Faxe (onlinedienst) kommen nicht mehr beim Jobcenter an

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Hallo,


da ganz oft meine Unterlagen im Jobcenter nicht mehr auffindbar sind (eingeworfene sind gar nicht in meiner Akte, quittierte Schreiben nur teilweise) und mir dadurch schon erhebliche Nachteile entstanden sind ( auch vor dem Sozialgericht), habe ich mich für simple-fax als Alternative entschieden.

Das funktionierte nun 3 Wochen richtig gut. Erst behauptete das Jobcenter wieder, ich hätte gar nichts eingereicht, dann hat man doch meine Faxe gefunden, nachdem ich auf meine qualifizierten Sendeberichte verwies.

Seit ein paar Tagen funktioniert das nicht mehr.
Guthaben ist drauf bei simple-fax, die Faxnummer stimmt, es funktionieren Faxe an andere Empfänger.
Aber bei all meinen Versuchen ein Fax an das Jobcenter zu schicken, kommt einfach kein OK mehr.

Kann es sein, dass das Fax ausgeschaltet ist beim Jobcenter oder abgebrochen wird, simple-fax blockiert werden kann? Oder was könnte das Problem sein?
Einen Gerichtsvollzieher kann ich mir nicht leisten und auch keine Zustellung dauerhaft per Anwalt.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Kann es sein, dass das Fax ausgeschaltet ist beim Jobcenter oder abgebrochen wird, simple-fax blockiert werden kann? Oder was könnte das Problem sein?
Das wird dir mit Sicherheit nur jemand von deinem Jobcenter beantworten können, oder aber ggf. jemand der Plattform dieses Faxdienstes, denn ich glaube kaum, dass einer der Nutzer hier in deinem Jobcenter oder gar beidem von dir verwendeten Faxdienstanbieter als Mitarbeiter tätig ist.
 

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Es gibt nur die eine Faxnummer, egal aus welcher Abteilung. Nur die eine Nummer steht auf den Schreiben des Jobcenters. Online ist bei dem Jobcenter auf der Seite der Arbeitsagentur gar keine Faxnummer hinterlegt.

The call dropped prematurely

erhielt ich bei einigen in der simplefax E-Mail
 

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Gib mal Fax Jobcenter Deine Stadr bei Goggle ein. So hab ich schon einige Faxnummern rausbekommen.

Da habe ich nun einen alten Eintrag gefunden. Suche ich nach der Nummer, dann wird mir das für Uelzen angezeigt, das ist ein anderes Jobcenter. Die dazugehörige Telefonnummer auf der Seite ist auch auf keinem meiner Schreiben zu finden.

Meine bisherige Nummer klebte heute auf ein Schreiben an meinen Anwalt wegen meiner Beschwerde Datenschutzverletzung. Meine benutzte Nummer muss also existieren.
Na dann werde ich meinen Anwalt bitten zumindest dieses eine Schreiben an das Jobcenter zu schicken und mal nachzufragen, ob das Faxgerät vielleicht nicht "funktioniert." Meinen Antrag auf Auskunft Team U25 alle 6 Monate Unterlagen zu fordern, hätte ich gerne nachweisbar zugestellt
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
2.020
Bewertungen
1.130
Also bei uns hat jeder SB seine Faxnummer, läuft auch alles digital ab, mittelalterlich nur noch am Empfang.

ich denke die haben dann den Absender sperren lassen.

Bei mir nutzen mehrere meinen Simplefaxaccount fürs JC mit und da klappt alles einwandfrei.
 

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Also bei uns hat jeder SB seine Faxnummer, .

Ich kann hier wirklich nur sagen, dass ich (wenn überhaupt eine Faxnummer drauf steht!) nur eine einzige Faxnummer kenne, die mir auf meinen Jobcenterbriefen übermittelt wird vom Jobcenter.
Selbst das Schreiben an meinen Anwalt kam diesmal vom Büro der Geschäftsführung und trägt nur die normale Telefonnummer der Zentrale (sonstwo, Call Center) und DIE eine Faxnummer. Offensichtlich auch irgendwo zentral.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Wie groß sind deine Faxe, wieviele Seiten umfassen diese?
Hast du es schonmal versucht, jede Seite einzeln zu versenden?
Zu welchen Zeiten hast du es bisher versucht?
Wäre es dir auch möglich, deine Faxe testweise auch nachts zu verschicken?
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.388
Bewertungen
1.905
Hast du eine Absender-Faxnummer? Wenn ja, mache die mal raus und probiere nochmal.

->Kontoeinstellungen, oben rechts -> Fax-Absender bearbeiten

Auf Schreiben vom Sachbearbeiter ist die selbe Nummer wie auf deinem Leistungsbescheid? Oben rechts und unten im Kleingedruckten?
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.295
Bewertungen
1.270
Da kommen zwei Orte als Fehlerquelle in Betracht (genaugenommen 3).

1) kann es sein daß wieder mal ein JC ihre hypermoderne VoIP-Telefonanlage nicht im Griff hat,

2) kann es sein daß die Leutchen vom Faxdienstleister nichts taugen, oder daß die einfach nicht wollen (weiß nicht mit was simple-fax den Hauptteil ihres Geldes verdient, aber möglicherweise nicht mit Fax), und

2 1/2) kann es auch ein "Feature" auf dem dazwischenliegenden Übertragungsweg sein (die Umsetzungen zwischen z.B. Telekom- und Fremdnetzen funktionieren aus ... äähm Geldgeilheitsgründen, oder ggf. auch wollen-so-was-lästiges-wie-Kunden-nicht -Gründen ... nicht mehr).


Bei dem ganzen Mist gibt es schlicht so Phänomene wie daß eine Faxrufnummer auch als Faxanschluß deklariert sein muß. Außerdem muß der VoIP-anlageninterne Puffer auf einen festen Wert von 40 Millisekunden eingestellt sein, weil der sonst ständig zwischen 0 und 100 Millisekunden schwankt was bei Fax zu Verbindungsabbrüchen führt. Und zu allem Übel muß auch noch das richtige Übertragungsprotokoll eingestellt sein und dann auch tatsächlich verwendet werden; ein rein für Voice geeignetes Protokoll eignet sich halt einfach nur für Sprache aber nicht für Fax. Und dann wäre da noch ... eigentlich nicht mehr viel ... .

Man kann das sehr wohl in den Griff bekommen, aber dafür bräuchte man halt Leute die was taugen, und die scheinen grad Mangelware zu sein - aber vielleicht würden die auch einfach etwas mehr als Mindestlohn kosten^^.

Ich bin seit dem Wegfall meiner analogen Telefonleitung bei Portunity (faxnummer.de) - der gleiche Mist in grün. Nach jeder Beschwerde bei denen wirds wieder ein winziges Stückchen besser ... aber mir reichts auch, dauert mir schlicht zu lang, tue da jetzt schon ein halbes Jahr damit rum.
Portunity mault doch tatsächlich, daß niemand etwas für Fax bezahlen will ... ich z.B. wollte schon, man lässt mich gar nicht (ich zahl grad satte 1,2 Cent pro Minute Faxübertragungszeit :doh: würd auch 9 Cent bezahlen - maaann).

Mittlerweile bilde ich mir sogar ein zu merken wer wohl grad an dem aktuellen Faxabbruch schuld ist - glaub das ist krank^^. SG funktioniert mit dem (auch nur VoIP-) Internet-Fax-Dienstleister so einigermaßen problemlos, beim JC brauche ich dagegen, egal ob Tag oder Nacht, ständig 2-3 +x Versuche für ein "ok" (nichtsnutzige Faxdienstleisterpfosten -> das muß sinnigerweise ´Übertragung vollständig´ heißen).
Und ich hab es aufgegeben die Faxe in kleine Teile zu splitten - bringt m.E.n. nichts, bei 13-Seiten-Faxe läuft es genauso mies bzw. gut wie bei lediglich 2-3 Seiten umfassenden Faxen. Ist eh die Idee schwachsinnig hoch drei -> "probieren Sie mal Ihr [13 Seiten] Fax in einzelnen Seiten zu versenden - jaaa genau, in einer Woche ist Fristablauf, meinen Sie daß ich bis dahin ...".
Tag /Nacht ist wie schon geschrieben ebenso Schwachsinn - ich hab vor noch gar nicht so langer Zeit früh um 4 versucht ein (sogar kleines, aber immens wichtiges) Fax loszueiern, 4 1/2h später war es eeendlich durch [und Portunity is selber schuld daß se schon um 9 in der Nacht ihre Hotline freischalten - um kurz nach 10 hatte ich Fuseln am Mund und die ... :D :D].

Letztendlich werd ich wohl wieder mein eigener Faxdienstleister ... dann sind schonmal 1 1/2 Fehlerquellen ausgeschaltet. Warte derzeit nur noch drauf, daß sich mein GSM-Modem von selbst installiert :biggrin: dem traue ich grad noch am ehesten was zu ...
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.388
Bewertungen
1.905
Von Anderen aus geht es doch bei diesem Anbieter und in der Vergangenheit ging es auch beim TE.

Ich vermute stark, das JC hat die Nummer gesperrt. (siehe oben)
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.160
Bewertungen
28.601
Glaub ich nicht.

Ich hatte eine Zeit lang auch Probleme mit der DRV. Mal funktionierte die eine Nummer, mal eine andere, mal ging es nur mit einemanderen Anbieter.

Das hat technische Ursachen.
 
M

Mitglied 61702

Gast
Ich hatte das Theater auch einige Male mit meinem Online-Fax und da auch keinen qualifizierten Sendebericht. Das hiesige JC hat mich zudem mehrfach angewiesen "doch bitte keine Schreiben mehr vorab per Fax" zu senden.

Honi soit qui mal y pense.

Ich habe mir daraufhin für sehr wenig Geld ein gebrauchtes Faxgerät gekauft, es ganz normal an meine Telefonanlage geklemmt, die Nummer unterdrückt und nun kommen meine Faxe wieder an. Überall. Billiger ists auch noch.
 
G

Gelöschtes Mitglied 63650

Gast
Kann es sein, dass das Fax ausgeschaltet ist beim Jobcenter oder abgebrochen wird, simple-fax blockiert werden kann? Oder was könnte das Problem sein?
Einen Gerichtsvollzieher kann ich mir nicht leisten und auch keine Zustellung dauerhaft per Anwalt.

Hallo susanne75,

es könnte durchaus sein, dass bestimmte Nummern unterdrückt werden. Ich habe mich beim E-Post-Brief registriert. Da kostet faxen nichts und zudem hast du den Vorteil, dass du als Absender eindeutig zuzuordnen bist (Registrierung mit Personalausweis). Ganz selten gibt es da Probleme mit dem Empfang.

Eine andere sichere Alternative wäre die persönliche Abgabe gegen Empfangsbestätigung.

Oft ist es einfach dem Chaos in Behörden geschuldet, dass Schreiben verlorengehen. Da reicht es bei nicht ganz wichtigen Dingen, auch mal eine E-Mail zu schreiben. Wenn behauptet wird, sie sei nicht angekommen, kann man sie x-mal weiterleiten oder sogar ausdrucken und per Einschreiben schicken. :biggrin: Erfahrungsgemäß reicht aber auch schon mal der Hinweis auf eine E-Mail, damit sie wieder auftaucht.

Gruß
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.079
Bewertungen
2.548
Was steht im Sendebericht? Bei mir steht dann meist "Übertragung: Fehlerhaft". Oder in die Mail gucken die dann kommt. Dort steht dann der Fehlercode. Es könnte sich um eine temporäre (nur wenige Betroffene) Störung handeln bei der Empfangsstelle (JC).

Würde hier das IT Systemhaus davon unterrichten das beim Jobcenter xy das Faxgerät fehlerhaft läuft. Nach meiner Erfahrung lief es nach ca 4-5 Werktagen wieder.

IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit

Besucheradresse:
Regensburger Straße 104
D - 90478 Nürnberg

Tel: 0911 179-0
Fax: 0911 179-4405

E-Mail: IT-Systemhaus@arbeitsagentur.de
(Siehe hier: https://www.arbeitsagentur.de/ueber-uns/ansprechpartner)

Ich bin keine IT´ler oder Technik Nerd, aber in den Jobcenter stehen keine Faxgeräte mit Papier mehr. Die Faxe gehen direkt an den jeweiligen Mitarbeiter. Die Schnittstellen zwischen Fax und PC sind des öfteren falsch kalibriert, sodass es zu Fehlern kommen kann.

Das hier bewusst Nummern unterdrückt werden halte ich für ein unbelegtes Gerücht.
 

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Danke für die Antworten

Ich verschicke per Fax grundsätzlich nur 1 Seite, da nur die erste im Sendebericht abgebildet ist. Die PDF-Seiten sind im Sendebericht sehr gut lesbar, Größe schätze ~200kb. Und schon viele Tages-oder Nachtzeiten probiert.

Um die Frage zu beantworten, warum keine Eingangsbestätigung?
1. die bekommt man hier nicht immer. Es nutzt kein Hinweis auf Weisungen der BA, die Abgabe und Weiterleitung beim Landkreis oder sonstigen Dritten funktioniert, aber ohne Eingangsbestätigung.
2. Unterlagen OHNE Stempel verschwinden, es verschwinden selbst Unterlagen mit Stempel.
Ich habe in der Vergangenheit etliche Widersprüche gewonnen, Kostenerstattung nur sehr selten mit der Behauptung, die Unterlagen seien erst im Widerspruchsverfahren abgegeben worden. Dies stimmte nie, denn ich hatte ja Eingangsbestätigungen, aber das Jobcenter "findet die nie".

In diesem Jahr habe ich 3 Klagen verloren, weil nach Aktenlage entschieden wurde. Erst nach Urteil wurde mir Akteneinsicht gewährt. Das Jobcenter sortiert angeforderte Akten für das Gericht vor! Und zwar zu Lasten des Klägers. Ich wusste erst durch Akteneinsicht, dass etliche Unterlagen nicht in der Akte waren, die mir das Jobcenter jedoch Seitenweise abstempelte. Inständig hoffe ich, dass ich beim Landessozialgericht Gehör finde.
Aufgrund von nicht mehr auffindbaren Unterlagen, deren Abgabe quittiert wurde, habe ich mehrere Tausend Euro Schulden und verliere meine Wohnung.

Da ich mir das nicht länger gefallen lassen möchte (und ich kenne das ganze Ausmaß der verschwundenen Unterlagen noch gar nicht), mir aber keinen Gerichtsvollzieher leisten kann, habe ich gelesen, dass ohne Faxgerätemöglichkeit Onlinefaxdienste sehr hilfreich UND gerichtssicher mit qualifiziertem Sendebericht sein sollen.

Nur kenne ich mich eben technisch nicht so aus, ob es da eher Probleme mit Jobcenterleitungen gibt oder anderes.
Aufgrund meiner persönlichen Erfahrung, käme der Gedanke, dass das vielleicht absichtlich passiert, mir in Erwägung, auch wenn das abwegig sei.



Ich weiß nicht, wie das Fax aussieht, dass simplefax verschickt. Ich kann mir kein Testfax schicken, oder finde die Funktion online nicht. Habe aber keine eigene Faxnummer ausgesucht im Profil.
Fehlercode siehe oben, das kam teilweise The call dropped prematurely

Auf den Jobcenterschreiben steht ganz unten gar keine Faxnummer. Nur oben unter BG-Nummer steht die Zentraltelefonnummer, drunter die immer gleiche Faxnummer. Jedes Schreiben mit Faxnummer, trägt die gleiche Faxnummer, egal aus welcher Abteilung ein Brief verschickt wird.
Mein Anwalt konnte ein Fax verschicken, es kam an. Nur bei mir klappt es nicht mehr.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
26.160
Bewertungen
28.601
Susanne,

ich kann mich nur wiederholen. Was da bei Dir abgeht, geht auf keine AKuhaut. Ich hätte deneen schon lange den Datenschitz auf den Hals gehetzt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Ich weiß nicht, wie das Fax aussieht, dass simplefax verschickt. Ich kann mir kein Testfax schicken, oder finde die Funktion online nicht. Habe aber keine eigene Faxnummer ausgesucht im Profil.
D154D70C-A6F8-44DD-AD71-E0B84A8A54D9.jpg

So sieht der Empfänger das Fax, statt Sende-Nummer habe ich den Text gewählt.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.388
Bewertungen
1.905
Um die Frage zu beantworten, warum keine Eingangsbestätigung?
1. die bekommt man hier nicht immer. Es nutzt kein Hinweis auf Weisungen der BA, die Abgabe und Weiterleitung beim Landkreis oder sonstigen Dritten funktioniert, aber ohne Eingangsbestätigung.
Ja und dann? Gehst du dann etwa?
das geht so:
- Ich brache auf dieser Kopie hier einen Eingangsnachweis.
- Gibt es nicht.
- Hier in der Weisung der Bundesanstalt, die ich gerade als Kopie vor ihr Gesicht hebe, steht, das muss gehen.
- Gibt es nicht.
- Holen Sie ihren Vorgesetzten ich blockiere derweil hier den Kundenverkehr.
(also nicht wörtlich, aber sinngemäß)

Nur bei mir klappt es nicht mehr.
Du hast hier aber noch mehr Tipps bekommen. Hast du dir bei Simple fax etwa eine kostenlose Faxnummer eingerichtet? Steht die im Absender? (siehe oben)
Mach alles aus der Absenderfaxnummer raus und probiere nochmal ein fax.
 

susanne75

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 April 2017
Beiträge
138
Bewertungen
21
Wenn man versucht darauf zu bestehen, höflich und sachlich, dann wird man vom Sicherheitspersonal nach draußen gebeten!
Was macht man dann?
Geht man dann nicht, dann wird über die Möglichkeit Hausverbot offen hingewiesen.


Ich bin aber kein Einzelfall. Die AWO berichtet von zahlreichen Personen, die ähnliches berichten.


Oben schrieb ich, dass ich mir keine eigene Faxnummer ausgesucht habe, also habe ich wohl keine bei simplefax.
Faxabsender bearbeiten, habe ich gefunden. Da steht meine spam-E-Mail Adresse, mit der ich mich bei simplefax angemeldet habe. Die kann ich aber im oberen Feld nicht löschen.
In dem Feld darunter kann ich nur einen neuen Absender eingeben.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Wenn man versucht darauf zu bestehen, höflich und sachlich, dann wird man vom Sicherheitspersonal nach draußen gebeten!
Was macht man dann?

Ein Hausverbot muss doch eigentlich auch begründet werden. Was steht dann dort als Begründung drin? Kundin bestand auf Eingangsbestätigung der Abgabe ihrer Unterlagen?

Faxabsender bearbeiten, habe ich gefunden. Da steht meine spam-E-Mail Adresse, mit der ich mich bei simplefax angemeldet habe. Die kann ich aber im oberen Feld nicht löschen.
In dem Feld darunter kann ich nur einen neuen Absender eingeben.

Erst nach der Eingabe und Bestätigung des neuen Absendervermerkes wird der bisherige Absendervermerk gelöscht.
 

Holler2008

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2008
Beiträge
2.388
Bewertungen
1.905
Ich habe "nur postalisch antworten" als Absender.

Bei meinem JC gibt es keinen Sicherheitsdienst. Also wenn ich dem die ausgedruckte Weisung zeige und keinen Eingangsnachweis bekomme, lasse ich es darauf ankommen. Vorgesetzter soll kommen oder Polizei oder die müssen mich halt raustragen, wenn sie so viele Leute haben. Bis dahin wird dadurch, dass ich nicht gehe, eben der Kundenverkehr blockiert.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten