• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Fenster schwitzen und Kälte kommt rein...

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
Hallo zusammen, ich wohne seit dem Mai in einer anderen Wohnung.
Bei der Schlüsselübergabe, haben wir (ich und der Makler) festgestellt, dass die Fenster mängel aufweisen. Der Makler meinte zu mir, dass die Besitzer die Fenster mal renovieren wollten und er jetzt nicht weiß wann es genau gemacht werden soll. Das Problem ist auch, dass im Schlafzimmer das Fenster undicht ist d.h, dass Kälte reinkommt. Der Makler meinte zu mir, da es ja jetzt wärmer wird, kann man warten bis kurz vor dem Winter, dann würde er mir einen Fenstermann schicken, der sich das anschaut. Das war alles im Zeitraum von Mai bis ca. August.
Jetzt im September habe ich festgestellt, dass die Fenster in allen Zimmern extrem schwitzen wie ein Wasserfall, obwohl gelüftet wird etc.
Die Fenster sind aus Eisen oder Metall und schon ziemlich alt und verrostet.
Ich habe mir dann gedacht, dass ich den Makler mal anschreibe, da er mir ja mündlich gesagt hat, dass ich bis zum Winter abwarten soll, weil im Sommer keine Kälte reinkommt.
So sah der verlauft aus und ich wollte euch jetzt fragen, was ich am besten machen soll. Ich habe zwei kleine Kinder und ich habe Angst, dass es anfängt zu Schimmeln, weil die Fenster immer so stark schwitzen und ausserdem kommt kälte in das Schlafzimmer rein, deshalb habe ich dort die Heizung immer an, welche direkt am Fenster ist.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und wie ich genau vorgehen soll, damit der blöde Makler endlich die Fenster inordnung bringt. Habe übriegens mit den Nachbarn gesprochen die auch dasselbe Problem haben mit den Fenstern und die meinten zu mir, dass die eigentlich schon längst renovieren wollten. Es kann doch nicht sein, dass der Vermieter schon sein Geld und die Fenster nicht reparieren möchte..

Sehr geehrter Herr…,

hiermit bestätigen wir den Erhalt Ihrer E-Mail. Uns ist die Problematik mit den Fenstern bekannt. Der Austausch wird voraussichtlich nicht in diesem Jahr ausgeführt. Hierüber haben wir uns auch schon unterhalten.

Am 23.09.2014 um 22:16 schrieb
Sehr geehrter Herr…,
wie Sie wissen haben wir in unserer Wohnung ein Problem mit den Fenstern.
Diese sind in einigen Zimmern undicht, sodass die Kälte eindringt.
Dazu kommt noch das die Fenster jetzt in der kühlen Jahreszeit trotz richtigem Lüften angefangen haben zu schwitzen und die Gefahr auf Schimmel ist groß und mit zwei kleinen Kindern möchte ich dieses Risiko nicht eingehen.
Des Weiteren sind die Fenster verrostet und lassen sich nur sehr schwer öffnen.
Wir haben damals besprochen das die Fenster vor beginn des Winters dringen renoviert werden müssten.
Bitte setzen Sie sich mit mir kurzfristig in Verbindung.

Mit freundlichem Gruß

… & …

Bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen


Immobilienkaufmann
Immobilienmakler
Hausverwalter
 
E

ExitUser

Gast
Habt ihr das in einem Übergabeprotokoll schriftlich festgehalten?

Man kann den Vermieter auffordern, ob er auch entsprechend handelt, steht aud einem anderen Blatt. Antwort meiner Vermieter ist grundsätzlich: "Es bleibt Ihnen unbenommen, auszuziehen."
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Bewertungen
993
Ansprechpartner ist hier aber eindeutig der Vermieter

Mangel anzeigen und später auch auffordern mit Frist nach zu bessern

wenn es Winter ist und schön kalt und nichts gemacht (was ich mal vermute)

hilft vielleicht so Kaltschaum kaufen und selbst in Fugen spritzen

es dürften wohl Alu Fenster sein
 

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
Ansprechpartner ist hier aber eindeutig der Vermieter

Mangel anzeigen und später auch auffordern mit Frist nach zu bessern

wenn es Winter ist und schön kalt und nichts gemacht (was ich mal vermute)

hilft vielleicht so Kaltschaum kaufen und selbst in Fugen spritzen

es dürften wohl Alu Fenster sein
Der Blöder Makler hat mir versichert, dass der was macht und ich wusste ja nicht, als ich dort eingezogen bin, dass die Fenster so Extrem schwitzen..
Das Tropft schon auf den boden runter:(
Soll ich dem Vermieter ein Brief schreiben?. Habe es dem Makler geschrieben, weil er für die Wohnung zuständig ist. Er hat mir gesagt, dass ich bei Problemen etc. solle ich ihn kontaktieren..

vlt. kann mir jemand mit der Formulieren vom Brief helfen. Wäre echt super ich bin nämlich legastheniker
 

Bakunin

Neu hier...
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
480
Bewertungen
320
Hi @spyro!
Bei Deiner Einschätzung stimmt vermutlich etwas nicht!
1. Sind die Fenster undicht, sollte es auf Grund der Luftzirkulation nicht zu "Schwitzwasserbildung" kommen.
2. Hast Du zwischen den Fenstern "Schwitzwasserbildung" und trotzdem Zugluft, sind eher die Rahmen undicht!

In beiden Fällen ist dies nicht Sache des Maklers, sondern des Vermieters!

Hier gibt es die Möglichkeit, nach Meldung des Schadens und "Nicht-Behebung", auf Mietminderung zu verweisen.

Näheres kann Dir sicherlich der örtliche Mieterverein oder die Verbraucherzentrale mitteilen!
 

Manuel

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Mrz 2014
Beiträge
144
Bewertungen
31
Sowas kenne ich, ich habe in meiner Wohnung Holzfenster und wenn ich nicht regelmäßig Lüfte, bildet sich Schimmel am Fensterrahmen
 

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
Hi @spyro!
Bei Deiner Einschätzung stimmt vermutlich etwas nicht!
1. Sind die Fenster undicht, sollte es auf Grund der Luftzirkulation nicht zu "Schwitzwasserbildung" kommen.
2. Hast Du zwischen den Fenstern "Schwitzwasserbildung" und trotzdem Zugluft, sind eher die Rahmen undicht!

In beiden Fällen ist dies nicht Sache des Maklers, sondern des Vermieters!

Hier gibt es die Möglichkeit, nach Meldung des Schadens und "Nicht-Behebung", auf Mietminderung zu verweisen.

Näheres kann Dir sicherlich der örtliche Mieterverein oder die Verbraucherzentrale mitteilen!
Ich lebe im Rhein Sieg kreis Siegburg. Habe gerade im net geschaut und für diesen Mieterverein muss man Mitglied sein. Die wollen alle Geld haben :((

Was soll ich am besten den Vermieter schreiben oder gibt es da ein Forum wo mir geholfen werden kann..?
 

Bakunin

Neu hier...
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
480
Bewertungen
320
Da ich aus einer anderen Region der Republik komme, bin bezüglich Deiner Anfrage überfragt!
 

Doppeloma

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.996
Bewertungen
12.458
Hallo spyro,

Ich lebe im Rhein Sieg kreis Siegburg. Habe gerade im net geschaut und für diesen Mieterverein muss man Mitglied sein. Die wollen alle Geld haben :((
Ja, die wollen tatsächlich alle Geld haben, aber dafür bist du dann in Mietsachen auch (fast direkt) Rechtsschutzversichert und alleine kommst du ja offenbar nicht weiter.

Hast du dir die Wohnung denn nicht genau angesehen, was der Makler erzählt ist doch egal, man hat doch Augen im Kopf ... wenn das so schlimm ist sobald es kühler wird, dann lässt sich das doch auch im Sommer nicht komplett verbergen.

Der Makler ist dafür nicht zuständig, der verhilft nur der Hausverwaltung /dem Hausbesitzer zu einen neuen Mieter und wird immer alles besonders "schön" reden, das sollte man sich dann aber mindestens auch gleich schriftlich geben lassen, von der Hausverwaltung, denn der Makler interessiert sich da später nicht mehr für.

Der kassiert seine Provision und schmiert direkt den nächsten potenziellen Mieter an ...

Was soll ich am besten den Vermieter schreiben oder gibt es da ein Forum wo mir geholfen werden kann..?
Schau ruhig rein in die Infos vom Mieterbund, das ist kostenfrei, vielleicht gibt es da auch Foren aber mit deinem Vermieter musst du dich schon direkt auseinandersetzen.

Natürlich immer nachweislich schriftlich und wenn er nicht sehr schnell spurt (besonders wenn Kinder in so einer Wohnung leben (müssen) dann kannst du die Miete mindern, auch dazu bist du berechtigt nach vorheriger Ankündigung (mit festem Termin für die Beseitigung der Schäden) ...

Zur Höhe einer Mietminderung in deinem Falle kannst du auch auf den Mieterbundseiten nachlesen, allerdings scheint dein Vermieter ziemlich "hart gesotten", da solltest du das Geld für die Mitgliedschaft vielleicht doch investieren.

Mein (alter) Vermieter hat mich sogar mal verklagt, wegen Betriebskostenabrechnungen, die ich nicht zahlen wollte ohne Nachweise für die aufgelisteten Kosten ...
Dank Anwalt vom Mieterbund hat der Vermieter den Prozess verloren und ich brauchte gar nichts mehr davon zahlen ... :biggrin: weil er auch vor Gericht keine Nachweise beibringen konnte.

Alleine hätte ich das sicher auch nicht rausgefunden was da alles nicht stimmte ... das Geld ist wirklich gut angelegt.
Wir sind inzwischen umgezogen und hier sind die sehr rührig wenn was gemacht werden muss, aber im Mieterbund bleibe ich trotzdem drin, wer weiß ob das immer so bleiben wird.

MfG Doppeloma
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
1.999
Bewertungen
1.032
Sowas kenne ich, ich habe in meiner Wohnung Holzfenster und wenn ich nicht regelmäßig Lüfte, bildet sich Schimmel am Fensterrahmen
Habe auch Holzfenster und will auch keine ALU Fenster.
Ich hatte bisher nur Wohnungen mit vernünftigen qualitiv hochwertigen Holzfenstern die auch nach 30 Jahren wie neu aussehen weil sie auch regelmässig gewartet und gestrichen werden.

Die billigen Holzfenster die konnte ich auch sehen bei Kollegen da blättert alles ab und zerfällt und dann kommen die von dir genannten Probleme.


@spyro

ALU Fenster rosten nicht, wenn dann maximal die Gelenke und Beschläge.

Die undichten Fenster, soferns wirklich nur die Fenster und nicht die Rahmen sind, abdichten, ab in den Baumarkt und Dichtgummi geholt und reingeklebt.
Wenns zieht kostet das ne Unmenge an Heizenergie.
 
Mitglied seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.078
Bewertungen
422
Mir stellt sich die Frage wo die Feuchtigkeit herkommt,die zum beschlagen notwendig ist?

Trocknet ihr Wäsche in der Wohnung?

Und jetzt schon Heizen.:confused:

Wie sind die anderen Fenster?

Aber wie Dark Vampire schon geschrieben hat:Schau mal nach Tesa Moll
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
Hallo,

wir hatten in unserem alten Haus im WZ die ganze Giebelfront aus Glas...es waren Alu-Rahmen..und Doppelverglasung...

wir hatten nie Probleme mit Schwitzfenstern oder sogar Schimmel...

das Haus haben wir dann vor 10 Jahren verkauft und der neue Besitzer hat aus dem Wohnzimmer (wo regelmäßig geheizt und gelüftet wurde..im Sommer stand die Balkontüre meistens sowieso auf)....ein Schlafzimmer gemacht....

dort wurde nie geheizt...und wohl auch nicht ordentlich gelüftet (neue Besitzerin: oh nein, mir ist immer so kalt)...und...??? das Ende vom Lied?...die Fenster fingen an zu schwitzen und das Wasser lief an den Glasscheiben runter..

hätten die nur im Winter vernünftig geheizt und zwischendurch immer gelüftet, wäre das nicht passiert...

aber da sie den Raum gar nicht geheizt haben und Fenster geschlossen hielten..nun ja..der Raum ist ca. 35 qm groß....

nun mußten sie dieses Fenster..den kompletten Fenstergiebel ausbauen...und haben neue Steine hochgemauert und 2 normale Flügelfenster eingesetzt...vermutlich werden jetzt die Scheiben nicht mehr schwitzen...aber bei dem Lüftungsverhalten...da gebe ich dem Schimmel jede Chance der Welt...
 

0zymandias

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.269
Bewertungen
13.548
Hält ein Dichtband wie TesaMoll eigentlich gut auf feuchtem Rost?

Und wo kriege ich einen guten Kaltschaum her?
 

elo237

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.178
Bewertungen
993
Hält ein Dichtband wie TesaMoll eigentlich gut auf feuchtem Rost?

Und wo kriege ich einen guten Kaltschaum her?
den Schaum, garantiert beim großen Baumarkt

Tesa logisch schön abschleifen :icon_hihi:

und wenn es kleinere Fugenlöcher sind
dann Silikon
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Bewertungen
17.047
Ich lebe im Rhein Sieg kreis Siegburg. Habe gerade im net geschaut und für diesen Mieterverein muss man Mitglied sein. Die wollen alle Geld haben :((
Frag dort nach ob es entweder vergünstigungen für ALGII-Berechtigte gibt oder frag im JC wegen einer Kostenübernahme. Hier in HH läuft das so. Durch neue Fenster dürften sich ja auch die Heizkosten verringern und das JC spart dadurch Geld.
Ansonsten kannst Du Dir auch einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht holen und Anwalt für Mietrecht suchen.
 
E

ExitUser

Gast
Das sind u.U. erhebliche Mängel, die der Vermieter beseitigen muss!

Dabei ist so vorzugehen: Mängel anzeigen, Termin setzen. Danach Miete mindern!

Referenz: Mietminderungstabelle
 

Musterfrau

Neu hier...
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
400
Bewertungen
87
Handelt es sich bei Deinem Ansprechpartner tatsächlich um den Makler oder doch um eine Hausverwaltung, die für ihren Auftraggeber (den Vermieter) auch vermietet?

Der Mangel hätte im Übernahmeprotokoll festgehalten werden müssen. Wenn er bekannt oder offensichtlich war, kann es schwer werden. Muss es aber nicht.

Du musst nicht Mitglied in einem Mieterschutzbund o. ä. sein, um Hilfe zu erhalten (m. E. zahlen die auch nur außergerichtliche Anwaltskosten!). Du kannst Dir auch einen Beratungshilfeschein besorgen und damit einen Fachanwalt für Mietrecht kontaktieren. Mögl. kostet Dich das allenfalls 15 Euro "Zuzahlung".

Bei vielen Amtsgerichten gibt es auch eine Art Sprechstunde, bei der sich einmal die Woche oder so ähnlich Anwälte für Beratungen einfinden. Ruf einfach mal bei dem für Dich zuständigen Amtsgericht an und frag´ nach einer etwaigen Anwaltsberatung. Die Vornahme von Mietminderungen auf eigene Faust ist nach meinem Dafürhalten wenig sinnvoll, weil zu gefährlich bzw. Kündigung drohen kann.

Verbraucherberatungen können vielfach auch anwaltliche Beratungen für kleines Geld bieten. Dort muss man meist vorher einen Termin vereinbaren und evtl. Vorkasse pro Einheit leisten.

Auf jeden Fall solltest Du, falls nicht ohnehin geschehen, ab sofort Bilder von der Misere schießen und eine Art Tagebuch führen, was wann wie auftritt. Und wenn Du ganz große Langeweile hast, googelst Du ´mal die Adresse vom Vormieter (falls Du den Namen nicht hast, probier´s über die eigene Wohnanschrift und vergleich die Ergebnisse mit dem aktuellen Klingelbrett). Wäre wohl interessant zu erfahren, wie es dem letzten Mieter so erging.

Nur vorsichtshalber: Die ganzen Regenfälle der letzten Woche könnten nicht dran schuld sein? Bei Bekannten stand der Wind so heftig auf der Fassade, dass es durch das geschlossene Fenster regnete...
 
E

ExitUser

Gast
Hält ein Dichtband wie TesaMoll eigentlich gut auf feuchtem Rost? Und wo kriege ich einen guten Kaltschaum her?
Notfalls zusätzlich mit einem reißfesten Naturgummi fixieren. Den Kaltschaum gibz in ganzen Blöcken mittlerweile in jedem Massivholz- und Faserplattenmarkt.
 
E

ExitUser

Gast
Ich lebe im Rhein Sieg kreis Siegburg. Habe gerade im net geschaut und für diesen Mieterverein muss man Mitglied sein. Die wollen alle Geld haben :((

Was soll ich am besten den Vermieter schreiben oder gibt es da ein Forum wo mir geholfen werden kann..?

Und die lassen sich verdammt gut bezahlen- für jeden Brief. Dann wird groß geschwafelt und mit Paragraphen um sich geworfen- und wenn der Vermieter nicht kann oder will, zieht sich das ewig. Und du rennst weoter zum Mieterbund und blechst.
Schau im Netz, wieviel Minderung legitim ist und wie man eine Minderung ankündigt beim Vermieter.
Sollte es einen Verwalter geben, dann an diesen den Brief.

Mietmängelliste
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.932
Bewertungen
3.199
wenn die fenster schwitzen is die luftfeuchtigkeit für die glastemperatur zu hoch, dass lässt sich entweder durch neue isolierglasfenster oder in gewissen grenzen mit massivem lüften in grenzen halten.

beim lüften werden die meisten fehler gemacht, am besten besorgt man sich ein hygrometer, lüften is nur dann zur entfeuchtung geeignet wenn es draussen mindestens 5 grad kälter ist als in der wohnung, je grösser der temperaturunterschied desto effektiver is die entfeuchtung der wohnungsluft.

die angehängte taupunkttabelle zeigt sehr schön, wie warm die glasoberfläche sein muss damit sich kein tauwasser bildet, oder wie niedrig die luftfeuchte im raum sein muss, bei entsprechender glasoberflächentemperatur.

schimmelpilz-sanieren.de - Taupunkttabelle, Luftfeuchte, Behaglichkeit
 
E

ExitUser

Gast
Und die lassen sich verdammt gut bezahlen- für jeden Brief. Dann wird groß geschwafelt und mit Paragraphen um sich geworfen- und wenn der Vermieter nicht kann oder will, zieht sich das ewig. Und du rennst weoter zum Mieterbund und blechst.
Schau im Netz, wieviel Minderung legitim ist und wie man eine Minderung ankündigt beim Vermieter.
Sollte es einen Verwalter geben, dann an diesen den Brief.

Mietmängelliste
Woher beziehst du Deine Tipps?
 

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
Soll ich jetzt am besten den Mieter kontaktieren oder nochmal den Makler anschreiben oder sofort ein Beratungsschein holen und zum Anwalt ?
Was soll ich dem Vermieter eigentlich schreiben ?
Genau das selbe was ich dem Makler geschrieben habe in meinem Post ganz oben ??
Danke für eure Hilfe!
 
E

ExitUser

Gast
Ist der Makler ein Makler oder auch dein Hausverwalter?
Wenn er als Verwalter für deinen Vermieter tätig ist, ist er die Ansprechperson, vermittelt er allein die Wohnungen, musst du dich an deinen Vermieter wenden.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
Soll ich jetzt am besten den Mieter kontaktieren oder nochmal den Makler anschreiben oder sofort ein Beratungsschein holen und zum Anwalt ?
Was soll ich dem Vermieter eigentlich schreiben ?
Genau das selbe was ich dem Makler geschrieben habe in meinem Post ganz oben ??
Danke für eure Hilfe!
Nochmal Hinweis:
Wieviele Personen wohnen in der Wohnung? Kleinkinder? Wo trocknet ihr eure Wäsche?
Sobald der Vermieter oder Verwalter mitkriegt, dass ihr das in der Wohnung macht, ist er fein raus. Dann wird das immer nur ein leeres Versprechen bleiben mit den neuen Fenstern oder der Reparatur.
Du kannst das selbe an den Vermieter schreiben, was du an den Makler geschrieben hast. Ja!
Du kriegst keinen Beratungsschein für einen Anwalt. Was ist denn passiert, ausser dass deine Fenster schwitzen und dass dir jemand was versprochen hat? Dafür gibt das Amtsgericht Bonn dir keinen Schein.

Setze dem Vermieter noch eine Frist von 4-6 Wochen und kündige dann Mietminderung an.
Aber dann noch nicht mindern!!..oder zahlt das JC die KdU direkt an den Vermieter?

edit:
Es kommt keine Kälte rein, sondern Wärme geht raus.
Warum die Fenster "schwitzen", hat @ franky gut erklärt.
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Bewertungen
603
Also wenn es durch die Fenster zieht müssen nicht immer zwingend neue rein. Meist kann man die einstellen. Fenster verstellen/verziehen sich im Laufe der Zeit schonmal dann hilft es oft sie wieder neu einzustellen das sie wieder dicht sind.
Ich weiß jetzt nicht wie es bei den Alu-/Metallfenstern ist aber bei den Kunststoffenstern und auch neueren Holzfenster gibt es diverse Stellschrauben zum anheben/absenken, kippen und Andruck verstärken. In manchen Fällen reicht es auch die Dichtungen zu erneuern.

Das schwitzen kommt oft in ungeheizten Räumen und wenn die Fenster zu dicht sind.
Ich hab das im Winter immer ab 0°C im Schlafzimmer und auch nur über Nacht.
Heißt wenn ich Morgens aufstehe darf ich erstmal das Fenster trocken wischen und mache es dann weit auf. Wenn ich im Schlafzimmer allerdings die Heizung anmache hab ich das Problem (ab einer bestimmten Raumtemperatur) nicht mehr. Nur kann ich in dem warmen Raum nicht schlafen.
Küche und Bad sind bei mir auch nicht geheizt und da sind auch Morgens die Fenster nass, was dort aber nicht viel ausmachte da ich da nur Kleine Fenster habe und die Türen immer offen stehen. Da hilft dann Fenster weit auf machen und vorher evtl. kurz trocken wischen.
Im Wohnzimmer wo aber geheizt wird hatte ich das Problem noch nie.

Das kommt daher dass die Feuchtigkeit sich am kältesten Punkt im Raum niederschlägt, das ist meist das Fenster. Im Schlaf gibt der Körper jede Menge Wasser ab. Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte Luft. Ist der Raum nun geheizt also die Luft warm, kann die Luft die Feuchtigkeit aufnehmen, die dann mit Lüften nach draussen transportiert wird und kalte trockenere Luft in den Raum kommt.
Ist der Raum aber nicht geheizt kann die kältere Luft nicht so viel Feuchtigkeit aufnehmen und sie schlägt sich an der kältesten Stelle im Raum nieder, sprich meist an den Fenstern.

Ich habe im Winter, im Schlafzimmer, immer einen Luftentfeuchter stehen, so einen mit Auffangbehälter und Granulat. Man sollte nicht glauben wieviel Wasser sich da drin so sammelt.

Aber zum eigentlichen. Schreib deinen Vermieter an der muss sich um undichte Fenster kümmern. Entweder können die noch nachgestellt werden damit sie wieder dicht sind oder es müssen halt neue rein. Das nachstellen ist für einen Fachman keine große Sache.
Der Vermieter ist aber verpflichtet solche Mängel zu beheben.
Mieterbund ist da eine gute Sache, ich bin da seit über 15 Jahren drin und dass hat sich schon gut bezahlt gemacht. Und solange ich kann werde ich da auch drin bleiben. Die haben Anwälte die sich auskennen und wissen wie man dem Vermieter Beine machen kann.
Allerdings ist das auch von Ort zu Ort unterschiedlich wie die drauf sind und sich ins Zeug legen. Mit meinem Anwalt hier beim DMB bin ich super zufrieden.
Je eher du da eintrittst (wenn) umso besser, denn die haben meist 3 Monate Wartezeit. Heißt die ersten 3 Monate können die dich zwar beraten aber noch nichts unternehmen aber manchmal sind die auch kulant und schreiben den Vermieter trotzdem schonmal an bevor die 3 Monate um sind.
Beim DMB ist auch ein Rechtsschutz mit enthalten wo man allerdings, wenn es zur Klage kommt, eine Selbsbeteiligung von 100€ hat. Ich denke wenn es hart auf hart kommt ist das noch eher zu verkraften als irgendwelche Schäden oder noch höhere Kosten durch Umzug oder Anwaltskosten.
Oft knicken die Vermieter aber vorher schon ein und es kommt garnicht erst zur Klage.
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Bewertungen
816
Du kriegst keinen Beratungsschein für einen Anwalt.
Woher beziehst Du Dein ausgesprochenes Fachwissen?


Dafür gibt das Amtsgericht Bonn dir keinen Schein.
Das Amtsgericht Bonn sowieso nicht. Bei aufmerksamem Lesen wäre Dir nicht entgangen, dass der TE in Siegburg wohnt. Also ist das AG Siegburg zuständig.

Sofern der Makler nur Makler und nicht Verwalter ist, wäre dieser, wie von anderen beschrieben, in der Tat nicht der Ansprechpartner. Aber wenn es zum Äussersten kommt, kann man ihn als Zeuge angeben, dass der Mangel schon beim Einzug bestand.

Auf keinen Fall würde ich jetzt irgendwelche Reparaturen selbst vornehmen. Dann heisst es hinterher, die Arbeiten waren unfachmännisch, der Schaden ist dann dadurch entstanden oder noch grösser geworden. Bevor Du selbst Hand anlegst muss der Vermieter erst einmal zur Mängelbeseitigung aufgefordert werden, deren Frist er dann hat verstreichen lassen.
Es könnte auch sein, dass die Fenster zusätzlich noch schlecht gedämmt sind und deshalb das Wasser herunter läuft. Den Grund hierfür muss erstmal ein Fachmann herausfinden.

Ich wäre auch vorsichtig, was ich schreiben würde. Im Zweifel kann einem das negativ ausgelegt werden. Ich würde nur darauf hinweisen, dass die Mängel beim Einzug bekannt waren, dass Problem sich verstärkt hat und zur Mängelbeseitigung mit Frist auffordern. Alle weiteren Schreiben und ob Du dann die Miete kürzt muss von einem Anwalt kommen.
Aber laut der Volljuristin silka bekommst Du den ja nicht über Beratungsschein.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
Woher beziehst Du Dein ausgesprochenes Fachwissen?
Auf keinen Fall würde ich jetzt irgendwelche Reparaturen selbst vornehmen.

Ich wäre auch vorsichtig, was ich schreiben würde. Im Zweifel kann einem das negativ ausgelegt werden. Ich würde nur darauf hinweisen, dass die Mängel beim Einzug bekannt waren, dass Problem sich verstärkt hat und zur Mängelbeseitigung mit Frist auffordern. Alle weiteren Schreiben und ob Du dann die Miete kürzt muss von einem Anwalt kommen.
Aber laut der Volljuristin silka bekommst Du den ja nicht über Beratungsschein.
Ich bin keine Volljuristin, wie kommst du darauf?
Dass das Amtsgericht Siegburg zuständig ist, stimmt. Da hab ich mich mit Bonn geirrt.
Aber ich behaupte, der TE bekommt auch in Siegburg beim Amtsgericht keinen Beratungshilfeschein für sein Problem.
Sein Problem ist : Seit Mai wohnt er dort und bekannt ist seitdem, dass die Fenster Mängel aufweisen. Was genau im Mai vereinbart wurde, weiss hier keiner. Bisher ist nichts hinsichtlich Reparatur oder Neueinbau passiert, es wurde auch nichts Definitives vom Vermieter zugesagt. Gerade erst beginnt die kühlere Jahreszeit auch im Rheinland.
Was Makler alles versprechen und zusagen, weiss ich aus meinem ausgesprochenen Fachwissen. Darauf kann man zumindest in solchen Fällen meist gar nichts geben.
Der TE hat nach meiner Ansicht keinen berechtigten Anspruch auf einen BHschein. Er ist mit nichts beschwert, möchte oder könnte evtl. seine Miete mindern. Lieber aber möchte er ordentliche Fenster, die dicht sind und nicht schwitzen.
Warum sie schwitzen, ist noch gar nicht klar.
Wenn sie undicht sind, zieht die Wärme mit feuchter Luft hinaus, statt an den Scheiben zu schwitzen. Kälte zieht nicht rein.
Wenn die erhöhte Feuchtigkeit aus Bewohnerverhalten kommt, ist es Bewohnersache und nicht Vermietersache. Keiner weiss das bisher. Wo der TE mit 2kleinen Kindern z.b. die Wäsche trocknet?
Soviel zum Thema Grund für einen BHSchein. Ich sehe keinen Grund. Weil es derzeit gar kein rechtliches Problem für den TE gibt. Der hat ein Schwitzwasserproblem in seiner neuen ollen Bude.
Dass dort an den Fenstern "was rostet", könnte ein Hinweis darauf sein, dass es auch vorher schon diese Feuchtigkeitsprobleme gab. Könnte!
Nichtsdestotrotz kann der TE sich zu Mietrecht, zu Bauphysik, zu Bewohnerverhalten informieren. Hier und anderswo.

Ich habe nichts zu Reparaturen, Kaltschaum, Tesamoll und solchem Unfug geschrieben. Schreib das den anderen Usern, nicht mir.

Vorsichtig sein beim Schreiben...ein ganz toller Rat. Der TE ist Legastheniker und möchte das Schreiben möglichst vorgeschrieben bekommen. Von einem, der sich damit auskennt.
Wäre ich Volljurist, würde ich nicht hier schreiben, was ich schreibe. Kannst du doch lesen. Und keinesfalls MUSS dann alles weitere Schriftliche von einem Anwalt kommen. Wie kommst du darauf? Bist du Anwalt und brauchst Honorar?
 
E

ExitUser

Gast
Mal eine Verständnisfrage: Was meinst du mit schwitzen?

Die Fensterscheiben beschlagen?

Das darf eigentlich zur Zeit noch nicht sein, weil die Temperaturen auch nachts noch recht hoch sind.

Ich habe zur Zeit so um die 70 % rel. Luftfeuchte, was recht viel ist und es beschlägt noch nichts. Möglicherweise gibt es einen Feuchteintrag irgendwo?! Feuchte Stellen, Flecken?

Kleine elektronische Hygrometer gibt es schon für wenig Geld. Die sind zwar nicht so genau, aber es reicht.

Sind die Fassaden gedämmt?

p.s. Bauschaum bitte nicht!
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
Die Fensterscheiben beschlagen?
Das darf eigentlich zur Zeit noch nicht sein, weil die Temperaturen auch nachts noch recht hoch sind.

Ich habe zur Zeit so um die 70 % rel. Luftfeuchte, was recht viel ist und es beschlägt noch nichts. Möglicherweise gibt es einen Feuchteintrag irgendwo?! Feuchte Stellen, Flecken?
Kleine elektronische Hygrometer gibt es schon für wenig Geld. Die sind zwar nicht so genau, aber es reicht.
Sind die Fassaden gedämmt?
p.s. Bauschaum bitte nicht!
1. Hat spyro geschrieben, was er mit Schwitzen meint.
2. hat er auch geschrieben, dass es an den alten, verrosteten Fenstern liegt., die schon im Mai als mangelhaft festgestellt wurden.
3. hat es nichts mit den Nachttemperaturen zu tun.
4. zeigt ein Hygrometer zwar die rel. LF im Moment an. Doch was hilft das? Für was reicht das? Geht die LF davon zurück oder werden die Fenster davon dicht und die Scheiben gedämmt?
5. kann die Fassade gedämmt sein. Was hilfts, wenn die Fenster undicht und evtl. die Verglasung uralt und nicht gedämmt ist?

Richtig!! Bitte keinen Bauschaum.:wink:
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Bewertungen
816
Ich bin keine Volljuristin, wie kommst du darauf?
Auf Grund Deiner vollkommen von Fachwissen strotzenden Antwort, dass der TE keine Beratungshilfe bekommt.

Aber ich behaupte, der TE bekommt auch in Siegburg beim Amtsgericht keinen Beratungshilfeschein für sein Problem.
Hört, Hört. Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich. Der TE hatte geschrieben, dass das Problem bei den Nachbarn auch besteht und der Vermieter dort nichts macht. Also wird bei ihm auch nichts passieren. Nachdem der TE den Vermieter aufgefordert hat, die Mängel zu beseitigen, braucht er einen qualifizierten Rat wie er dann weiter vorgehen soll.

Nur für Dich, habe ich das mal von der Seite des AG Siegburg rauskopiert.

Die Beratungshilfe ist für die Wahnehmung von Rechten in allen rechtlichen Angelegenheiten außerhalb eines gerichtliches Verfahrens und in obligatorischen Güteverfahren (§ 15a EGZPO).

Die Beratungshilfe besteht in Beratung und, soweit erforderlich, in Vertretung (in Angelegenheiten des Straf- und Ordnungswidrigkeitenrechtes erfolgt nur reine Beratung!).

Die Beratungshilfe wird durch Rechtsanwälte und durch Rechtsbeistände, die Mitglied einer Rechtsanwaltskammer sind, gewährt.
Der TE hat nach meiner Ansicht keinen berechtigten Anspruch auf einen BHschein. Er ist mit nichts beschwert, möchte oder könnte evtl. seine Miete mindern.
Schmeiss hier nicht mit Fachbegriffen rum, von denen Du keine Ahnung hast. Beratungshilfe ist für eine rechtliche Beratung. Eingeschlossen ist damit auch, dass der Anwalt den Gegner aussergerichtlich anschreibt. Nur um dich mal aufzuklären. Das ist in dem obigen Zitat des AG Siegburg mit Vertretung gemeint.

Vorsichtig sein beim Schreiben...ein ganz toller Rat. Der TE ist Legastheniker und möchte das Schreiben möglichst vorgeschrieben bekommen. Von einem, der sich damit auskennt.
Was soll dass denn jetzt? Ich kann aus dem Thread nicht entnehmen, dass der TE Legastheniker ist. Nirgendwo habe ich gelesen, dass er ein Schreiben vorgeschrieben bekommen möchte.

Vielleicht solltest Du Dir angewöhnen erst komplett zu lesen, bevor Du schreibst. Denn bei der Menge die Du täglich an Beiträgen ablieferst, kannst Du den Inhalt der einzelnen Threads an denen Du Dich beteiligst (also fast jedem) unmöglich im Kopf behalten.

An den TE: Das erste Anschreiben würde ich selber machen. Reagiert der Vermieter dann nicht und Du bist gezwungen einen Anwalt einzuschalten, dann muss er auch die Kosten übernehmen. Beauftragst Du direkt einen Anwalt und er reagiert entsprechend, bleibst Du auf den Kosten sitzen. Denn es wäre nicht nötig gewesen einen Anwalt einzuschalten.
Ich würde sowieso erst einmal den Weg wählen mit einem eigenen Schreiben. Kommt man direkt mit dem Anwalt, selbst bei Beratungshilfe, sind die Fronten möglicherweise direkt verhärtet.
Aber wie ich bereits geschrieben hatte, würde ich mir gut überlegen was ich schreibe. Was ich im einzelnen damit meine, hatte ich bereits beschrieben und es erübrigt sich, das zu wiederholen. Wie aber von bestimmter Userin da auf Legasthenie geschlossen wird, erschliesst sich mir nicht.

Ab jetzt habe ich alles geschrieben und bin raus. Auf die Beiträge irgendwelcher Pseudoanwälte antworte ich nicht mehr.
 
Mitglied seit
6 Okt 2012
Beiträge
2.078
Bewertungen
422
vlt. kann mir jemand mit der Formulieren vom Brief helfen. Wäre echt super ich bin nämlich legastheniker
webeleinstek schrieb:
Was soll dass denn jetzt? Ich kann aus dem Thread nicht entnehmen, dass der TE Legastheniker ist. Nirgendwo habe ich gelesen, dass er ein Schreiben vorgeschrieben bekommen möchte.
:icon_hihi:

Aber man müsste wirklich wissen wie das Verhalten des TE in Sachen Lüftung/Heizung und Wäsche trocknen in der Wohnung ist?:wink:
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
@webeleinstek
Ich behaupte es weiterhin. Ich kann ja irren.
Gern kann spyro zum Amtsgericht und den Schein beantragen. Ich habe nichts dagegen.
Im Beitrag 4 schrieb spyro, ob man ihm helfen könne bei der Formulierung, weil er Legastheniker sei.
Doch, ich kann mir sehr viel merken, auch bei vielen Beiträgen. Also lies einfach Beitrag 4
Das mit dem Rhein-Sieg-Kreis und Siegburg hast du doch auch gelesen und mir sofort unter die Nase gerieben,-(

Wenn du so rechtskundig in (Miet)rechtssachen bist, warum schreibst du ihm nicht einen kurzen knackigen Schrieb an den Vermieter? Kannst du sogar per PN machen, nur für spyro ganz allein. Warum motzt du mich hier vollkommen unnötig seitlich an? Ich bin doch nicht der einzige Hinweis- und Ratgeber, der hier Falsches verbreitet nach deiner Ansicht.

Imho gehts erst einmal um den Schein, erst dann um anw. Beratung.
Den Schein zu kriegen, dürfte das Problem sein.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.932
Bewertungen
3.199
Ich würde sowieso erst einmal den Weg wählen mit einem eigenen Schreiben.
so würde ich es auch machen und dazu auch ausserordentlich freundlich, es kann durchaus sein das der makler die märchen erzählt hat ( die lügen fast mehr wie zaf-mitarbeiter ) und der vermieter garnichts über den zustand der wohnung weiss.

was auch sein kann, der vermieter hat die wohnung nur zur geldanlage, der makler is gleichzeitig auch hausverwalter, wenn dann die wohnanlage aus mehreren wohnungen besteht wo lauter verschiedene eigentümer sind, wird es schwierig.
die fenster sind meist gemeinschaftseigentum, wenn die ausgetauscht werden sollen, muss die eigentümer gemeinschaft das bezahlen, dazu braucht es erstmal einen beschluss der in einer eigentümerversammlung gefasst wird oder auch nicht, ich bin selbst jedes jahr bei den versammlungen dabei, da geht es zu wie im irrenhaus, jeder will was anderes und vor allem will keiner was zahlen, die hausverwaltung kann eine fenstersanierung zwar auch ohne beschluss durchbringen, aber dazu muss erstens geld auf dem rücklage konto sein und zweitens muss es schon dramatisch um den zustand der fenster bestellt sein.
wenn das alles so ist wie ich es jetzt beschrieben habe, solltest du den vm freundlich auf die mängel hinweisen und hoffen das der was unternimmt, dauern kann das dann aber trotzdem noch, wenn du gleich mit anwalt und drohungen kommst macht das nich nur einen ganz schlechten eindruck, sondern verzögert das ganze womöglich noch mehr.
 
E

ExitUser

Gast
1. Hat spyro geschrieben, was er mit Schwitzen meint.
2. hat er auch geschrieben, dass es an den alten, verrosteten Fenstern liegt., die schon im Mai als mangelhaft festgestellt wurden.
3. hat es nichts mit den Nachttemperaturen zu tun.
4. zeigt ein Hygrometer zwar die rel. LF im Moment an. Doch was hilft das? Für was reicht das? Geht die LF davon zurück oder werden die Fenster davon dicht und die Scheiben gedämmt?
5. kann die Fassade gedämmt sein. Was hilfts, wenn die Fenster undicht und evtl. die Verglasung uralt und nicht gedämmt ist?

Richtig!! Bitte keinen Bauschaum.:wink:
Es tropft Wasser von den Fenstern? Ich gehe einfach mal von Kondenswasser an den Scheiben aus. Gesagt wurde dies nicht.

Dann wären auch die Fenster nicht das vorrangige Problem.

Die LF zeigt an, dass wohlmöglich nicht richtig gelüftet wird oder dass ein anderes Problem vorliegt.

Dämmung kann dazu führen, dass Feuchtigkeit nicht richtig abgeführt werden kann. Dann muss man extrem häufig und gründlich lüften.

p.s. Warum meinst du, für spyro antworten zu müssen?
 
E

ExitUser

Gast
:icon_hihi:

Aber man müsste wirklich wissen wie das Verhalten des TE in Sachen Lüftung/Heizung und Wäsche trocknen in der Wohnung ist?:wink:
Selbst das wäre nicht besonders aussagekräftig. Bekannte haben just in diesem Sommer 79 % Luftfeuchtigkeit bei 21°C Raumtemperatur und Durchzug in der ganzen Wohnung gemessen. Bei trockenem, sonnigem Wetter, wohlgemerkt und ganz ohne "Wäsche trocknen in der Wohnung".
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.932
Bewertungen
3.199
Selbst das wäre nicht besonders aussagekräftig. Bekannte haben just in diesem Sommer 79 % Luftfeuchtigkeit bei 21°C Raumtemperatur und Durchzug in der ganzen Wohnung gemessen. Bei trockenem, sonnigem Wetter, wohlgemerkt und ganz ohne "Wäsche trocknen in der Wohnung".
das is auch kein wunder, bei sagen wir mal 30 grad lufttemperatur hat die luft erheblich mehr wasser an bord wie bei 21 grad, wenn du jetzt die warme luft in die wohnung lässt und diese sich dann abkühlt, steigt automatisch die rel. luftfeuchte.

denn fehler machen ganz viele beim kellerlüften, im sommer durchzug im keller fördert den schimmel ganz extrem, je kälter es draussen ist desto einfacher ist es eine wohnung oder einen keller trocken zu lüften.

im winter kann man sehr schön sehn wenn man ein fenster ganz aufmacht, wie die feuchte luft entweicht und an der fensteraussenseite des geöffneten flügels zum beschlagen führt, man sollte nur so lange lüften bis der beschlag von der scheibe verschwunden ist, das sind so zwischen 3 und 10 min. durchzug eignet sich am besten, geht sehr schnell, dadurch wird es zwar mal kurz ungemütlich, aber weil möbel und wände die temperatur eine weile speichern is es scnell wieder warm.

wie weiter oben schonmal gesagt, die aussentemperatur sollte mindestens 5 grad unter der innentemperatur liegen, wenn man mit lüften die kuftfeuchte senken will.
 

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
die Wäsche wird bei mir im Wäschetrockner getrocknet
 

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
Der Steht im Balkon draussen
 

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
im Schlafzimmer kommt kalte luft rein und der Idiot von Makler hat mir gesagt, dass er das machen wird wenn es kälter wird und als ich den angeschrieben habe, hat er mir so ne blöde Antwort gegeben...Soll ich dieses Schreiben dem Vermieter schicken ?. Der Makler ist auch Hausverwalter. Der hat mir damals gesagt, dass die guten Kontakt mit den Vermietern haben und deshalb kümmen die sich um die Wohnungen von dem Vermieter und regelen alles bei problemen etc.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
im Schlafzimmer kommt kalte luft rein und der Idiot von Makler hat mir gesagt, dass er das machen wird wenn es kälter wird und als ich den angeschrieben habe, hat er mir so ne blöde Antwort gegeben...Soll ich dieses Schreiben dem Vermieter schicken ?. Der Makler ist auch Hausverwalter. Der hat mir damals gesagt, dass die guten Kontakt mit den Vermietern haben und deshalb kümmen die sich um die Wohnungen von dem Vermieter und regelen alles bei problemen etc.
Ja, schreib den Vermieter an.
Dem gehört die Wohnung, er ist für die Mietsache verantwortlich.
 
E

ExitUser

Gast
im Schlafzimmer kommt kalte luft rein und der Idiot von Makler hat mir gesagt, dass er das machen wird wenn es kälter wird und als ich den angeschrieben habe, hat er mir so ne blöde Antwort gegeben...Soll ich dieses Schreiben dem Vermieter schicken ?. Der Makler ist auch Hausverwalter. Der hat mir damals gesagt, dass die guten Kontakt mit den Vermietern haben und deshalb kümmen die sich um die Wohnungen von dem Vermieter und regelen alles bei problemen etc.

Ist er denn der Verwalter deines Objekts? Wenn er für dein Wohnhaus keine Hausverwaltervollmacht hat, geht ihn das Haus nichts an.
 

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
Ist er denn der Verwalter deines Objekts? Wenn er für dein Wohnhaus keine Hausverwaltervollmacht hat, geht ihn das Haus nichts an.

Ich denke schon das er ne Vollmacht hat. Er ist auch zuständig für meine Nachbarn.
Als ich ein Wasserschaden hatte, habe ich den Makler kontaktiert und er hat mir sofor einen Klementer geschickt der alles repariert hat.
Ich bin echt überfragt wie ich am besten vorgehen soll.. will auch etwas druck ausüben, damit diese hässlichen, verrostetetn Fenster endlich erneuert werden.
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
Ich denke schon das er ne Vollmacht hat. Er ist auch zuständig für meine Nachbarn.
Als ich ein Wasserschaden hatte, habe ich den Makler kontaktiert und er hat mir sofor einen Klementer geschickt der alles repariert hat.
Ich bin echt überfragt wie ich am besten vorgehen soll.. will auch etwas druck ausüben, damit diese hässlichen, verrostetetn Fenster endlich erneuert werden.
Moment.
Bei der ersten Wohnungsbesichtigung hast du die hässlichen verrosteten Fenster gesehen. Da haben sie nur nicht geschwitzt, weil die Wohnung evtl. leerstand und weil Mai war.
Der Makler, der auch Verwalter ist, das hattest du im Mai geschrieben... hat dir irgendwas versprochen.
Du glaubst doch nicht etwa daran, was ein Hausverwalter bei ner Wohnungsbesichtigung und Vermietung verspricht?
Hat er etwa zugesagt oder gar geschrieben, dass die Fenster erneuert werden?
Das kann ich mir nicht vorstellen.
Er wird dir was vorgelabert haben, dass man zum Herbst was machen wird.
WAS?? Keine Ahnung, oder?
Warum schreibst du nicht an den Vermieter?
Bezieh dich doch auf die Zusage des Verwalters, der für den Herbst eine Mangelbeseitigung an den Fenstern zugesagt hat.
Frag an, wann die Mängel beseitigt werden und wie.
Setze für die Mangelbeseitigung dem Vermieter eine Frist von 4 Wochen.
Nachweisbar dem Vermieter zuschicken.
Der Druck, den du als Mieter ausüben kannst (wenn du keine schriftliche Vereinbarung über die Mangelbeseitung mit Datum, Punkt und Komma hast), beschränkt sich so etwa auf Fristsetzung, nochmalige Fristsetzung und dann Mietminderung. Schritte genau beachten!
Hast du im Mietrechtsforum mal gelesen?
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.932
Bewertungen
3.199
wenn die wohnungen im haus verschiedenen eigentümern gehören müssen die sich einig sein was die fenstersanierung angeht.

wieviele wohnungen sind in dem haus, bzw. wieviele eigentümer?
 
E

ExitUser

Gast
Berechnung von Taupunkt und relativer Feuchte

Das kann bei der jetzigen feuchten Witterung und den kühleren Nächten schon zur Kondensation kommen, wenn die Fenster denn wirklich undicht sind.

Das wäre dann ein Grund zur Mietminderung. Es gibt aber auch viele Häuser, wo es konstruktionsbedingt ist (ungedämmte Wand und doppeltverglaste Fenster).
 

silka

Forumnutzer/in

Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
6.095
Bewertungen
1.738
Berechnung von Taupunkt und relativer Feuchte

Das kann bei der jetzigen feuchten Witterung und den kühleren Nächten schon zur Kondensation kommen, wenn die Fenster denn wirklich undicht sind.

Das wäre dann ein Grund zur Mietminderung. Es gibt aber auch viele Häuser, wo es konstruktionsbedingt ist (ungedämmte Wand und doppeltverglaste Fenster).
Gern nochmal...
Wenn Fenster undicht sind, und draussen ist es kälter als drinnen...
dann zieht die warme und deswegen feuchtere Luft durch die Ritzen/Undichtigkeit hinaus.
Also komt keine Kälte rein, sondern Wärme geht raus. Wenn es richtig undicht ist, schwitzt auch nichts.
Wenn die Fenster Einfachverglasung haben, gibt es trotz Undichtigkeiten am Rahmen große kalte Flächen, wo sich wegen delta T eben Tauwasser/Schwitzwass/Kondenswasser bildet.

Wo es ungedämmte Aussenwände und doppelverglaste oder Thermofenster gibt, bildet sich seltener Tauwasser an den Scheiben, sondern an den Innenseiten der Außenwände. Dort sieht man zwar das "Schwitzen" nicht, trotzdem gibt es dann dort beste Voraussetzungen für Schimmelbildung.

Alles das hat mit einer mehr oder weniger laienhaften Taupunktberechnung nichts zu tun.
Ein Mieter hat damit ganz schlechte Karten gegen den Vermieter. Wie eine Mietminderung richtig zu machen ist, ist viel wichtiger als diese physikalische Spielerei.
Dein Link hilft dem TE leider gar nicht. Der ist Legastheniker und braucht ganz konkrete Hilfe.
Nachlesen bitte.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.932
Bewertungen
3.199
es is im grunde ganz einfach, wenn die scheiben innen anlaufen ( schwitzen ) is die luftfeuchtigkeit zu hoch, da is dann erstmal die frage woher kommt die feuchtigkeit?

entweder baumängel, wie feuchte wände oder ein nicht ausreichend getrockneter wasserschaden, oder eben ein vollkommen falsches und/oder unzureichendes lüftungsverhalten, oder eine kombination aus allem.

wie silka schon sagt is bei undichten fenster die neigung zum beschlagen eher gering, weil die feuchte und warme luft nach aussen entweicht, dadurch strömt an anderer stelle kalte luft nach, man hat dann immer das gefühl es zieht, obwohl alle fenster und türen zu sind, dass wiederum würde aber auch die luftfeuchtigkeit senken.
 
E

ExitUser

Gast
Dein Link hilft dem TE leider gar nicht. Der ist Legastheniker und braucht ganz konkrete Hilfe.
Nachlesen bitte.
Da kann er ausrechnen, ob es nicht doch am Lüften liegt. Laienhaft? Taupunkt ist Taupunkt.

Leicht undichte Fenster sind möglicherweise kälter und dort kondensiert die Luftfeuchtigkeit. Wie soll man es sonst erklären, dass das Wasser von den Scheiben läuft?

Ach so, L. verstehen jetzt auch nichts von Physik. :icon_frown:

Ich kann mir da kein genaues Bild machen, da die Angaben viel zu schwammig sind. Angeblich sind die Fenster undicht, es gibt aber Kondensation. An den Scheiben, am Sims, keine Ahnung?
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.932
Bewertungen
3.199
hast du was mit dem du die luftfeuchte mal messen kannst?
 

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
nein, das Problem ist ja auch, dass im Schlafzimmer kälte reinkommt. Fenster ist undicht..
 

elagross65

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jan 2014
Beiträge
74
Bewertungen
0
Das Schwitzwasser kommt vom vielen Atmen.
War kürzlich in einem 8 Peronenhaushalt. Da lief auch das Wasser von den Scheiben runter.
Beim schlafen verliert jede Person 1 Liter Wasser über Nacht.
Da hilft nur eins. STOßLÜFTEN jede Stunde.

Ansonsten SCHIMMEL
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.932
Bewertungen
3.199
nein, das Problem ist ja auch, dass im Schlafzimmer kälte reinkommt. Fenster ist undicht..
wenn ein fenster undicht is und kühle luft reinkommt, dann wird die luftfeuchte dadurch geringer, wenn die fenster trotzdem schwitzen, solltest du mal ermitteln woher das kommt.

in welcher etage wohnst du?
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Bewertungen
816
wenn ein fenster undicht is und kühle luft reinkommt, dann wird die luftfeuchte dadurch geringer,
Verstehe ich nicht. Kannst Du mir das mal erklären? Das ist jetzt ernst von mir gemeint und nicht ironisch.

Ich bin bisher von folgendem ausgegangen. Die Luft hat eine bestimmte Feuchte. Wenn die Luft abkühlt steigt die relative Feuchte (die absolute bleibt gleich). Da kalte Luft einen geringeren Taupunkt als warme hat, ist irgendwann die Sättigung erreicht. Bei Sättigung beträgt dann die Luftfeuchte 100%, die Luft kondensiert und die überschüssige Feuchte kann nicht mehr aufgenommen werden und schlägt sich eben in Form von Feuchtigkeit (Nebel, Tau, Regen) nieder. Umgekehrt wenn die Luft erwärmt wird, dann sinkt die relative Feuchte (absolute bleibt immer noch gleich), warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen und es kommt nicht zur Kondensation.

Da der Te geschrieben hatte bei ihm ist es undicht und die Luft kühlt ab, bin ich bisher davon ausgegangen, bei ihm sind die Fenster (aus welchem Grund auch immer, der noch nicht klar ist) kalt und die Luft kühlt an dem Fenster ab, bis die Sättigung erreicht ist und dies ist in Form von Feuchtigkeit auf dem Fenster zu sehen.
In der Wohnung wird nicht getrocknet oder sonstiges. Also kann dadurch schon mal nicht die Luft besonders feucht sein.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.932
Bewertungen
3.199
Verstehe ich nicht. Kannst Du mir das mal erklären? Das ist jetzt ernst von mir gemeint und nicht ironisch.

Ich bin bisher von folgendem ausgegangen. Die Luft hat eine bestimmte Feuchte. Wenn die Luft abkühlt steigt die relative Feuchte (die absolute bleibt gleich). Da kalte Luft einen geringeren Taupunkt als warme hat, ist irgendwann die Sättigung erreicht. Bei Sättigung beträgt dann die Luftfeuchte 100%, die Luft kondensiert und die überschüssige Feuchte kann nicht mehr aufgenommen werden und schlägt sich eben in Form von Feuchtigkeit (Nebel, Tau, Regen) nieder. Umgekehrt wenn die Luft erwärmt wird, dann sinkt die relative Feuchte (absolute bleibt immer noch gleich), warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen und es kommt nicht zur Kondensation.
du hast es doch selbst erklärt, aber nochmal ein beispiel mit zahlen.

du hast in der wohnung eine temperatur von 22 grad und eine rel luftfeuchte von 60%, dann ist in jedem m³ luft 11,64 gramm wasser enthalten, wenn du jetzt wegen undichter oder offener fenster zugluft hast die mit 10 grad temperatur einströmmt, dann ersetzt diese 10 grad kalte luft die 22 grad warme luft und erwärmt sich dabei, die 10 grad kalte luft trägt aber selbst bei 100% sättigung nur 9,4 gramm wasser, dadurch wird die raumluft trockener, es sei denn du kühlst den raum bis auf aussentemperatur ab.

http://www.sachverstaendigenbuero-reis.de/wp-content/uploads/2012/05/Feuchtegehalt.pdf

umgekehrt wird die raumluftfeuchte erhöht wenn die aussentemperatur kleiner ist als die aussentemperatur, dass machen viele im sommer falsch die ihren keller trocken lüften wollen.
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.047
Bewertungen
816
wenn du jetzt wegen undichter oder offener fenster zugluft hast die mit 10 grad temperatur einströmmt, dann ersetzt diese 10 grad kalte luft die 22 grad warme luft
Das war mein Denkfehler. Ich bin davon ausgegangen, dass "plötzlich" die im Raum vorhandene Luft weniger Luftfeuchte durch die kalte Luft haben soll. Dies hatte ich nicht verstanden.
Tatsächlich aber wird die warme, feuchte Luft abtransportiert und kalte Luft strömt nach. Selbst wenn diese 100% Luftfeuchte im kalten Zustand haben sollte, was kaum anzunehmen ist, ist nach dem Erwärmen auf 22 Grad die relative Feuchte geringer.

Danke, jetzt habe ich es gerafft.
 

Fairina

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
4.807
Bewertungen
2.059
Mieterverein oder Rechtsanwalt für Mietrecht und dann nach Vorankündigung und Fristsetzung Mietkürzung (Differenz auf ein Notarianderkonto und später zurück erstatten an das JC). Außerdem die erhöhten Heizkosten auf den Vermieter abwälzen.

Sowas kommt auch bei normaler Feuchtigkeit vor wenn die Wohnungen ungenügend gedämmt sind und es Einfachverglasung ist oder schlechte Doppelverglasung.

Wo war übrigens der Energiepass bei der Anmietung?

Ist der Vermieter die DA? Hoffnungslos, Hinhaltetaktik. Es wird nichst gemacht. Kannst ja mal danach googlen.

Ohne Mieterverein und/oder RA kommst du nicht weiter.
 

spyro

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Apr 2013
Beiträge
541
Bewertungen
39
Werde mich zuerst direkt an den Vermieter wenden, und sollte ich keine befriedigende Antwort erhalten, werde ich mich beim. Mieterverein anmelden oder zum Anwalt gehen. Die Fenster schwitzen wie sau und die gehen nicht mal richtig auf. Die sind voll verrostet und undicht
 
Oben Unten