• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Finde keine Wohnung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

xdinchen84

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Feb 2006
Beiträge
24
Bewertungen
0
Guten Morgen

Ich habe mich ja im März diesen Jahres von meinem Partner getrennt - wohne aber noch mit ihm in einer Wohnung ( 54m) zusammen. Von Seiten der Arge erhalte ich einen Mietanteil von 222 Euro.

Nun versuche ich schon die ganze Zeit eine passende Wohnung für mich zu finden, die in den mir von der Arge mitgeteilten Rahmen paßt d.h. Kaltmiete bis 257 Euro plus Heizung.
Es scheint hier in Duisburg aber unmöglich zu sein einen Wohnraum in dieser Preisklasse zu finden.

Das Fahrgeld für die Wohnungsbesichtigungen knapse ich mir von dem Geld ab, das ich für mein Essen vorgesehen habe und sobald ich erwähne, das ich HarzIV beziehe springen die wenigen Vermieter auch noch ab.
Am Samstag habe ich mir ein Appm. angesehen :kotz: 26 Quadratmeter und völlig versifft für 275 Euro Warmmiete - dort hätte ich sofort einziehen können, aber bevor ich in ein solches Loch ziehe, gebe ich mir den Rest.

Ich habe große psychische Probleme (Depressionen und sozialphobien) und bin nun in der Zwickmühle - hier weiter wohnen ist sehr schwer denn wenn die Chemie nicht mehr stimmt und man sich auf so kleinem Raum nicht aus dem Weg gehen kann wird es kritisch - und etwas anderes finde ich nicht - oder nur wie oben beschrieben. :(
Habe nachgefragt bei der Arge, ob sie eventuell die Kosten der Wohnung übernehmen würden, wenn mein Ex auszieht , aber die Antwort war negativ. :(

Ich kann mir denken, das ihr mir hier nicht mehr viel weiterhelfen könnt in dieser Angelegenheit, aber es mußte einfach mal raus und ich habe niemanden, dem ich meinen Frust sonst mitteilen könnte.
Wenn ich das alles in mich hineinfresse wachsen meine Depris - und ich komme so ja schon kaum klar damit.

Vielen Dank das es dieses Forum gibt :klatsch:
mfG Roswitha
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Hallo xdinchen84 !
Hast Du es schon einmal hier versucht:
Amt für Soziales und Wohnen
Schwanenstraße 5-7
47051 Duisburg

Erreichbarkeit:
Montag 08:00 bis 16:00 Uhr
Dienstag 08:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch 08:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag 08:00 bis 16:00 Uhr
Freitag 08:00 bis 16:00 Uhr

Telefon: 0203-283 2328
Telefax: 0203-283 4108

Vielleicht können die Dir helfen. In einigen Städten haben die Wohnungsämter bei städtischen Gesellschaften ein Vorschlagsrecht oder können von der Mietkaution befreien.

Hast Du eigentlich schon einen Schwerbehindertenausweis beantragt und die Erwerbsfähigkeit überprüfen lassen?
 
E

ExitUser

Gast
xdinchen84 schrieb:
Ich habe mich ja im März diesen Jahres von meinem Partner getrennt - wohne aber noch mit ihm in einer Wohnung ( 54m) zusammen. Von Seiten der Arge erhalte ich einen Mietanteil von 222 Euro.
Hallo!

Vielleicht tröstet es dich etwas daß es auch andere gibt, die in der gleichen Situation sind?

Wenn dein Partner auszieht, MUSS das Amt deine Miete ein halbes Jahr erstmal weiter zahlen, voll...

und wenn du nachweisen kannst, daß du ausreichend gesucht hast und trotzdem nichts findest, müssen die auch länger die gesamte Miete übernehmen - ob sie wollen oder nicht, notfalls nach Kürzungsbescheid ab zum Sozialgericht! Du kannst ihn schließlich nicht zwingen wohnen zu bleiben...

allerdings: wenn du nichts findest, warum sollte er es?

Gruß aus Ludwigsburg
 

xdinchen84

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
25 Feb 2006
Beiträge
24
Bewertungen
0
Hallo Kalle und Ludwigsburg :)

@Kalle
Die auf dem Amt wissen nichts von meinen Depressionen ich habe mich all die Jahre alleine ( mit einem Therapeuten) damit herumgeschlagen.

Die sozialen Phobien konnte ich dank Medikamente bisher auch immer unterdrücken, aber in letzter Zeit klappt das nicht mehr so richtig und ich sitze manchmal tagelang in der Wohnung und traue mich nichtmal zum einkaufen zu gehen. :(

Bei dem von Dir erwähnten Amt war ich noch nicht - vielen Dank für den Tip - das versuche ich mal. :)

@ Ludwigsburg
Mein Ex würde sicher leichter eine Wohnung finden, denn er hat eine ziemlich hohe Rente, aber das er auszieht ist nicht mehr aktuell.
Es war von mir so angedacht und er hat es abgelehnt, denn ihm gefällt unsere Wohnung ung schließlich habe ich ja die Partnerschaft beendet. :(

Vielen Dank für Euer Interesse :) :hug:
mfG Roswitha
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Dann mach Deine Probleme mal "gefälligst" bekannt. Wenn die nicht wissen, was für Probleme Du hast, dann können die auch nicht drauf eingehen.

Du solltest da einiges in die Wege leiten.
 

___________

Neu hier...
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Bewertungen
0
hallo roswitha,

du kannst wegen der Kosten für die Wohnungsuche einen Antrag stellen.
Wenn Du an Depressionen leidest, ist das ein Aufschub für die Senkung der KdU bzw. ein Grund für die weitere Übernahme der vollen Kosten.
Allerdings musst Du dann wahrscheinlich zum Amtsarzt. Es liegt an Dir, ob Du dies lieber nicht die Behörde lassen willst. Aber bevor Du noch mehr Druck aushalten musst....
Sadness
 
E

ExitUser

Gast
xdinchen84 schrieb:
@ Ludwigsburg
Mein Ex würde sicher leichter eine Wohnung finden, denn er hat eine ziemlich hohe Rente, aber das er auszieht ist nicht mehr aktuell.
Es war von mir so angedacht und er hat es abgelehnt, denn ihm gefällt unsere Wohnung ung schließlich habe ich ja die Partnerschaft beendet. :(
Roswitha, es ist egal wer eine Partnerchaft beendet...wenns nicht mehr geht, gehts nicht mehr.

Da er aber die bessere Position hat, wäre es von seiner Seite aus nur fair, wenn er ausziehen würde.

Aber soweit denkt er scheinbar nicht...

kannst du dir von deinem Therapeuten oder Arzt nicht eine bescheinigung ausstellen lassen, daß Wohnungssuche und ein Umzug für dich momentan nicht machbar sind?

Der Leistugs SB muß dabei nicht über die Art deiner Krankheit informiert werden... aber er kann dich zum med. Dienst schicken.

Ich denk auch, du wärst den Druck etwas los, wenn du mit offenen Karten spielst.

Auch dein vermittler würde dich wahrscheinlich erstmal in Ruhe lassen, wenn dein Arzt dem med. Dienst klarmacht, daß du vorübergehend nicht arbeitsfähig bist.

Gruß aus Ludwigsburg
 

Westerwaldfee

Neu hier...
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
61
Bewertungen
27
sadness schrieb:
du kannst wegen der Kosten für die Wohnungsuche einen Antrag stellen.
Wenn Du an Depressionen leidest, ist das ein Aufschub für die Senkung der KdU bzw. ein Grund für die weitere Übernahme der vollen Kosten.
Allerdings musst Du dann wahrscheinlich zum Amtsarzt. Es liegt an Dir, ob Du dies lieber nicht die Behörde lassen willst. Aber bevor Du noch mehr Druck aushalten musst....
Sadness
Hallo sadness,
wie stellt man das mit dem Aufschub am besten an? Aufschiebende Wirkung wurde vom Sozialgericht abgelehnt, da ich keine offiziellen Mietschulden habe.
Ich leide auch an Depris und Phobien.
Für eine Antwort wäre ich dir dankbar.

Grüßle
Fee
 

___________

Neu hier...
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Bewertungen
0
hallo fee,
ich suche noch das urteil....ob das über EA, klage oder aufschiebende wirkung wegen krankheit war. in diesem fall waren es psychische gründe, wo die aufforderung zur senkung nichtig war.


Bei psychischer Erkrankung (Depression) des

Hilfebedürftigen ist eine Verlängerung der 6-

monatigen Übergangsfrist des § 22 Abs. 1 Satz 2

SGB II möglich. Der ARGE obliegt eine Betreuung

des Hilfebedürftigen beim Umzug sicherzustellen

(z.B. Caritas).


Instanz 1: SG Aurich - S 15 AS 241/05 ER

Instanz 2: LSG Niedersachsen-Bremen - L 6 AS 30/06 ER


http://www.my-sozialberatung.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/my-soz ialberatung.de/entscheidungen&... 29.04.2006

komplettes urteil müsste hier im forum sein....
 

Westerwaldfee

Neu hier...
Mitglied seit
21 Feb 2006
Beiträge
61
Bewertungen
27
Danke Sadness,
das Urteil hatte ich schon irgendwo mal gelesen. Was mich interessieren würde ist, ob man nach einer KdU trotzdem "plötzlich" *gg* weiter die vollen Unterkunftskosten bekommt, wenn man psychisch krank ist. Ich muß denen eh bald eine Veränderungsmitteilung schicken, dann bekomme ich einen neuen Bescheid und werde das mal austesten ... :mrgreen:
Grüßle Fee
 

___________

Neu hier...
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
221
Bewertungen
0
hallo fee,
du hast eine aufforderung zur senkung bekommen? widerspruch möglich?
dann könnte man das so wie in dem fall machen und evtl. ein attest nachreichen und damit begründen. ansonsten übers SG mit dem attest eine aufschiebende wirkung beantragen. (diese verwaltungsaktsache...).
ob das dann so funktioniert? gute frage. ich denke, die werden dich zum amtstierarzt jagen bzw. es auf eine klage ankommen lassen.
sadness
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Ja ja, auch die Gummibärchen müssen jetzt schon zum Amtstierarzt. :lol:
Von Arco war ich das ja gewöhnt........ :mrgreen: :x :lol:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten