Feuerwehr / Arbeitsausfall EEJ

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

andyausgera

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Aug 2006
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo,

ich bin seit über 10 jahren einsatzkraft bei einer Freiwilligen Feuerwehr. Letze woche hatten wir einen etwas größeren einsatz, der bei mir auch in die Arbeitszeit betraf. Ich hätte um 7:00 Uhr meinen EEJ anfangen sollen was ich aber erst so gegen 9 Uhr konnte. Der Träger ist jetzt der Meinung ich soll die 2 Stunden nacharbeiten oder ich bekomm sie als Fehlzeit angerechnet und net bezalht.

wie ist die Rechtslage? hat einer vieleicht Gerichtsurteile die ich vorlegen kann?

greets dor Andy
 
A

Arco

Gast
andyausgera meinte:
Hallo,

ich bin seit über 10 jahren einsatzkraft bei einer Freiwilligen Feuerwehr. Letze woche hatten wir einen etwas größeren einsatz, der bei mir auch in die Arbeitszeit betraf. Ich hätte um 7:00 Uhr meinen EEJ anfangen sollen was ich aber erst so gegen 9 Uhr konnte. Der Träger ist jetzt der Meinung ich soll die 2 Stunden nacharbeiten oder ich bekomm sie als Fehlzeit angerechnet und net bezalht.

wie ist die Rechtslage? hat einer vieleicht Gerichtsurteile die ich vorlegen kann?

greets dor Andy

... die Frage ist nicht schlecht :kinn: :kinn:

also ich nehme mal an das im Gegensatz zu einem "normalen" Arbeitsverhältnis dein "AG" keine Entschädigung erhält ....

Du hast keine "Arbeit" erbracht, ergo auch kein Anspruch auf Mehraufwandsentschädigung - du bekommst ja kein Arbeitslohn.

Somit bekommst du warscheinlich für diese "Fehlzeit" auch kein Ausgleich, so in etwa wenn du krankgeschrieben wurdest.

Wenn du "nacharbeitest", dann gibt es ja dann auch wieder der Mehraufwand ....

Nur mal so angenommen .....
 

andyausgera

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Aug 2006
Beiträge
7
Bewertungen
0
re

ich weiß nicht ob er sich denn Lohnausfall bei der Stadt wiederholen kann, kann es mir aber durchaus denken. Aber es wird ja nicht einmal beim Sachbearbeiter im Brandschutzamt nachgefragt.

Desweiteren ist Freiwillige Feuerwehr durchaus gemeinützig. Und wenn mir als 1€ jobber nachteile entstehen, dann geh ich nicht mehr zum Einsatz. Dann geht leider die Arbeit wie bei vielen vor!

weil nicht die Feuerwehr bezahlt uns sondern unser Arbeitgeber!

greets dor andy
 
A

Arco

Gast
Re: re

andyausgera meinte:
ich weiß nicht ob er sich denn Lohnausfall bei der Stadt wiederholen kann, kann es mir aber durchaus denken. Aber es wird ja nicht einmal beim Sachbearbeiter im Brandschutzamt nachgefragt.

Desweiteren ist Freiwillige Feuerwehr durchaus gemeinützig. Und wenn mir als 1€ jobber nachteile entstehen, dann geh ich nicht mehr zum Einsatz. Dann geht leider die Arbeit wie bei vielen vor!

weil nicht die Feuerwehr bezahlt uns sondern unser Arbeitgeber!

greets dor andy

... nochmal :!: :!: du und dein "AG" hattest keinen Lohnausfall :pfeiff: :pfeiff:

und das wird der Knackpunkt sein :!: :!:
 

andyausgera

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
4 Aug 2006
Beiträge
7
Bewertungen
0
re

... nochmal du und dein "AG" hattest keinen Lohnausfall


darüber kann mann sich sicherlich streiten! Im Thüringer Brand und Kathastrophenschutzgesetzt steht aber das ein Arbeitnehmer bei der Ausübung seines Feuerwehrdienstes Beruflich keine Nachteile entstehen dürfen!

Ach ja ich hab vergessen das EEJ keine Arbeitsverhältnisse im eigentlichen sinne sind.


aber wenn die rechtslage so ist, dann werd ich in zukunft brav auf Arbeit gehen.

Stell dir vor es brennt - und keiner geht hin


greets dor andy
 
A

Arco

Gast
Re: re

andyausgera meinte:
... nochmal du und dein "AG" hattest keinen Lohnausfall


darüber kann mann sich sicherlich streiten! Im Thüringer Brand und Kathastrophenschutzgesetzt steht aber das ein Arbeitnehmer bei der Ausübung seines Feuerwehrdienstes Beruflich keine Nachteile entstehen dürfen!

Ach ja ich hab vergessen das EEJ keine Arbeitsverhältnisse im eigentlichen sinne sind.

aber wenn die rechtslage so ist, dann werd ich in zukunft brav auf Arbeit gehen.

Stell dir vor es brennt - und keiner geht hin


greets dor andy

... mir ist das klar das das bescheuert ist wenn es so ist, aber kläre das doch mal mit deiner Arge ab , ich gebe dir ja recht in deiner Meinung - aber ich habe doch die Bestimmungen auch nicht gemacht wenn die so sind :pfeiff: :pfeiff:


Aber trotzdem, nur so mal am Rande ..... ob ich dann für 2 Euro Mehraufwandsendschädigung (dieser Mehraufwand EEJ ist dann sogar nicht angefallen) evtl. kein Leben rette, mußt du ganz allein mit dir selber abmachen .......
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten