Fiktives Einkommen bei Grundsicherung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

soziales

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 Juli 2005
Beiträge
161
Bewertungen
10
Hallo habe am 30.6. wie immer meine Rente bekommen und da zu meine Grundsicherung mir viel auf das ich ca 11 EUR weniger bekommen habe als bisher
mein FM sagte mir das man bei der Rentenkasse erkundigt hat wie viel
Rente ich nach der Erhöhung im Juli bekommen werde.Ich selber habe noch keinen
neuen Bescheid von der Rentenkasse bekommen auch meine Rente war in der höhe wie immer.das bedeutet die haben einfach eine fiktive Rente als Berechnungsgrundlage für mein Einkommen genommen.Ob die das so dürfen?
ich weiß es nicht.
 

dummwiebrot

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2005
Beiträge
204
Bewertungen
140
Hi,
das hat schon seine Richtigkeit. Die Rente welche Du am 30.6. bekommen hast war die für den Monat Juni, und die Grundsicherung war für Juli.
Ab 1.7. gibt es mehr Rente, und diese Rentenerhöhung wird bei der Grundsicherung abgezogen. Da Grusi am im Voraus und Rente erst nachträglich gezahlt wird, ist das bei einer Rentenerhöhung etwas irritierend.
 

mathias74

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 November 2009
Beiträge
1.828
Bewertungen
214
Hi,
das hat schon seine Richtigkeit. Die Rente welche Du am 30.6. bekommen hast war die für den Monat Juni, und die Grundsicherung war für Juli.
Das verwirrt mich jetzt schon etwas

Meine Rente läuft im Juli aus und es kommt noch eine Rentenzahlung.
Aber wenn jetzt die Grundsicherung schon für Juli gekommen ist dann fällt ja was für August oder hab ich jetzt da einen Denkfehler :icon_kinn:

Meine Fixkosten für August werden ja mit der Juli Rente bezahlt aber da würden dann ja ca 180,- fehlen wenn für August nix mehr kommt
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.053
Wieso soll da etwas fehlen? Im August fließt keine Rente mehr zu, also muss das Sozialamt Ende Juli ungekürzt für August überweisen.
 
Oben Unten