• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fernsehen wer bezahlt den Anschluss

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Manny

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Erst mal der Sachverhalt dazu
Ich hatte bis Januar 2007 einen Kabelanschluss der aber nicht von mir Angemeldet war. ( War noch vom Vormieter )
Nun hat ISH im Januar das ganze Kabelnetz am Haus erneuert und festgestellt dass ich garnicht bei ihne angemeldet bin ( war ofiziell offen vom Vormieter )
Daraufhin haben die mich vom netz abgeklempt , Nun zu meiner frage
Wer Bezahlt mir als Harz IV empfänger Monatlich die 18,45 € füe einen Kabelanschluss ?
Oder wer kann mir tips geben was ich beim Amt dafür beantragen muss.

Dank im vorraus Manny
 

Blackdragon

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
203
Gefällt mir
5
#2
Wer Bezahlt mir als Harz IV empfänger Monatlich die 18,45 € füe einen Kabelanschluss ?
Das musst Du schon selber zahlen; ist ja dein Privatvergnügen.Es zwingt Dich ja niemand dazu mit ISH einen Vertrag abzuschliessen.
 

Manny

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Feb 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
Aber gibt es nicht eine Informations Pflicht die mann nur übers Fernsehen bekommt
Wenn die Kabelgebühren in der Miete Verechnet sind bezahlt das Amt diese
Nur nicht bei mir da diese ja nicht in der Miete sind
Auf normalem wege bekommt mann ja keinen Empfang mehr
Deshalb die frage ob das Amt diese Gebühren Übernehmen muss ist ja Egal bei wem ich Kabel beantrage , nur ohne diesen Anschluss habe ich keinen Fernsehempfang mehr

danke
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#4
Dvb-t

ist NRW weit schon zu empfangen.

Empfehlung: kaufe Dir die passende Antenne mit Decoder (sollte bei Ebay günstig zu haben sein) und Du bist mit über 24 Kanälen dabei.
(ist noch kostenfrei)

http://www.ueberallfernsehen.de/
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#5
Wenn in der Siedlung Antennenverbot ist,-
dann darf die Kabelgesellschaft Dich NICHT ganz abklemmen, sondern sie darf der zu Dir führenden Leitung nur einen Filter verpassen, der zu Dir nur die ortsüblich empfangbaren Programme, also mindestens ARD, ZDF und das lokale dritte Programm kostenfrei durchläßt.

GEZ mußte natürlich so oder so weiterzahlen,- es sei denn Du bist befreit.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.159
#6
Wenn Du in Köln wohnst, kannst du dir einen DBTV-Receiver besorgen (ca. 50-70 EUR). Du brauchst eigentlich keine Antenne (kleiner Stab genügt meistens) und kannst fast alle Prgramme sehen.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#7
Du meinst sicher DVB-T...

Gibts auch für Computer und Notebooks.

Aber für Fernseher muß der Fernseher eine Scart-Buchse haben,- sonst wirds schwieriger.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#9
Ich denke auch das Kabelanschluss nicht bezahlt wird, solange es die Möglichkeit des DVB-T gibt und das ist ja schon in einigen Bundesländern möglich, einmalige Anschaffung
 

heuschrecke

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Nov 2005
Beiträge
424
Gefällt mir
0
#10
Also zum Thema DVB-T: Das gibt es keineswegs schon im ganzen Bundesgebiet.
Auch ist der Empfang teilweise nur mit (grossen) Dachantennen möglich. Ausserdem darf man nicht so ohne weiteres auf einem Mehrfamilienwohnhaus seine antenne anbringen und für Sat-Schüsseln gibt es oftmals auch Verbote.

Zum Thema Arge und Kabelanschlusskosten: Die Arge zahlt das billigste Bouquet, wenn dies vom Vermieter verpflichtend ist. Steht normalerweise schon so im Mietvertrag. Also ggfs. mal mit dem Vermieter reden, wie der das sieht. Wenn dem das egal ist, dann hast Du wohl eher Pech gehabt. Wenn der aber einen Vertrag mit der Kabelgesellschaft hat, der ihn verpflichtet, dass er alle(!) seine Wohneinheiten anschliesst, dann möge er Dir das bitte schriftlich geben, damit Du damit zur Arge dacken kannst - in der Hoffnung, dass die nicht rumzicken...

Zum Thema freier Zugang zu Informationen: Siehe die beiden Beiträge oben. Irgendwie muss Dir nach meiner Ansicht der Zugang ermöglicht werden, da der Regelsatz soviel ich weiss nichts dafür vorsieht: solltest Du ggfs bei der Arge mal anfragen, wie die sich das so vorstellen und dann ggfs. mit der Begründung "freier Zugang zu Informationen" einen Antrag bei der Arge auf Übernahme stellen. Wird dann evtl. abgelehnt und dann kannst Du weitere Schritte überlegen. So würde ich es halt machen.
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#11
Zum Thema Arge und Kabelanschlusskosten: Die Arge zahlt das billigste Bouquet, wenn dies vom Vermieter verpflichtend ist. Steht normalerweise schon so im Mietvertrag. Also ggfs. mal mit dem Vermieter reden, wie der das sieht. Wenn dem das egal ist, dann hast Du wohl eher Pech gehabt. Wenn der aber einen Vertrag mit der Kabelgesellschaft hat, der ihn verpflichtet, dass er alle(!) seine Wohneinheiten anschliesst, dann möge er Dir das bitte schriftlich geben, damit Du damit zur Arge dacken kannst - in der Hoffnung, dass die nicht rumzicken...
dann bin ich mal gespannt, was meine liebe Arge dazu sagt, falls es zum Zwangsumzug/Kürzung kommt - denn die Wohnungsgesellschaften in der Gegend haben fast nur Kabel und erlauben auch keine neuen Schüsseln. Und die Arge bezahlt keine Kabelkosten.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#12
dann bin ich mal gespannt, was meine liebe Arge dazu sagt, falls es zum Zwangsumzug/Kürzung kommt - denn die Wohnungsgesellschaften in der Gegend haben fast nur Kabel und erlauben auch keine neuen Schüsseln. Und die Arge bezahlt keine Kabelkosten.
... ja das ist sooooo, wenn gem. Mietvertrag das Kabel nicht herausgenommen werden kann müssen DIE diese Kosten in der KdU mit übernehmen

gibt auch schon Urteile - evtl. mal hier im Archiv suchen oder bei den lieben Kollegen vom Sozialticker oder Tacheles :icon_rolleyes:
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#13
... ja das ist sooooo, wenn gem. Mietvertrag das Kabel nicht herausgenommen werden kann müssen DIE diese Kosten in der KdU mit übernehmen

gibt auch schon Urteile - evtl. mal hier im Archiv suchen oder bei den lieben Kollegen vom Sozialticker oder Tacheles :icon_rolleyes:
Das denke ich auch, da gibt es ja keine Alternative.

Wenn der Kabelanschluss separat abgerechnet wird, zahlt die Arge nicht. Man kann sich ja ne Zimmerantenne zulegen.:icon_rolleyes:
 
E

ExitUser

Gast
#14
dann bin ich mal gespannt, was meine liebe Arge dazu sagt, falls es zum Zwangsumzug/Kürzung kommt - denn die Wohnungsgesellschaften in der Gegend haben fast nur Kabel und erlauben auch keine neuen Schüsseln. Und die Arge bezahlt keine Kabelkosten.
Wenn der Vermieter für alle Mieter einen Kabel-Sammelanschluss hat und Du hast keine Wahlmöglichkeit, ist der Kabelanschluss Bestandteil der Kdu und die ARGE muss tatsächlich zahlen.
( hatte den Fall in meiner Kdu-Sache, daher ist es definitiv)
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.159
#15
In Köln ist es kein Problem mit dem digateln TV. Man braucht auch kein e Antenne, der Stab reich aus. Damit sollte die Frage hier speziell geklärt sein.
 
E

ExitUser

Gast
#17
... ja das ist sooooo, wenn gem. Mietvertrag das Kabel nicht herausgenommen werden kann müssen DIE diese Kosten in der KdU mit übernehmen

gibt auch schon Urteile - evtl. mal hier im Archiv suchen oder bei den lieben Kollegen vom Sozialticker oder Tacheles :icon_rolleyes:

Oder mich fragen :)

Ich hab die Kabelanschlußgebühren in den Nebenkosten, ein Bestätigungsschreiben des Vermieters, daß er die nicht rausnimmt - ARGE darf Kosten nicht vom Mietanteil abziehen! Meinem Widerspruch wurde stattgegeben.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten