Fehlende Sicherheitsmaßnahmen: Gesundheitsdaten auch deutscher Patienten im Netz frei erfügbar (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Texter50

Super-Moderation
Startbeitrag
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.827
Unsere Gesundheitsdaten sind sicher - ja sicher... :icon_lol:
Ein Thema heute in den Nachrichten:

Mammografien, Wirbelsäulenbilder oder Herzschrittmacher: Hochsensible medizinische Daten, unter anderem von Patienten aus Deutschland und den USA, sind auf ungesicherten Servern gelandet.
Es gehe um die Daten mehrerer Millionen Patienten weltweit, wie der Bayerische Rundfunk (BR) am Dienstag berichtete. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) erklärte, die Patientendaten seien zugänglich, weil "einfachste IT-Sicherheitsmaßnahmen" nicht umgesetzt worden seien.
Frankfurter Rundschau
 
Zuletzt bearbeitet:

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.140
Bewertungen
21.314
Der Bundesbeauftragte für Datenschutz, Ulrich Kelber, warnte vor möglichen Folgen: "Sie möchten nicht, dass ein Arbeitgeber, ein Versicherungskonzern, eine Bank diese Daten kennt und ihnen keinen Vertrag oder keinen Kredit gibt." Diese Daten gehörten "nicht in die Hände Dritter".
Quelle : Keine Sicherheitsmaßnahmen: Gesundheitsdaten deutscher Patienten im Netz verfügbar


Aber ausgerechnet Arvato, einer weiteren Tochter von Bertelsmann und damit einer Schwester von Infoscore wurde die Gesundheitskarte überantwortet....
 
Oben Unten