Finanzielle Überbrückung Monat Januar ? - Schuldenfalle..

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Ich mache mir zur Zeit große Sorgen, wie ich über den Januar komme...

Hintergrund: Ich habe kürzlich - als Mini-Selbständige - keinen ALGII-FolgeAntrag mehr gestellt, weil ich einen lukrativen Auftrag so gut wie sicher hatte. Das ist nun einmal mehr anders gekommen. Da ich in der freiweillige Arbeitslosenversicherung versichert bin, will ich nun auch nicht aus kurzfristiger Not retour in den ALG-II-Bezug. Ich werde gleich Anfang Januar ALG1 beantragen. ABER: dieses wird bekanntlich erst Ende des Monats bezahlt und Vorschüsse sind, falls überhaupt erhältlich, ja meist sehr klein. Jetzt bereits liegen einige verschobene Zahlungen vor und Anfang Januar stehen weitere jährliche Zahlungen wie Haftpflichtversicherung etc. an .
So werde ich jetzt, im Monat Januar akut vordringliche Rechnungen nicht bezahlen können. (Dabei könnten mir insbes. 'gefährlich' werden : 2x Bankkreditzinsen u. KV-Beiträge...)

'Dumme Frage' also (da meine engeren Freunde mir zur Zeit nichts leihen können): Habt ihr Tipps, wo ich ggf. für 1-3 Monate ein kurzfristiges Darlehen von ca. 500 Eur herbekommen könnte? (längerfristige Sicherheiten wären vorhanden - dies ggf. näher per PN)
 

Til Gung

Elo-User*in
Mitglied seit
21 September 2008
Beiträge
480
Bewertungen
7
Versicherungsprämien und Bankraten bzw Zinszahlungen kannst du eventuell mit einer Stundungsvereinbarung zinsfrei verschieben.
Sind deine Sicherheiten für ein Leihhaus geeignet?
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Versicherungsprämien und Bankraten bzw Zinszahlungen kannst du eventuell mit einer Stundungsvereinbarung zinsfrei verschieben.

bei den Bankraten fürchte ich eher nein, da mir zumindest die eine Bank schon sofort - wenn auch nur bei meinem Anruf mündlich - mit Kündigung gedroht hat.
Sind deine Sicherheiten für ein Leihhaus geeignet?
leider sind die nicht für ein Leihaus geeignet


 

Andi_

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 April 2006
Beiträge
647
Bewertungen
1
Für sowas gab es mal Überbrückungsgeld, gibt es wohl nicht mehr? Solltest dich an die ARGE / Sozialamt wenden, wenn du den Monat nicht überbrücken kannst. Die gewähren für sowas jetzt wohl zinslose Darlehen, wenn kein Anspruch besteht? Von "Kredithaien" und Dispo würde ich dringend abraten!
 

Tinka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 November 2007
Beiträge
1.121
Bewertungen
148
Ich habe neulich ein Konto bei der Postbank eröffnet und bekam als ALGII-Empfängerin sofort eine Visakarte bis 500€, mit dem Angebot von kleinen Rückzahlungen.

Vielleicht könnte sowas dir auch kurzfristig helfen?
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Für sowas gab es mal Überbrückungsgeld, gibt es wohl nicht mehr? Solltest dich an die ARGE / Sozialamt wenden, wenn du den Monat nicht überbrücken kannst. Die gewähren für sowas jetzt wohl zinslose Darlehen, wenn kein Anspruch besteht? Von "Kredithaien" und Dispo würde ich dringend abraten!
Überbrückungsgeld ist meines Wissens für Existenzgründer, was ich ja nun nicht bin. Ans Sozialamt habe ich auch bereits gedacht, wobei sie dort wie ich hörte, sehr penible prüfen und einem auch gern schieben - werde ich mich aber schlau machen. Danke.

Ich habe neulich ein Konto bei der Postbank eröffnet und bekam als ALGII-Empfängerin sofort eine Visakarte bis 500€, mit dem Angebot von kleinen Rückzahlungen.

Vielleicht könnte sowas dir auch kurzfristig helfen?
Aja - danke für den Tipp! ( ich dachte bisher, die machen automatisch nur noch Guthabenkontos für minder-Betuchte)
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Sozialämter sind für Erwerbsfähige nicht zuständig.
Ach so.
Habe aber eben hier gelesen, dass dies ev. doch auf Darlehensbasis geht, wenn ALG dem Grund nach bewilligt wird (müsste bei mir ab Januar gegeben sein), aber die Antragsbearbeitung noch etwas dauert.

(Aus welchem Jahr die Info der verlinkten Site ist, ist nicht ersichtlich).
 

Kalkulator

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
1.112
Bewertungen
105
Da ich in der freiweillige Arbeitslosenversicherung versichert bin, will ich nun auch nicht aus kurzfristiger Not retour in den ALG-II-Bezug.
Dem Grund nach könntest Du also ALG2 beantragen und es würde Dir auch zustehen. Das Sozialamt würde Dich an die ARGE zurückverweisen.
 

Til Gung

Elo-User*in
Mitglied seit
21 September 2008
Beiträge
480
Bewertungen
7
Bei dem Thema fällt mir immer nur der vorschuss nach §42 SGB I ein, aber du hattest ja irgendwo geschrieben es sei zu wenig.

Die haben das sogenannte pflichtgemäße Ermessen anzuwenden. d.h. deinen Antrag so statt zu geben, dass dir die Auszahlsumme auch über den zu überbrückenden Zeitraum hilft.
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.678
Bewertungen
920
Dem Grund nach könntest Du also ALG2 beantragen und es würde Dir auch zustehen. Das Sozialamt würde Dich an die ARGE zurückverweisen.
... bist du dir sicher, dass dem auch so ist, wenn (ab Januar) bereits mein Antrag auf ALG dem Grunde nach bewilligt ist (gehe ich jetzt jedenfalls mal von aus) und nur die reguläre Auszahlung halt erst am Ende des Monats ist?

Bei dem Thema fällt mir immer nur der vorschuss nach §42 SGB I ein, aber du hattest ja irgendwo geschrieben es sei zu wenig.

Die haben das sogenannte pflichtgemäße Ermessen anzuwenden. d.h. deinen Antrag so statt zu geben, dass dir die Auszahlsumme auch über den zu überbrückenden Zeitraum hilft.
Das werde ich auf jeden Fall beantragen.

Danke euch für die Tipps!
 

Kalkulator

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
2 August 2008
Beiträge
1.112
Bewertungen
105
... bist du dir sicher, dass dem auch so ist, wenn (ab Januar) bereits mein Antrag auf ALG dem Grunde nach bewilligt ist (gehe ich jetzt jedenfalls mal von aus) und nur die reguläre Auszahlung halt erst am Ende des Monats ist?
Du bist am 1. bedürftig, da könnte die ARGE Dir bis zum Zufluss am Monatsletzten ein Darlehn zahlen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten. Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln, auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten