Beisein bereits so hohe Summen diskutiert, daß man ohne weitere Einkünfte davon leben könnte?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Findet die Grundeinkommensdiskussion nur noch in einer verschworenen Gemeinde sta

In Berlin gab es auch mal eine "Krönungsaktion" Willkommen auf der Startseite, ein bißchen albern vielleicht, aber sie hat für viel Aufmerksamkeit gesorgt. Kommst Du aus Berlin?
Ach, ich finde das mit der Krönungswelle (die es in Deutschland übrigens erstmalig im Sommer 2009 gab) eine tolle Idee.

Ist mal was anderes und erregt mehr Aufmerksamkeit als wenn man mit Plakaten rumrennt und demonstriert, weil ständig für oder gegen etwas demonstriert wird.

Nee, ich bin nicht aus Berlin.
 

BiancaBerlin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Januar 2012
Beiträge
1.257
Bewertungen
338
AW: Findet die Grundeinkommensdiskussion nur noch in einer verschworenen Gemeinde sta

Nee, ich bin nicht aus Berlin.
Ach so, schade, denn hier ist Ralph Boes ja sehr aktiv. Ich war zwar noch nicht bei seinen wöchentlichen Treffen, aber ein Bekannter, der letztens auch beim Erwerblosenfrühstück war, hat mir davon erzählt. Gibt es bei Euch denn auch eine bGe-Initiative?
 
E

ExitUser

Gast
AW: Findet die Grundeinkommensdiskussion nur noch in einer verschworenen Gemeinde sta

Ach so, schade, denn hier ist Ralph Boes ja sehr aktiv. Ich war zwar noch nicht bei seinen wöchentlichen Treffen, aber ein Bekannter, der letztens auch beim Erwerblosenfrühstück war, hat mir davon erzählt. Gibt es bei Euch denn auch eine bGe-Initiative?
Nein, bei uns im Ort gibt es keine BGE-Initiative, aber in der Region schon.
Ich setze mich jedoch außerhalb einer Bürgerinitiative für das BGE ein.
Ich finde, es sind beides gute Möglichkeiten, das BGE zu verbreiten (sowohl innerhalb einer Initiative als auch einzeln.)
 

burzel

Neu hier...
Mitglied seit
31 März 2012
Beiträge
1
Bewertungen
0
AW: Findet die Grundeinkommensdiskussion nur noch in einer verschworenen Gemeinde sta

Nein, bei uns im Ort gibt es keine BGE-Initiative, aber in der Region schon.
Ich setze mich jedoch außerhalb einer Bürgerinitiative für das BGE ein.
Ich finde, es sind beides gute Möglichkeiten, das BGE zu verbreiten (sowohl innerhalb einer Initiative als auch einzeln.)
Das klingt gut, auf welche Mittel (Film, Gespräche, Infostand) greifst du da zurück?
Eine Initiative bietet die Möglichkeit, die Aktivitäten auf mehrere Schultern zu verteilen und auch mal eine Veranstaltung zu organisieren. Außerdem haben dann am BGE-Interessierte die Möglichkeit sich zu finden, und der gemeinsame Austausch kann für neue Motivation sorgen.
Manchmal hilft auch die Vernetzung mit anderen Initiativen wie Attac, Regio-Geld o.ä., um breiter auftreten zu können.
 
Oben Unten